26 | 05 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Erinnerung an den Tod einer Autorin und Jugendrichterin

Bewertung:  / 3

Autor Dr. Dierk Helmken über Kirsten Heisig

Es ist wieder an der Zeit, an die Berichte des ehemaligen Jugendrichters Dr. Dierk Helmken zu erinnern. Dierk Helmken aus Heidelberg war im Sommer 2011 Gast beim heutigen Bundesverband "Förderung von Transparenz und Gerechtigkeit in der Rechtspflege e.V. (FTGR), um über sein Engagement innerhalb der Justiz zu erzählen. Viele Artikel darüber hat er mittlerweile geschrieben. Sein Engagement ist weit über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus bekannt. Über die ehemalige in Berlin lebende Jugendrichterin Kirsten Heisig findet er viele Worte. Ihr Tod bleibt bis heute ein Rätsel. Kirsten Heisig ist am 28.6.2010 im Alter von nur 49 Jahren aus dem Leben geschieden. Die viertätige polizeiliche Suche nach der zunächst als vermisst Gemeldete habe bereits am 1.7.2010 Spekulationen aufkommen lassen, dass es sich um einen Rachemord an der Juristin gehandelt habe, worüber bundesweit in Bild, BZ, Focus, SZ etc. berichtet wurde. Als sie dann endlich am 3.7.2010 aufgefunden worden sei, habe es kein Printmedium in Deutschland gegeben, das diese Sensation nicht verbreitet hätte.

Weiterlesen: Erinnerung an den Tod einer Autorin und Jugendrichterin

Buchtipp: "Der Dritte Weltkrieg" - Schlachtfeld EUROPA - von Peter Orzechowski

Bewertung:  / 0

Wie die nächste globale Katastrophe unseren Kontinent und damit auch Deutschland treffen können

Und hier die Beschreibung im KOPP Verlag: "Einen Dritten Weltkrieg, noch dazu in Deutschland, haben bis vor wenigen Monaten die meisten Menschen für unmöglich gehalten. Doch dann kamen die Krise um die Ukraine und die Warnungen der Politiker - von Vizekanzler Sigmar Gabriel bis Altkanzler Helmut Schmidt. Und wir erinnerten uns auch wieder an die Drohungen der USA und Israels, die iranischen Atomanlagen zu bombardieren. Oder an den Beinahe-Krieg in Syrien, der das Potenzial zu einem Waffengang zwischen den USA und Russland hatte. Die deutschen Medien beschrieben diese Krisen als Kampf von Gut (USA) gegen Böse (Russland). Dieses Buch macht mit dieser Schwarz-Weiß-Malerei Schluss und liefert handfeste Informationen. Es zeigt die Hintergründe auf und fragt nach den Beweggründen der jeweiligen Akteure. Es beantwortet die Frage, warum in der Ukraine oder im Ostchinesischen Meer geschossen wird. Oder warum sich in vielen Ländern der Erde Unruhen ausbreiten.

Weiterlesen: Buchtipp: "Der Dritte Weltkrieg" - Schlachtfeld EUROPA - von Peter Orzechowski

Buchtipp: "Mind over Medicine" - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin

Bewertung:  / 1

Wissenschaftliche Beweise für die Selbstheilungskraft - Von Dr. med. Lissa Rankin - Erhältlich beim KOPP Verlag

Und hier die Kurzbeschreibung vom KOPP Verlag: "Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin: Die einen glauben daran und feiern Erfolge, andere sind skeptisch und fordern Beweise. Lissa Rankin, Ärztin und Bestsellerautorin, schafft es, Schulmedizin und das Phänomen der Selbstheilung endlich unter einen Hut zu bringen! Tausende von Studien belegen mittlerweile, dass der oft diskutierte Placebo-Effekt eine lange unterschätzte Macht hat, die wir zielstrebig für Genesung und Prävention nutzen können. Lissa Rankin plädiert für ein gemeinsames Vorgehen von Medizin, ganzheitliche Methoden, persönlicher Verantwortung und für den selbstbewussten Einsatz eigener Fähigkeiten. Was dafür gebraucht wird, erfahren Sie in diesem bemerkenswerten Buch.

Weiterlesen: Buchtipp: "Mind over Medicine" - Warum Gedanken oft stärker sind als Medizin

BUCHTIPP: Wladimir Putin "Reden an die Deutschen"

Bewertung:  / 0

Was der russiche Präsident wirklich sagte - Originaltexte von 2001 bis 2014

Die Kurzbeschreibung vom KOPP Verlag: »Russland hegte gegenüber Deutschland immer besondere Gefühle. Wir haben Ihr Land immer als ein bedeutendes Zentrum der europäischen und der Weltkultur behandelt.« Rede vor dem deutschen Bundestag, 25. September 2001. »Sowohl bei meinem Vater wie bei meiner Mutter gab es viele Kriegstote in der Familie. Fast die Hälfte ihrer Brüder und Schwestern wurden getötet. Eines ihrer Kinder starb während der Blockade von Leningrad. Mein Vater überlebte nur, weil er an der Front verwundet wurde. Und trotzdem blieb kein Hass in unseren Herzen gegenüber dem deutschen Volk an sich zurück.« Interview mit ARD und ZDF im Mai 2005 »Unser Land hat (.) das aufrichtige und unaufhaltsame Streben der Deutschen nach nationaler Einheit eindeutig unterstützt. Ich bin mir sicher, dass Sie das nicht vergessen haben, und rechne damit, dass die Menschen in Deutschland ebenso auch das Bestreben der russischen Welt, des historischen Russland nach Wiedereinrichtung der Einheit unterstützen.« Rede nach dem Beitritt der Krim zur Russischen Föderation, 18. Mai 2014.

Weiterlesen: BUCHTIPP: Wladimir Putin "Reden an die Deutschen"

20 Jahre "Reporter ohne Grenzen" - Passagen aus dem Jahresbericht 2013

Bewertung:  / 3

Informationsfreiheit im Internet 2013 - Reporter ohne Grenzen kämpfen für die "Pressefreiheit" - Whistles for Whistleblowers - Nachrichten-Regional kämpft mit!!

Reporter ohne Grenzen verteidigt seit Jahren weltweit verfolgte Blogger, Bürger- und Onlinejournalisten. Schon bevor die Enthüllungen von Edward Snowden über die Spähaktionen internationaler Geheimdienste für Aufsehen sorgten, beschäftigte sich das Referat von "Reporter ohne Grenzen" für Informationsfreiheit im Internet intensiv mit den Themen Überwachung, Exportkontrolle oder digitaler Quellenschutz. Dieses Referat arbeitet mit den Internetexperten des internationalen Sekretariats in Paris zusammen und ergänzt die Aktivitäten von Berlin aus. Der Bericht über die »Feinde des Internets« wurde 2013 erstmals von "Reporter ohne Grenzen" in enger Zusammenarbeit zwischen Paris und Berlin erstellt. Schwerpunktmäßig widmete er sich dem Thema Überwachung, denn nicht nur autoritäre Staaten, sondern auch westliche Unternehmen spielen eine wesentliche Rolle bei der Unterdrückung kritischer Stimmen und unerwünschter Informationen im Internet, ist im Jahresbericht von "Reporter ohne Grenzen" weiter zu lesen. Unter Weiterlesen gehts zum Jahresbericht 2013 und Kampagnen der Whistleblowers.

Weiterlesen: 20 Jahre "Reporter ohne Grenzen" - Passagen aus dem Jahresbericht 2013

Spruch vom Sonntag:

Bewertung:  / 0

Ich glaube an die Wahrheit!!

Ich glaube an die Wahrheit. Sie zu suchen, nach ihr zu forschen in und um uns, muß unser höchstes Ziel sein. Damit dienen wir vor allem dem Gestern und dem Heute. Ohne Wahrheit gibt es keine Sicherheit und keinen Bestand. Fürchtet nicht, wenn die ganze Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit. Letzten Endes wird jeder Widerstand gegen die Wahrheit zusammenbrechen wie die Nacht vor dem Tag! (Theodor Fontane 1819-1898).

Weiterlesen: Spruch vom Sonntag:

Universitätsprofessor Klaus Lieb von der Uni Mainz wird Hochschullehrer des Jahres 2013

Bewertung:  / 1

Unbestechlich und unabhängig - Mainzer Psychiatrieprofessor hat Pharmaindustrie den Kampf angesagt

Heute, Sonntag, den 20. Juli war der Forschungs-Journalist Jörg Blech Studio-Gast von 10 Uhr bis 12 Uhr bei SWR1 Leute. Er schilderte im Gespräch auch die Problematik der neuzeitlichen Psychiatrie und ging auf sein Buch "Die Psychofalle" ein und "wie die Seelenindustrie uns zu Patienten macht. Lassen Sie sich nicht irre machen - Gefühle und Wünsche sind keine Krankheiten" sagt Jörg Blech. Immer mehr Menschen mit Alltagsproblemen würden als psychisch krank abgestempelt – zu Unrecht! Immer öfter würden gesellschaftliche Probleme wie Arbeitsbedingungen oder das Schulsystem zu Psychomacken Einzelner gemacht – zu Unrecht!  In der Sendung lobte Blech den Mainzer Universitätsprofessor Klaus Lieb und dessenen Vorgehensweise, der sich von der Pharmaindustrie verabschiedet habe. Dafür wurde er als Hochschullehrer des Jahres 2013 ausgezeichnet. Unter Weiterlesen geht es auf seinen Video-Clip und den Originalartikel.

Weiterlesen: Universitätsprofessor Klaus Lieb von der Uni Mainz wird Hochschullehrer des Jahres 2013

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden