18 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BIS Baskets Speyer schöpfen neue Hoffnung

Bewertung:  / 1

Überraschender Sieg über das Spitzenteam TG Würzburg

Die BIS Baskets Speyer schöpfen im Abstiegskampf der 2. Basketball-Bundesliga ProB neue Hoffnung. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa überraschte mit einem 79:69(45:31)-Sieg über das Spitzenteam TG Würzburg. „Ausschlaggebend war, dass wir nur wenige Fehler gemacht haben“, erklärte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den fünften Saisonerfolg. Die Gäste aus Franken fanden in der Speyerer Nordhalle von Beginn an kein geeignetes Mittel gegen die Zonenverteidigung der Domstädter. Mbassas Auswahl zog davon und hatte meist einen zweistel-ligen Vorsprung – beim 49:31 sogar mit 18 Punkten. Und als die Würzburger Ende des dritten Drit-tels auf neun Zähler herangekommen waren, sorgte der Speyerer Marcus Smallwood mit einem Dreier umgehend wieder für klare Verhältnisse.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer schöpfen neue Hoffnung

BIS Baskets Speyer: Debakel im Kellerduell

Bewertung:  / 0

Peinlicher Fehlstart vor heimischer Kulisse

Die BIS Baskets Speyer haben sich im neuen Jahr einen peinlichen Fehlstart geleistet. Die Vorder-pfälzer erlitten im Kellerduell der 2. Basketball-Bundesliga ProB vor heimischer Kulisse ein 63:91(37:45)-Debakel gegen den TV Langen. „Wenn wir im Abstiegskampf bestehen wollen, müs-sen wir uns deutlich steigern“, kommentierte BIS-Sportmanager Gerd Kopf den wohl schwächsten Auftritt des Teams in dieser Saison.
Schon vor dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber ungewohnte Mängel; einfache Würfe verfehlten ihr Ziel, Schnellangriffe wurden unkonzentriert abgeschlossen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer: Debakel im Kellerduell

BIS Baskets Speyer verlieren Kellerduell

Bewertung:  / 0

Kapitän Benny Kaufhold hat als Distanzschütze gefehlt

Die BIS Baskets Speyer haben das Kellerduell in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB gegen die Hanau White Wings verloren. Nach einem sehr ansprechenden Vergleich verließen die Gäste aus Hessen als 93:81(47:39)-Sieger die Nordhalle in der Domstadt. „Dass Hanau eine gute Mannschaft hat, die besser ist, als es der Tabellenstand vermuten ließe, hat man heute gesehen“, urteilte Gerd Kopf, der Sportmanager der BIS Baskets: „Zudem haben die White Wings in den entscheidenden Phasen gut getroffen.“  Die Gäste waren fast über die gesamte Spieldauer in Führung gelegen, im dritten Viertel hatten sie ihren Vorsprung sogar auf 17 Punkte ausgebaut. Die Speyerer bewiesen aber Moral, verkürzten im Schlussabschnitt auf 76:81 und hatten letztlich doch das Nachsehen. „Unsere Mannschaft hat gut gekämpft“, betonte BIS-Coach Carl Mbassa: „Benny Kaufhold hat uns allerdings in der Defensive und als Distanzschütze gefehlt.“ Der Kapitän der Speyerer war beruflich verhindert. Darüber hinaus musste Max Massing wegen einer Wadenverletzung passen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer verlieren Kellerduell

DBBL : Mit Sieg gegen München begonnen – Mit Sieg gegen München beendet

Bewertung:  / 0

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen zum Hinrundenabschluss gegen Travel & Dream Jahn München 81:59

Ganze drei Minuten dauerte es am vergangenen Sonntag in der Speyerer Osthalle, bis die 200 Zuschauer sich schon auf die anschließende Weihnachtsfeier, zu welcher die Basketballabteilung geladen hatte, einstimmen konnten.Gästecoach Rüdiger Wichote hatte gerade seine erste Auszeit nehmen müssen und auf der Anzeigetafel führten die TOWERS 11:0. Auch danach lief bei den Müncherninnen, denen lediglich ein Korb aus dem Feld gelang, nicht viel zusammen und so ließen die Hausherrinnen keinen Zweifel, wer am Ende zu feiern haben würde (22:7). Angesichts des klaren Vorsprungs und der Dominanz seines Teams wechselte Headcoach Harald Roth früh im Spiel munter durch. Da sich die Münchnerinnen stets versuchten, zurück ins Match zu kämpfen, schmolz der Vorsprung zur Halbzeit etwas (41:32).

Weiterlesen: DBBL : Mit Sieg gegen München begonnen – Mit Sieg gegen München beendet

BIS Baskets Speyer: Zerstörte Hoffnungen

Bewertung:  / 0

Abstiegsgefährdete Vorderpfälzer treffen am kommenden Samstag auf die Handau Wings in der Speyerer Nordhalle

Die Hoffnungen der BIS Baskets Speyer währten nicht allzu lange. Im dritten Viertel der Partie beim Neuling in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB, TG Würzburg, waren die Pfälzer dank eines 10:0-Laufs erstmals in Führung gegangen. Nach 40 Spielminuten verließen allerdings die Gastgeber als 94:87(46:43)-Sieger das Feld im Sportzentrum Feggrube. „Wir hatten uns etwas zu spät auf das schnelle Spiel der Würzburger eingestellt“, urteilte BIS-Coach Carl Mbassa nach dem Vergleich und ergänzte: „Eigentlich hatten wir recht gut agiert. Letztlich haben wir das Spiel aber an der Freiwurflinie verloren.“ Die Statistik belegte den Trainer der Speyerer; nur sieben Treffer bei 20 Versuchen bedeuteten eine erschreckend schlechte Quote von 35 Prozent. Darüber hinaus ließ die Abwehrarbeit von Mbassas Schützlingen ein ums andere Mal Wünsche offen.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer: Zerstörte Hoffnungen

DBBL : Negativtrend gestoppt – Nachholspiel gewonnen

Bewertung:  / 0

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt schlagen Rhein-Main-Baskets II 79:55

Nach vier Niederlagen in Folge, zuletzt die unnötige Pleite in Weiterstadt, merkte man den TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt am vergangenen Sonntag in der Speyerer Osthalle deutlich an, dass sie das dringend nötige Erfolgerlebnis mit allen Mitteln wollten. Die TOWERS legten los wie die Feuerwehr und zwangen die Gäste über 7:0 und 15:6 bereits nach vier Minuten zur ersten Auszeit. Harald Roth ließ früh rotieren und hielt das Tempo somit hoch, was den Rhein-Main-Baskets sichtlich zu schaffen machte. „Das gesamte Team hat eine tolle Leistung gezeigt, die Bankspielerinnen haben sich nahtlos eingefügt, so gab es keinen Bruch in unserem Spiel und wir konnten unseren Vorsprung kontinuierlich ausbauen.“, lobte der stolze Headcoach seine Schützlinge, von denen Kapitän Uta Gelbke und Center Mertina Kraus bereits zur Halbzeit jeweils 15 Punkte erzielen konnten (48:37).

Weiterlesen: DBBL : Negativtrend gestoppt – Nachholspiel gewonnen

DBBL : TOWERS reisen vollzählig und zuversichtlich nach Weiterstadt

Bewertung:  / 0

Nach drei Niederlagen muss ein Sieg her

Mit allen Spielerinnen an Bord und einer gehörigen Portion Motivation im Gepäck treten die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt am Sonntag um 16 Uhr zu Auswärtsspiel bei der SG 1886 Weiterstadt an. Mit 4 Siegen bei 5 Niederlagen stehen die Hessinnen besser da, als nach den Abgängen der Leistungsträgerinnen Ana-Maria Kammer, Joanna Semerda und Tabea Stiller zu erwarten war. Die TOWERS sind somit gewarnt und gewappnet für ein schweres Spiel, zumal der Heimvorteil den Weiterstadterinnen zusätzlichen Auftrieb geben wird. Vor allen den Neuzugang, Forward Kristin Annawald (107 Punkte) sowie die US-Amerikanerin Heather Karner (mit 163 Punkten fünftbeste Scorerin der Liga) gilt es zu stoppen. Headcoach Harald Roth gibt sich zuversichtlich: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und nach langer Verletzungspause wieder alle Spielerinnen im Kader.

Weiterlesen: DBBL : TOWERS reisen vollzählig und zuversichtlich nach Weiterstadt

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden