20 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Pack-mit-an-Tag am Edith-Stein-Gymnasium

Bewertung:  / 1
Alle Initiatoren "Legen Hand an" - Dank an Stadtwerke Speyer
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am Samstag, den 18. Mai fand bereits zum zweiten Mal der „Pack-mit-an-Tag“ am Edith-Stein-Gymnasium statt. Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte „packten“ gemeinsam im Schulgebäude und den Grünanlagen an. Ab 9 Uhr begannen die umfangreichen Arbeiten in und um das Edith-Stein-Gymnasium. Nach dem Bau einer Feuertreppe und verschiedener Renovierungen des Gebäudes, war es nötig geworden, den großen Vorgarten der Schule neu anzulegen. Mit Unterstützung der Gärtnerei Burkard wurden dabei auch neue Pflanzen gesetzt. Weitere engagierte Eltern, die beruflich in der der Grünpflege tätig sind, kümmerten sich um die Beseitigung von Ästen, die von Bäumen herabgefallen waren. Zusammen mit dem neu angelegten Grünstreifen der Josef-Schmitt-Straße entstehe hier ein „toller grüner Erholungsraum für unsere Schülerinnen“, freute sich Schulleiter Dr. Andreas Kotulla.

Lost Places: Fotografien von Lara Sophie Westrich

Bewertung:  / 10
Eröffnung am 25. Mai 2019 im Speyerer Weltladen
 
Lost Places sind Industriebrachen, verlassene Häuser und vergessene Fabrikanlagen. Lost Places ist eine Bewegung. Die Grundregel lautet: Verändere nichts, nimm nur dein Foto mit. Ästhetisch, gruselig und an unsere eigene Vergänglichkeit erinnernd inszeniert Lara Sophie Westrich in ihren Fotografien solche vergessenen Orte. Sie fotografiert alte Stechuhren, Fabrikhallen und liegen gelassene Zeitungen. Die Ausstellung dauert vom 25.05 bis 29.06. und ist zu den Öffnungszeiten des Weltladens zu sehen. Am Samstag, 25.05.2019 um 11 Uhr findet die Vernissage im Obergeschoss des Weltladens Speyer statt. Die Künstlerin ist anwesend.

WÄHLERGRUPPE SCHNEIDER erwirkt „Einstweilige Anordnung“ gegen Stadt Speyer vor dem Verwaltungsgericht Neustadt

Bewertung:  / 74
Knock-Out für die Stadt Speyer in der zweiten Runde vor dem OVG Koblenz
 
von Karin Hurrle
 
Seit Mitte Februar verweigert die Stadt Speyer der Wählergruppe Schneider entgegen einem klaren Rechtsanspruch, der sich aus §14 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz ergibt, die Nutzung von städtischen Räumen für den laufenden Kommunalwahlkampf. Der Stadtvorstand, bestehend aus den Bürgermeisterinnen Seiler und Kabs, hatte am 21.Februar entschieden, dass bis Ende Mai 2019, also bis nach Ablauf der Kommunalwahlen, keiner politischen Gruppierung städtische Räume zur Verfügung gestellt werden dürfen. Man berief sich dabei auf das Neutralitätsgebot der Stadt. Aus diesem Grunde sah sich die Wählergruppe Schneider gezwungen, eine „einstweilige Anordnung“ beim Verwaltungsgericht Neustadt im „Eilverfahren“ zu beantragen, der auch am 11. April 2019 stattgegeben wurde. Gegen das Urteil hatte die Stadtverwaltung Speyer Beschwerde beim OVG in Koblenz eingelegt, die am 23. April 2019 von den zuständigen Richtern mit der Begründung zurückgewiesen wurde, dass der Wählergruppe Schneider für die Durchführung einer kommunalpolitischen Vortragsveranstaltung am 25. April 2019 Räume der Stadtverwaltung im „Haus der Jugendförderung“ zu den geltenden Nutzungsbedingungen zur Verfügung gestellt werden müssen.

Junge Sängerinnen begeistern bei ESG-Forum

Bewertung:  / 5
Zugabe der drei Musikerinnen Leonard Cohens "Hallelujah"
 
Am Donnerstag, den 16. Mai kamen drei musikalische Talente im Edith-Stein-Gymnasium zusammen: Nora Beisel, Leontina Klein und Claudia Niekum sangen beim ESG-Forum des Freundeskreises der Schule. Rund 70 Zuhörer waren der Einladung des Freundeskreises gefolgt, um die jungen Künstlerinnen live zu hören. Schulleiter Dr. Andreas Kotulla freute sich über den entspannten Rahmen im renovierten Musiksaal des Gymnasiums. Er begrüßte die Musikerinnen, die allesamt aus Speyer und Umgebung stammen.  Eröffnet wurden die Beiträge von Claudia Niekum, die als Schülerin des ESG ein Heimspiel hatte und die Kontakte zu ihren musikalischen Mitstreiterinnen herstellte. Sie präsentierte eigene Lieder und Coverversionen. In ihrem Song „How to meet you“ stellt sich Niekum ein Treffen mit einem - dem Publikum unbekannten - Star ihrer Jugend vor. „Just wanna be loved“ hieß eine ihrer weiteren Eigenkompositionen, die sie an diesem Abend vorstellte. Dafür und auch für ihr Cranberries-Cover „Zombie“ erhielt sie großen Applaus.

Kolbstiftung spendet 3.000 € an die Kindertafel des DRK Speyer

Bewertung:  / 5
Speyerer OB Stefanie Seiler: "Es soll den Kindern ein Verständnis für gesunde Ernährung und der richtige Umgang mit Lebensmitteln rechtzeitig vermittelt werden"

Im Namen der Kolbstiftung überreichten die Vorstandsmitglieder Stefanie Seiler und Eberhard Mülberger gestern eine Spende in Höhe von 3.000 € an die vom Deutschen Roten Kreuz initiierte Speyerer Kindertafel. „Ich freue mich sehr, dass die Kolbstiftung dieses wichtige Projekt unterstützt“, so Oberbürgermeisterin Seiler. „Es ist wichtig, dass unseren Kindern schon in jungen Jahren ein Verständnis für gesunde Ernährung und der richtige Umgang mit Lebensmitteln vermittelt wird. Daher bin ich froh, dass wir in Speyer ein Angebot wie die Kindertafel haben“.

"Brücken, Fähren, Übergänge - Speyer und der Rhein"

Bewertung:  / 9
Neues Führungsformat zur Geschichte der Rheinquerung bei Speyer - Auftakt zum öffentlichen Rundgang am Freitag, 24. Mai 2019 um 18.30 Uhr am Domplatz
 
Die historische, wirtschaftliche und soziale Bedeutung der Rheinquerung bei Speyer wollen zwei Gästeführer in den Mittelpunkt einer neuen Stadtführung stellen. Frank Seidel und Otmar Geiger haben in den letzten Wochen nach intensiver Recherche in verschiedenen Archiven, Literatur und Gesprächen noch lebender Zeitzeugen einen abwechslungsreichen Rundgang zusammengestellt. In gut 90 Minuten gelingt unter dem Titel "Brücken, Fähren, Übergänge - Speyer und der Rhein" eine spannende Zeitreise durch zwei Jahrtausende Leben am und mit dem Strom. "Nachdem die angedachten Brückengänge über die gesperrte Salierbrücke wegen des Rückzugs der Leistungsgemeinschaft aus dem gemeinsamen Projekt abgesagt wurden, haben wir ob des großen Interesses an dem Thema eine andere Möglichkeit der Präsentation gesucht", ist sich Gästeführer Frank Seidel sicher, eine attraktive Lösung gefunden zu haben. 

Land Rheinland-Pfalz bewilligt Zuschüsse für Schulsozialarbeit

Bewertung:  / 5
114.750 Euro für vier Speyerer Schulen - Förderung für Bewältigung von Konflikten
 
Im Rahmen einer Projektförderung stellt das Land Rheinland-Pfalz der Stadt Speyer finanzielle Mittel in Höhe von 114.750 € für die Förderung der Schulsozialarbeit zur Verfügung. Schulsozialarbeiter erfüllen eine wichtige Aufgabe, indem sie vertrauensvolle Ansprechpartner*innen für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen sind. Sie fördern das soziale Miteinander zwischen Schüler*innen, Klassen und Gruppen, unterstützen bei der Bewältigung von Konflikten und vermitteln, wenn nötig, zu Beratungsstellen und Einrichtungen weiter. Von den nun bewilligten Landesfördermitteln werden die Realschulen Plus Burgfeld- und Siedlungsschule, die Integrierte Gesamtschule Georg-Friedrich-Kolb und die Schule im Erlich profitieren. Darüber hinaus wird auch die Berufsbildende Johann-Joachim-Becher-Schule landesgefördert. 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden