21 | 09 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

22. Februar - Gedenktag an die "Geschwister Scholl"

Bewertung:  / 40
SchwachSuper 

Mitglieder der "Weißen Rose" - Eine studentische Münchner Gruppe die Widerstand leistete gegen den Nationalsozialismus

von Karin Hurrle

Jedes Jahr am 22. Februar wird an die "Geschwister Scholl" erinnert. Sie gelten seit der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart als bedeutendste Symbolgestalten eines an humanistischen Werten orientierten Widerstands innerhalb Deutschlands gegen das totalitäre NS-Regime. Hans und Sophie Scholl waren Mitglieder der studentischen Münchner Gruppe "Weiße Rose", die während des Zweiten Weltkrieges Flugblätter verteilten gegen den Krieg und die Diktatur unter Adolf Hitler. Das Geschwisterpaar wurde am 18. Februar 1943 beim Auslegen dieser Flugblättern an der Münchner Universität von deren Hausmeister Jakob Schmid überrascht und an die Gestapo verraten. Bereits am 22. Februar 1943 wurden sie vom Volksgerichtshof unter der Leitung von Roland Freisler zum Tode verurteilt und noch am selben Tage im Gefängnis München-Stadelheim von Johann Reichhart mit der Guillotine enthauptet. Ihr Grab befindet sich auf dem dortigen Friedhof am Perlacher Forst (Grab Nr. 73-1-18/19). An ihrem Todestag wird jährlich an ihre tapferen Taten erinnert. Der Film Die weiße Rose von Regisseur Michael Verhoeven war der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres 1982.

Der Verräter Jakob Schmid wurde wenige Tage nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von den US-Amerikanern verhaftet. 1946 wurde er von der 10. Münchener Spruchkammer unter dem Vorsitz von Karl Mayer zu fünf Jahren Haft verurteilt.

Am 30. Januar 1968 wurde das in der Nachkriegszeit neu gegründete Geschwister-Scholl-Institut für politische Wissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München nach den Geschwistern benannt. Vor dem Geschwister-Scholl-Studentenwohnheim am Steinickeweg in München steht ein 1962 von Christine Stadler geschaffenes Denkmal. Von ihr stammt auch eine Bronzeplastik für die Geschwister am Gebäude der Katholischen Akademie Bayern in der Mandlstraße. Am ehemaligen Wohnhaus der Geschwister an der Franz-Joseph-Straße 13 befindet sich seit 1968 eine Gedenktafel.

Der Film Die weiße Rose von Regisseur Michael Verhoeven war der erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres 1982. Die letzten Tage im Leben der Geschwister Scholl sind das Thema des deutschen Films Sophie Scholl – Die letzten Tage, der auf der Berlinale 2005 den Silbernen Bären gewann und 2006 für den Oscar nominiert war.
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden