Wolfgang Franz übernimmt Amt des Dom- und Diözesankonservators

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: SPEYER
Veröffentlicht am Montag, 18. Februar 2013 22:03

Verantwortung für kirchliche Denkmalpflege umfasst zahlreiche Aspekte

Anfang Februar hat Wolfgang Franz das Amt des Dom- und Diözesankonservators im Bistum Speyer übernommen. Er ist damit für die kirchliche Denkmalpflege im Bistum Speyer verantwortlich. Diese Aufgabe umfasst viele Aspekte, von der Beratung über Befunduntersuchungen und Fachgutachten bis zur Entwicklung und Umsetzung von Sanierungs- und Restaurierungskonzepten. Bei diesen Tätigkeiten arbeitet der Dom- und Diözesankonservator eng mit der staatlichen Denkmalpflege zusammen.

Wolfgang Franz hat in Bayern den Beruf des Kirchenmalers und Vergolders erlernt und sich an der Fachhochschule Köln zum Diplom-Restaurator qualifiziert. Schwerpunkt seines Studiums war die Restaurierung und Konservierung von Wandmalerei und Stein. Nach 13 Jahren der Mitarbeit in einer hessischen Restaurierungsfirma hat er sich im Jahr 2004 selbständig gemacht. Er ist ein anerkannter Experte für die Restaurierung von historischer Wandmalerei und hat an zahlreichen Projekten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mitgewirkt.

Das Amt des Dom- und Diözesankonservators ist in der Hauptabteilung Finanzen und Immobilien des Bischöflichen Ordinariats angesiedelt. Wolfgang Franz folgt in dieser Funktion auf Heinrich Hartmann, der im Oktober des vergangenen Jahres in die Passivphase der Altersteilzeit verabschiedet wurde. (red.)
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden