21 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Sieg der BIS Baskets Speyer in der heimischen Nordhalle

Bewertung:  / 0

Fünfter Saisonsieg zum Rückrundenauftakt

Die BIS Baskets Speyer haben einen Schritt ins Mittelfeld der Tabelle in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B gemacht. Die Auswahl von Trainer Carl Mbassa bezwang in der heimischen Nordhalle die Giants Nördlingen mit 84:76 (46:39) und feierte zum Rückrundenauftakt den fünften Saisonsieg. Besonders in der ersten Halbzeit begeisterten die Domstädter ihre Fans, darunter Nationalspieler Elias Harris aus Speyer. „Das Team hat die richtige Antwort auf die Niederlage zuvor in Lich gegeben“, betonte Mbassa. Herausragende Akteure einer guten BIS-Mannschaft waren Marcus Smallwood (20 Punkte/20 Rebounds) und Billy McShepard (24/14). Doch auch deren Kollegen hatten wesentlichen Anteil am Erfolg. Beispielsweise Assistenztrainer Jay Thomas, der sich kurzfristig entschlossen hatte, den Speyerern auf dem Feld zu helfen.

Weiterlesen: Sieg der BIS Baskets Speyer in der heimischen Nordhalle

BIS Baskets Speyer enttäuschen in Lich

Bewertung:  / 0

Durch deftige 54:76-Niederlage mitten im Abstiegskampf

Das Zwischenhoch bei den BIS Baskets Speyer nach dem Erfolg gegen die BG Leitershofen hat sich rasch verzogen. Der Aufsteiger in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B kassierte bei den Licher Basket-Bären eine deftige 54:76(29:44)-Niederlage und steckt endgültig mitten im Abstiegskampf. Nach der enttäuschenden Vorstellung bei den Mittelhessen ist am Samstag (19.30 Uhr) ein Heimsieg der Mannschaft von Trainer Carl Mbassa zum Rückrundenauftakt gegen die Giants Nördlingen Pflicht. „Das war unser schlechtestes Saisonspiel“, haderte BIS-Sportmanager Gerd Kopf in Lich mit der Leistung der Speyerer. Nachdem die Vorderpfälzer im ersten Viertel noch eine ordentliche Leistung gezeigt hatten, schienen sie in den beiden folgenden Durchgängen von allen guten Geistern verlassen zu sein.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer enttäuschen in Lich

70:84-Niederlage der Bis Baskets Speyer gegen Hanau White Wings

Bewertung:  / 0

Bis-Coach Carl Mbassa dennoch zuversichtlich beim Heimspiel am Wochenende gegen BG Leitershofen

Die Überraschung ist den BIS Baskets Speyer nicht gelungen. Der Aufsteiger in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B hat sich bei der 70:84(33:39)-Niederlage als Gast des Titelaspiranten Hanau White Wings aber sehr teuer verkauft. „Die Speyerer haben es uns sehr, sehr schwer gemacht“, sagte Helmut Wolf, der Assistenztrainer der Hessen, nach der Schlusssirene.Nach einer ansprechenden Leistung im ersten Viertel gingen die Vorderpfälzer mit einem knappen Rückstand in die Pause. Nach einem 10:0-Lauf der Hanauer im dritten Durchgang bewiesen die BIS Baskets Moral und kämpften sich wieder heran. Nachdem Speyers Aufbauspieler Tobias Stoll acht Minuten vor dem Ende der Partie nach dem fünften Foul das Feld verlassen musste, war jedoch die Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber gefallen.„Hanau war etwas abgeklärter. Uns unterliefen in entscheidenden Situationen Turnovers“, sagte BIS-Coach Carl Mbassa und ergänzte beim Gedanken an das Heimspiel am Samstag (19.30 Uhr) gegen BG Leitershofen: „Ich bin dennoch zuversichtlich. Wir haben nämlich noch Luft nach oben.“

Weiterlesen: 70:84-Niederlage der Bis Baskets Speyer gegen Hanau White Wings

Vierter Sieg der BIS Baskets Speyer in der heimischen Nordhalle

Bewertung:  / 0

Jubel nach Standpauke - Nächstes Heimspiel am 14. Dezember

Die BIS Baskets Speyer haben einen Schritt aus dem Tabellenkeller der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B gemacht. Die Mannschaft von Trainer Carl Mbassa bezwang Schlusslicht BG Leitershofen knapp mit 81:76 (43:43) und feierte in der heimischen Nordhalle im zehnten Saisonspiel den vierten Sieg. Dabei hatte die Partie gar nicht nach Wunsch des BIS-Chefcoachs, der auf den verletzten Benny Kaufhold verzichten musste, begonnen. Die Speyerer agierten mitunter sehr nachlässig in der Defensive und mussten sich während der Halbzeitpause eine Standpauke von Mbassa anhören. „In der zweiten Halbzeit sind wir dann aggressiver zu Werke gegangen“, stellte der Trainer nach dem Seitenwechsel fest.

Weiterlesen: Vierter Sieg der BIS Baskets Speyer in der heimischen Nordhalle

BIS Baskets Speyer erwarten den Spitzenreiter

Bewertung:  / 0

Vorderpfälzer rutschen auf den siebten Tabellenplatz ab

Carl Mbassa hat leidvolle Tage hinter sich. „Ich will immer gewinnen“, pflegt der Trainer der BIS Baskets Speyer zu sagen. Das aber ist ihm mit seiner Mannschaft in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B zuletzt nicht gelungen. Sowohl bei den Rhöndorf Dragons als auch bei den Giants Nördlingen verließen die Vorderpfälzer als Verlierer die Hallen und rutschten auf den siebten Tabellenplatz ab.  Am Samstag (19.30 Uhr) wollen die Speyerer in der heimischen Nordhalle die kleine  Negativserie beenden – ausgerechnet gegen Spitzenreiter Dresden Titans. „Wir müssen künftig besser verteidigen“, forderte BIS-Sportmanager Gerd Kopf nach der jüngsten Pleite in Nördlingen und vor dem Kräftemessen mit dem Primus von der Elbe: „Unsere Mannschaft muss eine Reaktion zeigen nach den beiden Auswärtsniederlagen.“

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer erwarten den Spitzenreiter

TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt besiegen Rhein-Main Baskets II mit 81:60

Bewertung:  / 0

Heimsieg dank starker zweiter Halbzeit

Mit den Rhein-Main Baskets II gastierte am Freitagabend in der Osthalle der Pokal-Erstrundengegner der TOWERS und die ehemalige Mannschaft Harald Roths, der in seiner ersten Saison auf der Speyerer Bank das Sagen hat. Ohne die befürchteten Verstärkungen aus dem Erstligatam angereist machten die Langenerinnen den TOWERS vor allem in der ersten Halbzeit das Leben schwer. Trotz einer schnellen 6:0 Führung konnten sich die TOWERS nicht entscheidend absetzen und brachten einen knappen 18:17 Vorsprung in die erste Viertelpause. In der 15. Minute konnten die Gäste zum ersten Mal in Führung gehen (23:24), es sollte eine kurze und die einzige an diesem Abend bleiben. Die Antwort der TOWERS lieferten Uta Gelbke mit 7 Punkten (1 Dreier) und Marie Schwaab mit deren 6 (1 Dreier/ 1 „And one“) zum 36:29 Pausenstand.

Weiterlesen: TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt besiegen Rhein-Main Baskets II mit 81:60

BIS Baskets Speyer im Zugzwang

Bewertung:  / 0

Sportliches Debakel durch schlechte Wurfquote der Speyerer

Während der Heimfahrt vom Spiel bei den Giants Nördlingen dachte Gerd Kopf bereits an die nächste Aufgabe. „Gegen Dresden muss eine Reaktion der Mannschaft auf die beiden Auswärtsniederlagen  kommen“, sagte der Sportmanager der BIS Baskets Speyer. Nach der Pleite bei den Rhöndorf Dragons hat der Neuling in der Zweiten Basketball-Bundesliga Pro B am siebten Spieltag als Gast der Nördlinger eine deutliche 68:93(32:47)-Niederlage kassiert und ist am kommenden Samstag (19.30 Uhr) vor heimischer Kulisse gegen das Spitzenteam Dresden Titans im Zugzwang. In dem schwäbisch-pfälzischen Duell liefen die Speyerer fast die gesamte Spielzeit einem Rückstand hinterher.

Weiterlesen: BIS Baskets Speyer im Zugzwang

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden