22 | 06 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Advent und Weihnachten am Dom zu Speyer

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Raum für Andacht, Gottesdienste und Konzerte

 

 

 

 

 

 

 

Ob mit dem Anzünden einer Kerze und einem persönlichen Gebet, in der gemeinsamen Gottesdienstfeier oder in einem der Konzerte der Dommusik – der Speyerer Dom bietet viele Möglichkeiten sich auf Weihnachten und das Erinnern an die Geburt Christi einzustimmen. Die liturgische Farbe der Adventszeit ist violett, weshalb auch der Adventskranz im Speyerer Dom in dieser Farbe gehalten ist. Eine Kerze allerdings ist rosafarben: Sie steht für den 3. Adventssonntag „Gaudete“ und kennzeichnet den freudigen Charakter dieses Tages. Der Aufbau der Krippenlandschaft, die sich im südlichen Seitenschiff befindet, lässt sich etwa vierzehn Tage vor dem Heiligen Abend beobachten. Zuerst wird ein Podest aufgebaut und die Landschaft gestaltet. Kurz vor Weihnachten bevölkern dann einige Tiere die Szenerie. Engel und Menschen halten am 24. Dezember Einzug. Ab diesem Zeitpunkt ist die Krippe zum persönlichen Gebet und zur Besichtigung bis zum 2. Februar, Mariä Lichtmess, zu sehen.

Gottesdienste
Den Auftakt in die Adventszeit im Dom markiert die Vesper zum Großen Gebet der Dompfarrei der Dompfarrei Pax Christi am 26. November um 18 Uhr. An den Adventssonntagen wird jeweils um 10 Uhr im Dom die Heilige Messe gefeiert. Alle Gottesdienste der Advents- und Weihnachtszeit werden musikalisch in besonderer Weise gestaltet. Neben den regulären Werktagsmessen findet zu Mariä Empfängnis am 8. Dezember zusätzlich um 18 Uhr eine Kapitelsvesper mit anschließendem Kapitelsamt um 18:30 Uhr statt. In beiden Gottesdiensten singt die Schola gregoriana.

An Heiligabend hält Bischof Wiesemann um 22 Uhr eine Vigilfeier mit Lesehore. Die Christmette beginnt um 23 Uhr. Das Vokalensemble der Dommusik singt die Missa in F von Charles Wood sowie Liedsätze von Praetorius, Melchiori und Fischbach. Am Ersten Weihnachtstag feiert Bischof Wiesemann um 10 Uhr ein Pontifikalamt, das musikalisch von Mädchenchor, Domsingknaben, Domchor, Capella Spirensis und den Dombläsern gestaltet wird. Das Pontifikalamt am Zweiten Weihnachtstag, der dem Gedenken an den Patron des Doms Erzmärtyrer Stephanus gewidmet ist, wird um 10 Uhr von Weihbischof Otto Georgens zelebriert. Es musizieren die Schola gregoriana und die Dombläser. In den Hauptgottesdiensten wird die Orgel jeweils von Domorganist Markus Eichenlaub gespielt.

Konzerte

Musikalisch stimmte das „Konzert zum Advent“ der Dommusik am Freitag, 25. November, 20 Uhr im Dom auf die Vorweihnachtszeit ein. Es erklangen bekannte Kantanten von Johann Sebastian Bach. Das Konzert zum Advent mit den Kantaten von Johann Sebastian Bach kommt an zwei weiteren Orten zur Aufführung: Samstag, 26.11.2016 um 20:00 Uhr in der Kirche St. Maria, Landau und Sonntag, 27.11.2016 um 15:00 Uhr in der Abteikirche Marienstatt/Westerwald.

An den Abenden vor den Adventssonntagen erklingt unter dem Titel „Cantate Domino“ adventliche Chormusik. Am Samstag, 3. Dezember, 18 Uhr darf mitgesungen werden, wenn der Mädchenchor am Dom und die Domsingknaben Lieder unter dem Motto „Mache dich auf und werde Licht!“ präsentieren. Marienmotetten mit dem Vokaloktett „Vokalexkursion“ stehen am 10. Dezember um 18 Uhr auf dem Programm. Am 17.12., dem Vorabend des 3. Advent, singt der Knabenchor „Capella Vocalis“ Reutlingen adventliche Chormusik von Heinrich Schütz, Georg Philipp Telemann, Felix Mendelssohn.

Das neue Jahr wird mit Musik für Orgel und Panflöte begrüßt. Am 1. Januar um 15 Uhr lädt das Neujahrskonzert mit Matthias Schlubeck (Panflöte) und Markus Eichenlaub (Orgel) in den Dom ein.

Öffnungszeiten

Der Dom ist im Winter werktags von 9 bis 17 Uhr, an Sonn− und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. An Feiertagen gelten besondere Öffnungszeiten. Während Gottesdiensten oder Konzerten ist keine Besichtigung möglich.

Das Dom-Besucherzentrum ist werktäglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet, sonntags 10 bis 17 Uhr. Am Heiligen Abend können bis 16 Uhr hier letzte Weihnachtsgeschenke erworben werden. An den Weihnachtsfeiertagen bleibt das Besucherzentrum geschlossen.

Kaisersaal und die Aussichtsplattform, während der Wintermonate normalerweise geschlossen, werden am 24. Dezember zwischen 10 und 16 Uhr sowie am 6. Januar zwischen 12 und 16 Uhr für Besucher geöffnet. Die Fresken im Kaisersaal erinnern an den Besuch des Heiligen Bernhard von Clairvaux in Speyer am Weihnachtsfest des Jahres 1146. Von der Aussichtsplattform lässt sich, wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen, ein Blick auf die festlich geschmückte Stadt werfen.
! Diesen Text, eine ausführliche Terminübersicht und Bildmaterial finden Sie als Anhang an diese Mail !

Bildunterschriften:
Dommusik Speyer, Foto: Klaus Landry © Domkapitel Speyer
Krippe im Dom zu Speyer, Foto: Klaus Landry © Domkapitel Speyer

 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden