22 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„Ein Krankenwagen für Tansania“ vor dem Speyerer Dom

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Sternsinger für Aktion am Dreikönigstag unterwegs

Zum 55. Mal werden rund um den 6. Januar 2013 bundesweit die Sternsinger unterwegs sein. „Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!“ heißt das Leitwort der kommenden Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder 500.000 Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen werden. Die Sternsinger unterstützen in Tansania, dem Beispielland der Aktion, bereits verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Unter dem Motto „Ein Krankenwagen für Tansania“ tourt seit dem 15. September zudem ein Toyota-Geländewagen durch Deutschland, der im Vorfeld und während der Aktion Dreikönigssingen 2013 für die Anliegen der Sternsinger werben soll.

Am Montagmorgen legte das weiße Fahrzeug auf dem Weg in die Diözese Eichstätt vor dem Speyerer Dom einen kurzen Zwischenstopp ein. Ab Frühjahr 2013 wird der Krankenwagen im Südwesten Tansanias eingesetzt. Stationiert am Litembo Hospital, einem von den Sternsingern unterstützten Krankenhaus, wird der mit 13 Sitzen ausgestattete Wagen die Krankenfahrten in einer Region von der Größe Nordrhein-Westfalens übernehmen.

Über Spiele und Bildungsangebote rund um das ungewöhnliche Mobil vermittelt Barbara Ester, die die Krankenwagen-Tour begleitet, wie die Gesundheitsversorgung in Tansania aussieht. Zwar ist das afrikanische Land politisch stabil und leidet nicht akut unter Naturkatastrophen. Dennoch stirbt jedes zehnte Kind vor seinem fünften Lebensjahr. Hauptursache für die Säuglings- und Kindersterblichkeit ist die Armut der meisten Menschen in Verbindung mit einem unzureichenden Gesundheitssystem. Es gibt zu wenige Krankenhäuser und Gesundheitsstationen, die Ausstattung mit Medikamenten und medizinischem Gerät ist ungenügend. Außerdem fehlt qualifiziertes medizinisches Personal.

Bei dem Zwischenstopp in Speyer informierte sich unter anderen Weihbischof Otto Georgens, im Bistum Speyer Bischofsvikar für weltkirchliche Aufgaben, über den „Krankenwagen für Tansania“. Der Weihbischof lobte das Engagement der vielen jungen Sternsingerinnen und Sternsinger, die sich an der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder beteiligen. Jahr für Jahr kommen allein im Bistum Speyer rund 1,3 Millionen Euro für Projekte in aller Welt zusammen.

Alle Sternsingerinnen und Sternsinger aus dem Bistum Speyer sind am 3. Januar 2013 zu einer zentralen Eröffnungsfeier der Sternsingeraktion in Speyer eingeladen. Veranstalter sind der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), Diözesanverband Speyer, und das Referat für weltkirchliche Aufgaben im Bischöflichen Ordinariat. Alle Informationen zur Eröffnungsfeier sind unter www.bdkj-speyer.de zu finden. (red.)

Foto
"Krankenwagen für Tansania" (von links): BDKJ-Diözesanvorsitzende Kirsten Glaser, Barbara Ester und Weihbischof Otto Georgens

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden