20 | 03 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Musikschule aus Chartres besucht Speyer

Bewertung:  / 7

Gastfamilien gesucht!!

Vom 2. bis 9. Februar 2017 wird die Musikschule aus Chartres Speyer besuchen, um die städtepartnerschaftlichen Verbindungen zu stärken und den kulturellen Austausch zu fördern. Im Rahmen ihres Aufenthaltes wird es mehrere gemeinsame Konzerte der französischen und deutschen Musikschüler geben. Insgesamt werden rund 50 Jugendliche im Alter von 12 – 18 Jahren in Speyer erwartet. Um den Besuch zu ermöglichen, werden noch dringend Gastfamilien gesucht.

Weiterlesen: Musikschule aus Chartres besucht Speyer

Speyerer Stadtbündnis gegen TTIP und CETA lädt ein

Bewertung:  / 9

Berliner Compagnie mit der Lobbyistenkomödie 'Stille Macht' -  Am Freitag den 4.11.2016 um 20.00 Uhr in der Aula des Nikolaus von Weis Gymnasiums

Mit der Besiegelung der Unterschriften unter CETA werden in den Lobbylounges und Vorstandsetagen die Champagnerkorken knallen. Sie feiern den Freihandelsvertrag als großartige Leistung der Einwirkung von Konzernlobbyisten auf Parlamentarier. Bei der EU-Kommission kommen auf 1 Vertreter der Zivilgesellschaft 20 Industrie-Lobbyisten. Bei den TTIP Beratungen gab es über 100 Treffen mit Industrie-Vertretern – und nur 11 Treffen mit zivilgesellschaftlichen Organisationen einschließlich Gewerkschaften und Verbraucherverbänden. Am meisten lobbyiert haben bei TTIP Vertreter von Agrarwirtschaft und Gentechnik-Industrie. Deshalb hat das Speyerer Bündnis gegen TTIP und CETA die Theatergruppe Berliner Compagnie nach Speyer eingeladen. Die Lobbyisten-Komödie 'Stille Macht' kommt mit Musik und Tanz am Freitag den 4.11.2016 um 20.00 Uhr in der Aula des Nikolaus von Weis Gymnasiums (Speyer, Vincentiusstrasse 1 )  auf die Bühne. Die Compagnie besteht aus ausgebildeten  Schauspielerinnen und Schauspielern und wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Aachener Friedenspreis. Im Stück  'Stille Macht' arbeitet eine Lobbyagentur total und geräuschlos an der Umsetzung der Interessen der Agro- und der Rüstungsindustrie…

Weiterlesen: Speyerer Stadtbündnis gegen TTIP und CETA lädt ein

Diöszese Speyer: Interkulturelle Kompetenz für Ehrenamtliche

Bewertung:  / 9

Caritas Speyer richtet Caritas-Centrum Neustadt/Bad Dürkheim ein - Jürgen Vogt (CDU) Koordinator für Flüchtlinge

Weiterlesen: Diöszese Speyer: Interkulturelle Kompetenz für Ehrenamtliche

Speyer: Altreifen im Stadtwald illegal entsorgt

Bewertung:  / 3

Umweltdezernentin Stefanie Seiler (SPD) sucht Zeugen

Rund 100 Altreifen wurden am vergangenen Wochenende im Speyerer Stadtwald illegal entsorgt. Ruft man sich in Erinnerung, dass beim diesjährigen Dreck-weg-Tag  insgesamt 16 wild entsorgte Autoreifen von den Helfern gefunden wurden, wird deutlich, dass der Umweltsünder ganze Arbeit geleistet hat“, verdeutlicht Umweltdezernentin Stefanie Seiler die Dimension der illegalen Ablagerung, über die ein Spaziergänger die Stadt heute informiert hat. Entdeckt hat er die Altreifen zwischen Kletterwald und „Natostraße“. Abgelegt wurden die Autoreifen mit und ohne Felgen vermutlich zwischen Freitag- und Sonntagnacht. Da der Stadtverwaltung noch keine Hinweise über den Verursacher vorliegen, sucht sie Zeugen.

Weiterlesen: Speyer: Altreifen im Stadtwald illegal entsorgt

Katholische Pfarrei „Mariä Heimsuchung“ ist ab sofort Teil der Webseiten-Familie im Bistum Speyer

Bewertung:  / 6

Neue Webseite will Identifikation mit Pfarrei fördern und Angebote für die Gemeinden Hatzenbühl, Jockgrim, Neupotz und Rheinzabern transparenter machen

Rheinzabern, 21. März 2016 – Die katholische Pfarrei „Mariä Heimsuchung“ setzt auf eine neue Form der Kommunikation: Um die vielfältigen Angebote, die die katholische Kirche vor Ort in Hatzenbühl, Jockgrim, Neupotz und Rheinzabern bietet, zeitgemäßer und aktueller darzustellen, ist ab sofort der neue Internetauftritt der Pfarrei online. Unter www.pfarrei-rheinzabern.de berichtet ein achtköpfiges Team ehrenamtlicher Redakteure aus dem Gemeindeleben. Das Ziel der neuen Informationsplattform ist es, die Identifikation innerhalb der neu formierten Pfarrei zu fördern. Aus diesem Grund ergänzt das neue – bei Bedarf tagesaktuell einstellbare Informationsangebot – den nach wie vor erscheinenden Pfarrbrief.

Weiterlesen: Katholische Pfarrei „Mariä Heimsuchung“ ist ab sofort Teil der Webseiten-Familie im Bistum Speyer

Speyer: Spaziergänger entdecken Leiche am Altrhein

Bewertung:  / 47

30jähriger Afghane wurde Opfer eines Gewaltverbrechens - Es wurde mehrmals ein "weißer Sprinter" an der Wohnung des Toten gesehen - Wurde Asylant vom Caritas-Centrum Neustadt vermittelt??

von Karin Hurrle

Ein 30-jähriger in Afghanistan geborener Mann wurde am 23.06.2016, gegen 14 Uhr, von einem Spaziergänger am Altrhein, Nähe Angelhof, in Speyer leblos aufgefunden. Darüber berichtete auch die Metropol NEWS am 24.06.2016. Die Obduktion des Leichnams hat laut Polizei ergeben, dass der in Römerberg wohnhaft gewesene Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Mordkommission des Polizeipräsidiums Rheinpfalz haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei und Staatsanwaltschaft Frankenthal bitten die Bevölkerung um Zeugenhinweise: Wer hat in der Zeit von Mittwoch, 22.06., 16 Uhr bis Donnerstag, 23.06.2016, 14 Uhr Beobachtungen in der Nähe des Angelhofes in Speyer gemacht, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden können? Mehrere Zeugen und Personen haben sich bereits bei unserer Redaktion gemeldet, die NACHRICHTEN REGIONAL Hinweise auf mögliche Personen gegeben haben, die am Wohnort des Toten gesehen worden sind. So ist von mehreren Zeugen auch ein "weißer Sprinter" gesehen worden, auch als ein Mann in die Wohnung des Toten ging, auch gesehen wurde, als er dort wieder heraus kam. Warum nun ausgerechnet die Ludwigshafener Kripo und nicht die Speyerer Polizei ermittelt, wo doch der Tote in Speyer gefunden wurde und in Mechtersheim gewohnt hat, ist nicht ganz klar.

Weiterlesen: Speyer: Spaziergänger entdecken Leiche am Altrhein

Eugen und Irma Flicker-Stiftung: Aus Dankbarkeit interkulturelle Förderung errichtet

Bewertung:  / 15

Mit Stiftungskapital sollen Künstler, Autoren, Musiker und Theaterleute unterstützt werden

Eugen Flicker, der wohl bekannteste Franzose in Speyer, hat aus Dankbarkeit für die freundliche Aufnahme in Speyer und für ein erfülltes berufliches und gesellschaftliches Leben sowie zur Erinnerung an seine Ehefrau Irma, geborene Langlotz, eine Stiftung zur Förderung der interkulturellen Entwicklung in Speyer und der Pfalz errichtet. Dem Stifter liegt besonders die Förderung der Begegnung zwischen einheimischen und ausländischen Künstlern, Autoren, Musikern und Theaterleuten am Herzen. Aus den Erträgen des Stiftungskapitals sollen auch grenzüberschreitende Veranstaltungen (z. B. im Rahmen der deutsch-französischen Freundschaft oder von Städtepartnerschaften) unterstützt werden. Treuhänderische Trägerin und Verwalterin ist die Kulturstiftung Speyer. Ihr Stiftungskapital ist mit dieser elften Treuhandstiftung jetzt um 100.000 Euro gewachsen und hat die Millionengrenze überschritten.

Weiterlesen: Eugen und Irma Flicker-Stiftung: Aus Dankbarkeit interkulturelle Förderung errichtet

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden