21 | 07 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

BIS Baskets Speyer zeigen „grandiose Leistung“

Bewertung:  / 7

Mit einem 86:79-Sieg gegen Licher Basketbären in die Playdown-Runde

Die BIS Baskets Speyer haben ihre Situation im Kampf um den Klassenverbleib in der 2. Basketball-Bundesliga ProB weiter verbessert. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa gewann mit 86:79 (48:43) gegen die Licher Basketbären und damit auch das dritte Spiel in der Playdown-Runde. „Wir haben eine grandiose Abwehrleistung gezeigt. Es ist beachtlich, dass wir dem sonstigen Top-Scorer der Licher, Jermale Jones, nur drei Punkte gestattet haben“, betonte Mbassa. Den Speyerern war ein Blitzstart gelungen, von dem sich die  Gäste jedoch nicht einschüchternd ließen; beim Zwischenstand von 29:31 hatten die Mittelhessen den Spieß zwischenzeitlich gedreht. Im dritten Viertel und Anfang des vierten Durchgangs sorgten die nun wieder aufmerksameren BIS Baskets für eine 16-Punkte-Führung. „Anschließend haben wir aber zu nachlässig agiert“, sagte Mbassa nach der insgesamt ansprechenden Vorstellung seiner Schützlinge.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer zeigen „grandiose Leistung“

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen Basketball-Krimi bei Travel & Dream Jahn München in der Overtime 89:90

Bewertung:  / 7

DBBL : Hitchcock stand Pate im letzten Saisonspiel

Mit den letzten verbliebenen acht einsatzfähigen Spielerinnen, zwei Unterstützerinnen und einem Coach reisten die TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt zum letzten Spiel der Saison nach München zu  den Damen der Travel & Dream Jahn München. Es war das berüchtigte Spiel um die goldene Ananas, da es für beide Teams um nichts mehr ging, dennoch wollten sich beide Teams mit einer guten Partie in die Sommerpause verabschieden.  Die Gastgeberinnen, die zu einer großen Saisonabschlussparty geladen hatten und von 200 Fans frenetisch angefeurt wurden,  fanden den besseren Start, während die TOWERS anfangs keinen Zugriff auf das Spiel fanden. Den 13:0-Lauf beendete TOWERS-Coach Harald Roth mit einer frühen Auszeit.

Weiterlesen: TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt gewinnen Basketball-Krimi bei Travel & Dream Jahn München in der...

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt verlieren ihr letztes Heimspiel gegen die SG 1886 Weiterstadt 61:66

Bewertung:  / 11

DBBL : Ernüchterung statt „letztem Hurra“

Es sollte der siegreiche Abschied vor heimischem Publikum in die Off-Season werden und da sich lediglich sechs Weiterstadterinnen zu Aufwärmen in der Osthalle einfanden, sah auch vieles nach einem TOWERS-Sieg aus. Was sich dann den Zuschauern bot war bereits zu Beginn ein Low-Scoring-Game, das vor allem von der Defense geprägt war. Nach fünf Minuten stand es folglich gerade mal 4:6 für die Gäste. Danach erlebten die TOWERS ein Zwischenhoch und legten einen Lauf zum 16:12 im ersten Viertel hin. Anders sah es im zweiten Abschnitt aus: 26:22 führten die Gastgeberinnen nach 15 Spielminuten und verbuchten dann erst wieder in der Schlussaktion der ersten Halbzeit die nächsten und gleichzeitig letzten Punkte der Halbzeit – 28:27. Nach dem Seitenwechsel trübten überhastete Aktionen und Turn-over die Spielfreude beider Teams und bei wechselnden Führungen stand es vor dem Schlussabschnitt 42:44.

Weiterlesen: TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt verlieren ihr letztes Heimspiel gegen die SG 1886 Weiterstadt 61:66

BIS Baskets Speyer: Gala von Woodmore

Bewertung:  / 7

Zwischenziel erreicht Dank Heimsieg

Die BIS Baskets Speyer haben ihr Zwischenziel erreicht. Dank des 91:73(41:37)-Siegs gegen den TV Langen haben sie sich in der Playdown-Runde der 2. Basketball-Bundesliga ProB auf einen Nichtabstiegsplatz verbessert. Vor allem in der zweiten Halbzeit begeisterte die Mannschaft von Chefcoach Carl Mbassa die Zuschauer in der Nordhalle. Nach zwei Vierteln auf Augenhöhe starteten die Speyerer durch. Angeführt vom überragenden US-Amerikaner DJ Woodmore schraubten sie das Ergebnis mit einem 16:0-Lauf zwischenzeitlich auf 86:59 und revanchierten sich letztlich für die beiden deutlichen Niederlagen gegen die Langener in der Hauptrunde. „Die Jungs haben die richtige Einstellung gezeigt und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte Trainer Mbassa.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer: Gala von Woodmore

BIS Baskets Speyer starten in Schlussetappe

Bewertung:  / 1

Speyerer Mannschaft will Klassenverbleib schaffen

In der 2. Basketball-Bundesliga ProB beginnt für die BIS Baskets Speyer die Schlussetappe in dieser Saison im Saarland. Die Auswahl von Chefcoach Carl Mbassa tritt am Sonntag (18 Uhr) als Tabellenvorletzter bei Schlusslicht Saarlouis Royals an und will Wiedergutmachung; in der Vorrunde haben die Domstädter zweimal ganz knapp gegen den Aufsteiger verloren. „Jetzt kommt der spannende Teil der Runde“, sagt Mbassa, und aus seiner Stimme klingt Vorfreude auf die anstehenden Aufgaben: „In der vergangenen Saison sind wir auch als Vorletzter in die Playdowns gestartet und haben den Klassenverbleib geschafft.“ Alex Kuhn wird nach seiner Knieverletzung voraussichtlich in den Kader der BIS Baskets zurückkehren. Dagegen werden die Talente Matthias Meier und Yannick Kneesch möglicherweise fehlen, da am Sonntagnachmittag die Speyerer U19-Bundesligamannschaft im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft bei Bayern München gefordert ist.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer starten in Schlussetappe

BIS Baskets Speyer blicken nach oben

Bewertung:  / 0

Wollen am nächsten Samstag in der Speyerer Nordhalle Heimsieg erlangen

Die BIS Baskets Speyer haben den Blick nach oben gerichtet: Sie wollen die Abstiegsränge in der Playdown-Runde der 2. Basketball-Bundesliga ProB verlassen. Mit dem Auswärtserfolg am vergangenen Spieltag bei den Saarlouis Royals haben Vorderpfälzer die Basis gelegt, mit einem Heimsieg am Samstag (19.30 Uhr) in der Nordhalle gegen den TV Langen würde dieses Vorhaben gelingen. „Gegen die Langener haben wir uns oft sehr, sehr schwer getan“, warnt BIS-Sportmanager Gerd Kopf allerdings vor den Gästen.  Die Statistik gibt ihm Recht; die Südhessen haben in dieser Saison beide Vergleiche mit den Dom-städtern deutlich zu ihren Gunsten entschieden. „Wir müssen diese Aufgabe sehr ernst nehmen“, bläute Speyers Chefcoach Carl Mbassa seinen Schützlingen ein. Besonders die US-Amerikaner Nick Freer und Ma

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer blicken nach oben

BIS Baskets Speyer starten bei Saarlouis Royals

Bewertung:  / 2

Am kommenden Sonntag Start der Playdownrunde

Mit dem Auswärtsspiel bei den Saarlouis Royals beginnt für die BIS Baskets Speyer am Sonntag (18 Uhr) die Playdownrunde in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Die Speyerer sind derzeit Vorletzter mit zwölf Punkten vor den Saarländern (10) und hinter den Licher Basketbären (16) sowie dem TV Langen (14). Nach den folgenden sechs Spieltagen müssen der Letzte und der Vorletzte dieser Vierergruppe absteigen. Die BIS Baskets bestreiten ihre Heimspiele gegen den TV Langen am Samstag, 21. März, gegen die Licher Basketbären am Samstag, 28. März, und gegen die Saarlouis Royals am Samstag, 18. April.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer starten bei Saarlouis Royals

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden