19 | 06 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Beim dritten „Speyerer Rathauskonzert“ findet erstmals der Jazz eine Bühne - Am Freitag, 9. März 2018 um 19 Uhr

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Matthias Debus, Erwin Ditzner und Lömsch Lehmann - Drei renommierte Jazzmusiker auf Spurensuche bei Richard Wagner 

Am Freitag, dem 9. März 2018 um 19:00 Uhr begeben sich Matthias Debus, Erwin Ditzner und Lömsch Lehmann – drei renommierte Jazzmusiker der Metropolregion – mit ihrem Programm „Die Motive des Richard W.“ auf Spurensuche bei Richard Wagner. Zur Neukonzeption der „Speyerer Rathauskonzerte“ gehört es, dass sich diese nicht nur der klassischen Musik, sondern zu unterschiedlichen Anlässen auch andere Musikrichtungen widmen. Beim dritten Konzert der Saison findet deshalb erstmals der Jazz eine Bühne; und das sogar mit einem inhaltlichen Bezug zur Klassik. Im Mittelpunkt stehen die Motive Richard Wagners, dessen geniale Erfindung, das Leitmotiv zur musikalischen Ausdeutung der Handlung und zur Charakterisierung seiner Figuren zu nutzen, die Musikwelt geprägt hat. Nicht nur die Freunde der Oper wissen seither, dass der Ring des Nibelungen von über einhundert unterschiedlichen musikalischen Motiven zusammengehalten wird und, dass mit einer kurzen Tonfolge Verräter entlarvt, Liebespaare zusammengeführt oder der Weltuntergang prophezeit werden kann. Wagners Einfluss reicht noch sehr viel weiter: Auch Sinfonie und Filmmusik arbeiten ununterbrochen mit ähnlichen Techniken.

Großes Orchester und Wagner - das kann man sich gut vorstellen. Doch wie klingen die Motive in einem ganz anderen musikalischen Kontext? Wie, wenn sich zum Beispiel ein Jazz-Trio an Wagners Partituren wagt? Das Trio um den Bassisten Matthias Debus hat nun den Versuch unternommen, die Motive aus Wagners Nibelungen-Tetralogie in minimalistischer Besetzung zu spielen. Die drei Musiker nähern sich Wagners Meisterwerk in Solo-, Duo- oder Triopassagen und machen in der Transparenz plötzlich ganz neue Zusammenhänge hörbar.

Karten kosten 18,- € (ermäßigt 13,- und mit Speyer-Card 16,- €). Tickets sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Speyer, unter www.reservix.de sowie bei allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten sind auch an der Abendkasse verfügbar. Die Reihe „Speyerer Rathauskonzerte“ wird vom Kulturbüro der Stadt Speyer veranstaltet. (red.)

Foto: © Frank Schindelbeck (Trio Debus/Ditzner/Lehmann)

 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden