BIS Baskets Speyer gelingt Paukenschlag

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
Kategorie: SPORTBERICHTE
Veröffentlicht am Montag, 09. November 2015 01:48

BIS setzten sich gegen Weißenhorn Youngstars mit  86:79 durch

Den BIS Baskets Speyer ist in der 2. Basketball-Bundesliga ProB ein Paukenschlag gelungen. Die zuvor sieglosen Domstädter setzten sich mit 86:79 (32:40, 72:72) nach Verlängerung bei den favorisierten Weißenhorn Youngstars durch. „Die Mannschaft hat endlich einmal die richtige Einstellung gezeigt. Engagement und Moral haben gestimmt“, lobte BIS-Sportmanager Gerd Kopf das Team, das von Julian Krieger gecoacht wurde. Der NBBL-Trainer der Speyerer vertrat Carl Mbassa, der aus familiären Gründen verhindert war. Bereits vor Spielbeginn hatten die Vorderpfälzer ihre Gastgeber etwas überrascht. Nach mehr als einem Jahr Pause gab gegen die Schwaben der 36 Jahre alte Jay Thomas sein Comeback im Trikot der Speyerer und setzte vor allem in der Abwehr wichtige Impulse. Defensiv und offensiv überragte im BIS-Ensemble Khobi Williamson – nicht nur wegen des gelungenen Dreipunktewurfs, mit dem er die Verlängerung erzwang.

Neben Center Williamson (22 Punkte) überzeugten bei den Speyerern DJ Woodmore (15) und Martin Rittinger (15), der besonders in der Schlussphase der Partie auftrumpfte. Zuvor hatten sich die BIS Baskets Sympathiepunkte verdient, weil sie trotz deutlicher Rückstände nie resignierten. Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) wollen die Pfälzer gegen Aufsteiger Giants Nördlingen in der heimischen Nordhalle an die ansprechende Leistung anküpfen. (red.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden