27 | 05 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Landesbausparkasse (LBS) und Sparkassen-Finanzgruppe im wirtschaftlichen Verbund!!

Bewertung:  / 41
SchwachSuper 

Übergeordnet die Präsidentin Beate Läsch-Weber (CDU)

von Karin Hurrle

Die Landesbausparkasse (LBS) ist eine öffentlich-rechtliche Bausparkasse im Verband der Sparkassen-Finanzgruppe. Der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz (SVRP), vormals Sparkassen- und Giroverband Rheinland-Pfalz, mit Sitz in Budenheim bei Mainz ist der Dachverband der 23 Sparkassen in Rheinland-Pfalz in Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Gruppe der derzeit acht Landesbausparkassen besteht aus Instituten, die überwiegend in der Trägerschaft eines oder mehrerer Bundesländer und/oder der jeweiligen Sparkassenorganisation stehen. Die Landesbausparkassen sind Mitglieder im Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) und werden von dort durch die Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen betreut. Der SVRP vertritt die Interessen seiner Mitglieder in bankpolitischen, kreditwirtschaftlichen und aufsichtsrechtlichen Fragen gegenüber den Institutionen aus Bund und Land. Zudem übernimmt der SVRP die strategische Koordination, harmonisiert und kanalisiert die Interessen seiner Sparkassen durch Beratung und Erfahrungsaustausch und nimmt mit der kreditwirtschaftlichen Strategieplanung auch unternehmerische Steuerungsaufgaben wahr. Oberstes Ziel der Arbeit des Verbandes ist die Sicherung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen im Markt, um sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Interesse der Kunden und der Regionen sowie der kommunalen Träger zu unterstützen. Der SVRP gehört dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband an. Der Dachverband beschäftigt rund 180 Mitarbeiter. Zur Sparkasse Vorderpfalz, die ebenfalls Mitglied im Sparkassenverband von Rheinland-Pfalz ist, gehört auch die Zweigstelle in Speyer, die wegen einer Kreditvergaben-Affäre eines ehemaligen CDU-Stadtrates und Verwaltungsratmitgliedes Ende Oktober 2015  ins Gerede kam. Mehrere Medien berichteten darüber, u.a. die Allgemeine Zeitung, die Rhein-Zeitung und RNF sowie Nachrichten-Regional. Nun wechselt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz, Rüdiger Linnebank,  zum 1. April zur Sparkasse Köln/Bonn.

Drei Landesbausparkassen sind unselbständige Abteilungen oder Geschäftsbereiche einer Landesbank oder Sparkasse. Sie gelten dennoch, gemäß dem Bausparkassengesetz, als selbständige Bausparkassen. Drei Landesbausparkassen sind rechtsfähige Anstalten des öffentlichen Rechtes. Zwei Landesbausparkassen firmieren als Aktiengesellschaft, gehören aber aufgrund ihres öffentlichen Auftrags und ihres regional begrenzten Tätigkeitsgebietes zur Gruppe der öffentlichen Bausparkassen.

Mitglieder im Sparkassenverband Rheinland-Pfalz sind:

Sparkasse Rhein-Haardt, Bad Dürkheim
Sparkasse Rhein-Nahe, Bad Kreuznach
Sparkasse Westerwald-Sieg, Bad Marienberg (Westerwald)
Kreissparkasse Ahrweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück, Bernkastel-Kues
Kreissparkasse Bitburg-Prüm, Bitburg
Kreissparkasse Vulkaneifel, Daun
Kreissparkasse Birkenfeld, Idar-Oberstein
Stadtsparkasse Kaiserslautern, Kaiserslautern
Kreissparkasse Kaiserslautern, Kaiserslautern
Sparkasse Germersheim-Kandel, Kandel
Sparkasse Koblenz, Koblenz
Kreissparkasse Kusel, Kusel
Sparkasse Südliche Weinstraße, Landau
Sparkasse Vorderpfalz, Ludwigshafen am Rhein
Sparkasse Mainz, Mainz
Kreissparkasse Mayen, Mayen
Sparkasse Neuwied, Neuwied
Sparkasse Südwestpfalz, Pirmasens
Sparkasse Donnersberg, Rockenhausen
Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, Simmern/Hunsrück
Sparkasse Trier, Trier
Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Worms

Dem Dachverband steht der/die Präsident/in vor. Seit 2011 hat dieses Amt Beate Läsch-Weber (CDU) als Präsidentin inne. Beate Läsch-Weber ist am 1. Januar 1957 in Bitburg, Rheinland-Pfalz, geboren. Sie steht seit dem 1. April 2011 als Präsidentin an der Spitze des Sparkassenverbandes Rheinland-Pfalz. Von 1993 bis 2011 war sie Landrätin des Landkreises Bernkastel-Wittlich und Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Mittelmosel Eifel-Mosel-Hunsrück (vormals Kreissparkasse Bernkastel-Wittlich).

Läsch-Weber legte das Abitur 1975 am St.-Willibrord-Gymnasium in Bitburg ab. In Bonn studierte sie Rechtswissenschaft, legte 1980 das erste juristische Staatsexamen und 1983 das zweite Staatsexamen ab. Läsch-Weber war danach unter anderem Leiterin der städtischen Gleichstellungsstelle in Frankfurt am Main und Referatsleiterin in der Mainzer Staatskanzlei. Sie lebt in Heidweiler, ist römisch-katholischer Konfession, verheiratet und hat eine Tochter.

Läsch-Weber, die der CDU angehört, war von 1993 bis 2011 Landrätin im rheinland-pfälzischen Kreis Bernkastel-Wittlich und wurde in den Jahren 2001 und 2009 (Amtsperiode bis 2017) wiedergewählt. Die Versammlung des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz wählte Läsch-Weber am 2. Juli 2010 zu ihrer neuen Präsidentin. Seit dem 7. April 2011 ist Läsch-Weber Mitglied im Verwaltungsrat der DekaBank.
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden