22 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Neustadts Klassik 3 - Lichtbllick-Benefizgala

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Am 5. September 2014 um 19 Uhr im Festsaal des Neustadter Wohnstifts

Am 5. September 2014 - um 19 Uhr - im Festsaal des Neustadter Wohnstiftes, Haardterstr. 6 findet - Neustadt Klassik´s statt. Zu Gunsten der Spiel- und Lernstube der Caritas und „Lichtblick“, eine Einrichtung des Prot. Dekanates Neustadt mit: Kurpfälzer Madrigalisten ( Leitung: Beate Reiser), Tatjana Geiger ( Klavier), Akkordeon- Quintett „Tastartur“, Moderation: Hedda Brockmeyer, Vorverkauf: Buchhandlung Quodlibet, Kellereistraße 10 oder Tel. Res : 06321-355340 ( Lichtblick)  Neustadt Klassik´s- die Dritte gibt es nun bereits zum dritten Mal, wieder eine Klassik- Gala im Festsaal des Wohnstiftes in Neustadt.   „Neustadt Klassik´s“ bietet Klassikgenuss auf höchstem Niveau, und das alles für einen guten Zweck. Die Tagesbegegnung Lichtblick des Prot. Dekanates und die Spiel- und Lernstube der Caritas, beides Einrichtungen, die sich für Menschen in sozialer Not einsetzen, konnten regional bekannte Musikerinnen und Musiker gewinnen, ohne Gage aufzutreten.

Kurpfälzer Madrigalisten

„Birds do it, bees do it“ - Cole Porters schmissiger Evergreen „Let's do it, let's fall in love“ könnte dem Auftritt der Kurpfälzer Madrigalisten beim Neustadter „Lichtblick“ sein launig-liebevolles Motto geben. Das 2002 vom damaligen Hockenheimer Kantor Christian Bühler gegründete Vokalquintett hat sich 2012 teilweise neu formiert. "Neuzugänge" um die Lachener Kirchenchorleiterin Beate Reiser sind die Altistin Christine Schneider und der Bassist Emmerich Pilz. Nach zwei Konzertprogrammen im Frühjahr 2013 u.a. mit Bachschen Motetten, auch in erweiterter Besetzung bis zum Oktett, und Konzerten im diesem Frühjahr mit einem vielgestaltigen Programm von Schütz bis Cole Poerter präsentiert sich das grenz- bzw. heinüberschreitende Ensemble nun in der Kernbesetzung mit Josefa Kreimes (Sopran, Hockenheim), Beate Reiser (Mezzosopran, Bad Dürkheim), Christine Schneider (Alt, Neustadt), Ingo Wackenhut (Tenor, Mannheim) und Emmerich Pilz (Bass, Deidesheim) mit Madrigalen aus Renaissance und Frühbarock, wirkungsvoll kontrastiert durch American Swing und Close Harmony. Auf dem Programm stehen Kompositionen etwa von Donato, Vecchi, Passereau, le Jeune, Gibbons, Wilbye, oder Morley, aber eben auch – teilweise ganz frisch einstudierte - Songs wie Richard Rodgers' „Blue Moon“, „Let's do it“, Jerome Kerns „Smoke gets in your eyes“, Gershwins „I got rhythm“, Cole Porters „Night and day“ oder Stanley Myers „She was beautiful“ in spannenden Arrangements für vier bis fünf Stimmen.

„Fünf Sänger ersetzen einen ganzen Chor, und das ganz großartig.“, schreibt die begeisterte Presse. Die vielgefragte Kirchenmusikerin und Pianistin Tatjana Geiger begleitet das Ensemble und ergänzt mit solistischen Beiträgen. Mehr Info: kurpfaelzer.blogspot.de

Tatjana Geiger

Tatjana Geiger studierte von 1991 bis 2005 Blockflöte, historische Tasteninstrumente, Gesang, und Chorleitung. Seit 1990 ist sie freiberuflich tätig in verschiedenen Musikschulen. 2010 begann sie, den Kammerchor „Vocale Mußbach“ zu leiten, im selben Jahr übernahm sie die Leitung des Prot. Kirchenchores Maikammer, Aktuell ist Tatjana Geiger Lehrerin für Gesang und Blockflöte und Fachbereichsleiterin an der Musikschule Leiningerland und Klavierlehrerin an der Musikschule in Haßloch. Sie hatte bereits als Solistin, als auch als Ensemblemitglied viele Auftritte im In- und Ausland. Tatjana Geiger wird zur Benefiz-Gala einige Klavierstücke vortragen. 

Wenn man eine gemeinsame Wurzel hat, kann daraus etwas wachsen. 

Was in der Kindheit in einem großen Akkordeon-Orchester begann, wurde im Jahre 2004 mit der Gründung des Akkordeon-Ensembles Tast®Ur fortge- setzt. Zunächst stand die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund. Doch schon bald kam der Wunsch, die Bandbreite des Akkordeons in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Konzerte in Kirchen, Umrahmungen von Vernissagen und Empfängen, Benefizveranstaltungen usw. folgten. Nach dem Ausscheiden von zwei Mitgliedern 2011 konnten wir uns im Jahre 2012 mit einer Spielerin aus dem „alten Orchester“ sowie einem Multiinstrumentalisten, der durch die Ausbildung am Klavier befähigt war unseren Bass zu spielen, neu formieren.

Das Akkordeon gehört zu den vielseitigsten Instrumenten der Welt und ist heute in nahezu allen Musikstilen vertreten. Es ist uns ein Anliegen, den Zuhörern diese Vielfalt näher zu bringen.

Das Ensemble widmet sich der anspruchsvollen Interpretation verschiedener Musikrichtungen wie Tango, Musette, speziell für Akkordeon komponierte Originalliteratur sowie Klassik und auch Weltmusik.

Ensemblebesetzung:

Hilde Haffa, Silvia Helbach, Erika Schmitthauser, Karl-Heinz Hey, Thomas Zapp. Moderiert wird die Veranstaltung von Hedda Brockmeyer vom „Theater an der Kurve“ in Neustadt-Hambach.

Karten gibt es in Neustadt bei der Buchhandlung Quodlibet oder können reserviert werden unter 06321-355340 ( Lichtblick) (red.)

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden