20 | 05 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Der Speyerer Dom hat eine neue Dombaumeisterin

Bewertung:  / 9
Hedwig Drabik ab sofort für alle Bauaufgaben am Dom verantwortlich
 
Speyer. Dass der Dom allein von seinen Ausmaßen her etwas anderes ist als ihre bisherigen Baustellen, das hat Hedwig Drabik schon nach wenigen Tagen im Amt gemerkt. Am 8. März 2019 hat sie die Amtsgeschäfte von ihrem Vorgänger Mario Colletto übernommen und mit ihm im Vorfeld eine Begehung des gesamten Doms unternommen. Schon in den Wochen davor war sie bei wichtigen Terminen dabei, um sich einen Überblick über die laufenden und kommenden Projekte am Dom zu verschaffen. In einem Mediengespräch stellte Drabik sich nun offiziell der Öffentlichkeit vor und berichtete von ihrem bisherigen Werdegang und ihren ersten Tagen im neuen Amt als Dombaumeisterin – als erste Frau am Speyerer Dom und die jüngste Deutschlands.

Sparkassenstiftung: Stefanie Seiler ist neue Vorsitzende

Bewertung:  / 4
Derzeitiges Stiftungskapital 2 Mio. Euro - 141 Projekte in den zurückliegenden fünf Jahren unterstützt
 
Speyer. Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ist neue Vorsitzende des Kuratoriums der "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer". Sie gehört gemeinsam mit Landrat Clemens Körner satzungsgemäß und Kraft Amtes dem Kuratorium an. Förderanfragen können noch bis 16. März online unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/stiftungen gestellt werden. Das Kuratorium wird in seiner Sitzung am 5. April über die Mittelverwendung entscheiden.  Die "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer" wurde 1995 gegründet, hat ein Stiftungskapital von 2 Mio. Euro und fördert Projekte in Speyer und dem südlichen Rhein-Pfalz-Kreis. Stiftungszweck ist die Förderung der Jugend, der Kultur und des Sports. In den zurückliegenden fünf Jahren profitierten 141 Projekte mit über 140.000 Euro Fördergeldern der Stiftung. Damit möchte sie fördern und anregen, helfen und anschieben, damit die eigenen Kräfte und das Engagement in möglichst vielen Projekten verwirklicht werden.

Ehrenamtsmesse in der Stadthalle Speyer

Bewertung:  / 4
Offizielle Eröffnung am 19. März 2019 - Vielfältige Angebote durch bürgerliches Engagement
 
Am 19. März 2019 ist es wieder soweit: Die Speyerer Ehrenamtsmesse bietet allen, die sich für ein Ehrenamt interessieren, Informationen und Beratung aus erster Hand. Von 17:30 Uhr bis 20 Uhr präsentieren sich mehr als 60 Organisationen, Vereine und Initiativen aus Speyer in der Stadthalle und geben einen Einblick in ihre vielfältigen Tätigkeiten. Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Monika Kabs, die die Messe um 17:30 Uhr eröffnen wird, freut sich über die rege Beteiligung: „Die Ehrenamtlichen sind die Stützen unserer Gesellschaft. Das Gemeinwesen würde ohne sie nicht funktionieren. Nicht zuletzt deshalb bin ich froh, dass so viele die Gelegenheit nutzen, ihre Arbeit auf der Ehrenamtsmesse zu präsentieren und sie so in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.“  Darüber hinaus wird Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz, ein Grußwort sprechen. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von der städtischen Musikschule.

Umweltausschuss der Stadt Speyer tagt am 14. März 2019

Bewertung:  / 12
Sanierung der CKW-Schadensfahne im Grundwasser des Industriegebietes Speyer-West Tagesordnungspunkt
 
 
Am Donnerstag, 14.03.2019 werden Vertreter der Fa.  Siemens AG und des ausführenden Büros CDM Smith Consult GmbH im Umweltausschuss über die zurzeit laufende Planung der großmaßstäblichen Umsetzung der Pilotsanierung zum Abbau von Vinylchlorid in der CKW-Schadensfahne im Grundwasserabstrom des ehemaligen Siemens-Betriebsgeländes im Industriegebiet Speyer-West berichten. Nachdem in Teilsanierungszonen, direkt vor dem Steinhäuserwühlsee und auf der Höhe Brunckstraße/Friedhof, bereits hydraulische Sanierungsmaßnahmen realisiert worden sind, soll für die gesamte Schadstofffahne eine Grundwasser-Sanierung mittels Direktgasinjektion (DGI) von Sauerstoff über O2-Gaslanzen durchgeführt werden. 

"Let`s dance" am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer

Bewertung:  / 5
Landeskunde mal anders: Ein Hauch von Argentinien im Klassenhzimmer
 
Am Dienstag, den 8. Januar wurde getanzt am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer. Matthias Busch, professioneller Tangolehrer, besuchte den Spanisch-Kurs um Lehrerin Carolin Stier. „Let’s dance!“ oder vielmehr „Bailamos!“ hieß es an diesem Tag für die Schülerinnen des Spanisch-Grundkurses der MSS 12. Nachdem sich der Kurs seit mehreren Wochen mit dem facettenreichen Land Argentinien beschäftigte, hat sich die Lerngruppe mit einem Tango–Workshop nun ein Stück Argentinien ins Klassenzimmer geholt. Matthias Busch, Tanzlehrer im Tanztreff Thiele in Speyer, besuchte den Kurs und führte sie buchstäblich Schritt für Schritt ein in die Welt des Tangos. Der „Tango argentino“ stammt aus der Hauptstadt Buenos Aires und wurde hauptsächlich von den Einwanderern und Sklaven getanzt. Deshalb enthält der Tango afrikanische, kreolische und spanische Elemente. Er steht für Leidenschaft und Eleganz.

Ferienprogramme in den Speyerer Sommerferien

Bewertung:  / 5

Motto: "Spielen - Lachen - Ferienmachen" - Anmeldungen ab Aschermittwoch möglich!!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drei Ferienprogramme für verschiedene Altersgruppen finden in den Sommerferien unter der Regie der Jugendförderung in der Walderholung, auf dem Abenteuerspielplatz im Erlich und im bademaxx statt. Ab Aschermittwoch sind Anmeldungen zu den Sommerferienprogrammen möglich.  Das Ferienprogramm in der Walderholung ist ein Ganztagesangebot für alle Speyerer Grundschüler*innen. Es beginnt am 1. Juli und endet am 2. August 2019 und findet täglich von 7:45 bis 16:30 Uhr statt. Unter dem Motto „Spielen – Lachen – Ferienmachen“ werden die Kinder in Kleingruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen betreut und verbringen miteinander den Tag. Dabei stehen gemeinsames Basteln, Bauen, Spielen und Kochen ebenso auf dem Programm, wie ein Ausflug ins bademaxx oder Streifzüge in die Umgebung der Walderholung. 
Morgens holt ein Bus die Kinder in den Stadtteilen ab, am Nachmittag werden sie wieder zurückgebracht. In Absprache mit dem Leitungsteam können die Kinder auch zu flexiblen Zeiten gebracht und geholt werden.

BBS Germersheim/Wörth schließt Kooperationen im Pflegebereich

Bewertung:  / 4
Rechtzeitig Nachwuchs für die Pflege sichern - Diakonissen Speyer helfen bei den Praktikas
 
Anfang Februar unterzeichneten die Diakonissen Seniorenzentren Pfarrer-Johann-Schiller-Haus in Wörth und Willi-Hussong-Haus in Kandel einen Kooperationsvertrag mit der Berufsbildenden Schule Germersheim/Wörth. Hineinschnuppern in die Pflege können Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule (BBS) Germersheim/Wörth bei Praktika in zwei regionalen Seniorenzentren der Diakonissen Speyer. Wenn alles passt, wird aus dem Praktikum für mindestens vier Schülerinnen und Schüler ein Ausbildungsplatz in der Altenpflege oder Altenpflegehilfe. Das haben die BBS, das Pfarrer-Johann-Schiller-Haus in Wörth und das Willi-Hussong-Haus in Kandel jetzt mit einem Kooperationsvertrag besiegelt.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden