22 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BIS Baskets Speyer: Gegner spürt Rückenwind

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

BIS Baskets Speyer kämpfen um den Klassenverbleib

Die Rechenspiele sind vorerst beendet. Die BIS Baskets Speyer kämpfen auch in dieser Saison in der Playdown-Runde um den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. „Umso wichtiger ist es, dass wir so viele Punkte wie möglich mitnehmen“, erklärt der Sportmanager der Vorderpfälzer, Gerd Kopf, vor der Partie am Samstag (19.30 Uhr) in der heimischen Nordhalle gegen die Dragons Rhöndorf. Die Papierform spricht freilich für die Gäste aus dem Rheinland. Das Team um den US-Amerikaner Justin Smith, den die Rhöndorfer während der Winterpause verpflichtet haben, hat die vier zurückliegenden Spiele gewonnen und spürt Rückenwind. „Unsere Entwicklung in den vergangen Wochen ist sehr positiv“, hat Dragons-Trainer Boris Kaminski nach dem jüngsten Erfolg beim TV Langen festgestellt.

Dennoch ist BIS-Coach Carl Mbassa zuversichtlich vor dem Vergleich mit dem Tabellendritten. „Wir wollen immer gewinnen“, betont er. Bei der jüngsten Niederlage beim Spitzenteam Weißenhorn Youngstars hat der Speyerer Übungsleiter schließlich auch positive Ansätze entdeckt. Martin Rittinger war nach seiner Zwangspause wegen einer Grippe immerhin fast zehn Minuten auf dem Feld, und dessen Aufbaukollege DJ Woodmore zeigte in der Dreifachsporthalle der Schwaben eine sehr ansprechende Vorstellung.




Abdruck des Textes ist honorarfrei.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Heinz Forler  (06232/76703 oder 0171/1403021).
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden