03 | 04 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BIS Baskets Speyer: Debakel im Kellerduell

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Peinlicher Fehlstart vor heimischer Kulisse

Die BIS Baskets Speyer haben sich im neuen Jahr einen peinlichen Fehlstart geleistet. Die Vorder-pfälzer erlitten im Kellerduell der 2. Basketball-Bundesliga ProB vor heimischer Kulisse ein 63:91(37:45)-Debakel gegen den TV Langen. „Wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, müs-sen wir uns deutlich steigern“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den wohl schwächsten Auftritt des Teams in dieser Saison.
Schon vor dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber ungewohnte Mängel; einfache Würfe verfehlten ihr Ziel, Schnellangriffe wurden unkonzentriert abgeschlossen.

Und nach Wiederbeginn brachen bei den BIS Baskets, die gegen die Langener um die blendend aufgelegten Martinis Woody und Maxim Schneider kaum ein probates Mittel fanden, alle Dämme. Einzig Kapitän Benny Kaufhold (19 Punk-te/5 Assists) präsentierte sich in der Mannschaft von Trainer Carl Mbassa in guter Form, seine Kol-legen enttäuschten fast ausnahmslos.

An den nächsten beiden Wochenenden sind die BIS Baskets bei den Frankfurt Skyliners II und an-schließend bei den Licher Basketbären zu Gast. Das nächste Heimspiel steht für die BIS Baskets am Samstag, 31. Januar (19.30 Uhr), in der Nordhalle gegen das Spitzenteam der TG Würzburg auf dem Programm. (red.)




Abdruck des Textes ist honorarfrei.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Heinz Forler  (06232/76703 oder 0171/1403021).
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden