23 | 02 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Aufbruch beim Pilgerbüro Speyer



Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Neue Homepage www.pilgerreisen.de freigeschaltet

Zu Beginn des Jahres hat das Bistum Speyer den Bereich Pilgerseelsorge und Pilgerreisen neu strukturiert und eine weitreichende Partnerschaft mit dem Bayerischen Pilgerbüro e.V. in München vereinbart. Inzwischen wurde in den Räumlichkeiten der Peregrinus GmbH beim Kloster St. Magdalena in Speyer das „Pilgerbüro Speyer“ eingerichtet, das mit der Münchener Partnerorganisation die Angebotspalette des bisherigen Diözesan-Ferienwerks weiterführt.



Die Homepage des Pilgerbüros Speyer ist jetzt freigeschaltet. Hier finden sich viele Informationen und Angebote zu Pilgerreisen und Wallfahrten sowie Kultur- und Studienreisen. Einen Schwerpunkt bildet zudem die Organisation von Gruppenreisen für Pfarrgemeinden, Verbände und Einrichtungen. Der aktuelle Katalog kann ebenfalls über die Homepage bestellt oder heruntergeladen werden. 

„Hier wächst etwas zusammen, was – über den Namen hinaus – gut zusammen passt“, freuen sich Domkapitular Franz Vogelgesang, Leiter der Diözesan-Pilgerstelle, und Marco Fraleoni, Geschäftsführer der Peregrinus GmbH, unter deren Dach auch der „pilger“, die Bistumszeitung der Katholiken im Bistum Speyer, erscheint. Viele Schnittmengen eröffneten neue Felder der Zusammenarbeit.

Dass der organisatorische und arbeitsmäßige Übergang zum neuen Pilgerbüro reibungslos klappt, dafür sorgt maßgeblich Marianne Backenstraß, vielen aus Kontakten zum Ferienwerk bekannt. Die ersten Wochen an ihrem neuen Arbeitsplatz waren spannend für sie, neben viel Arbeit gab es interessante Begegnungen mit Klosterbesuchern und den Schwestern. „Jetzt ist unsere neue Homepage freigeschaltet und die Jahresprospekte sind auf dem Weg ins Bistum. Damit ist ein wichtiger Schritt getan", sagt sie.

Pilgereisen und Wallfahrten liegen weiterhin im Trend, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Pilgerbüro e.V. in München stellt sicher, dass hier zukünftig ein noch breiteres und qualifizierteres Angebot möglich ist – ebenso wie bei Kultur- und Studienreisen.

Grundlage hierfür ist die Wiederaufnahme der Diözese Speyer in den „Bayerischen Pilgerbüro e.V.“. Speyer war übrigens 1925 Gründungsmitglied des Vereins. „Jetzt besteht eine große Chance zur langfristigen, gemeinsamen Weiterentwicklung von Pilgerreisen“, unterstreicht Bernhard Meyer, Geschäftsführer des Bayerischen Pilgerbüros. Er ist vom gegenseitigen Nutzen überzeugt: „München spielt seine Marktstellung als erfahrener Spezialist für Pilger-, Wander- und Studienreisen aus, das Pilgerbüro Speyer sichert als regionaler Ansprechpartner die Kundennähe. Speyer kann auf eine umfangreiche Infrastruktur in Planung, Einkauf und Verwaltung in München zurückgreifen und gewinnt damit eigene Kapazitäten.“ In Speyer ist man ebenfalls überzeugt, dass sich die Partner gegenseitig auch mit neuen Ideen ergänzen können. „Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, vor allem auch für die Kunden“, so Fraleoni von der Peregrinus GmbH.

Information, Beratung und Anmeldung zu Reisen: Pilgerbüro Speyer, Marianne Backenstraß, Hasenpfuhlstraße 33, 67346 Speyer, Telefon 06232/102-423, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Internet: www.pilgerreisen-speyer.de (red.)
 

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden