23 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Altbundespräsident spricht im Speyerer Dom über Europa

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Horst Köhler am 14. November Gast der Kaiserdom-Stiftung

Der frühere Bundespräsident Professor Dr. Horst Köhler hält am Mittwoch, 14. November (18 Uhr), im Dom zu Speyer eine Rede im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Europäische Reden - Reden über Europa“. Der Altbundespräsident kommt auf Einladung der „Europäischen Stiftung Kaiserdom“ nach Speyer, die am gleichen Tag unter der Führung von Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl ihre traditionelle Jahrestagung abhält. Professor Dr. Horst Köhler, Jahrgang 1943, wurde am 23. Mai 2004 zum neunten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Innenpolitisch widmete er sich vor allem den Fragen der Erneuerung Deutschlands als „Land der Ideen“, der Schaffung und Erhaltung zukunftsfähiger Arbeitsplätze, der Integration von Alt und Jung sowie der Verantwortungsübernahme in der Welt.

Außenpolitisch machte er sich für eine menschliche Globalisierung mit verlässlichen Regeln stark. Deshalb setzte er sich besonders für die Armutsbekämpfung und den afrikanischen Kontinent ein. Am 23. Mai 2009 wurde er für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Am 31. Mai 2010 trat Köhler von seinem Amt als Bundespräsident zurück.

Berufliche Stationen Köhlers waren vor der Wahl zum Bundespräsidenten die Grundsatzabteilung des Bundeswirtschaftsministeriums, die Staatskanzlei Schleswig-Holstein, das Finanzministerium in Bonn, zuletzt als Staatssekretär. Im Jahr 1993 wurde er Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, 1998 Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung in London. 2000 wurde er Geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds IWF in Washington.
  
Die Stiftung führt „Europa“ nicht nur in ihrem Namen, sondern will gemäß ihrer Satzung den Europa-Gedanken fördern. Europa ist für die Stiftung der Garant für Frieden und Freiheit. Die Speyerer Kathedrale gilt als Symbol für Europa, das für die Zukunft entscheidend sein wird. Aus diesem Grund lädt die „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ zu ihrer Vortragsreihe  „Europäische Reden - Reden über Europa“ in den Dom ein. In den vergangenen Jahren sind ihrer Einladung, in diesem Rahmen über Europa zu sprechen, bereits der Premierminister des Großherzogtums Luxemburg, Jean-Claude Juncker, der ehemalige polnische Außenminister Professor Wladyslaw Bartoszewski und der Präsident des Europäischen Parlaments, Professor Dr. Hans-Gert Pöttering, gefolgt.

Die „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ hat im Sinne der UNESCO-Konvention mit Projektpartnern die Patenschaft für die Speyerer Kathedrale übernommen. Mit vielen originellen Veranstaltungen und Aktionen will sie Menschen für das Bauwerk begeistern. Sie baut ein Stiftungskapital auf, aus dessen Zinserträgen Projekte rund um den Dom realisiert werden. Außerdem engagiert sich die Stiftung bei der aktuellen Domrestaurierung, indem sie Personen und Unternehmen gewinnt, namhafte Patenschaften über Restaurierungs-Projekte zu zeichnen.

Die Jahrestagung der Stiftungsorgane - Stiftungsrat, Kuratorium und Vorstand - findet unter dem Vorsitz von Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl, der dem Kuratorium vorsteht, und des Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, Dr. Manfred Fuchs, statt.

Der Vortrag von Altbundespräsident Köhler im Kaiserdom ist öffentlich. Eine begrenzte Anzahl kostenloser Sitzplatz-Karten sind bei der Kaiserdom-Stiftung erhältlich - Telefon: 0 62 32/102-397 (vormittags von 9 bis 12 Uhr). (red.)
  
 

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden