14 | 11 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Ab 1. März gelten neue Kennzeichen für Mofas, Roller und Speed-Pedelecs

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Blau-weiße Nummernschilder nicht mehr gültig!!

Am 1. März hat das neue Versicherungsjahr für Mofa- und Rollerfahrer begonnen. Die blau-weißen Nummernschilder sind dann nicht mehr gültig. Mofas und Roller dürfen nur noch mit den neuen grün-weißen Versicherungskennzeichen auf die Straße. Darauf weist die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer hin. „Das Nummernschild ist der Nachweis für die Haftpflichtversicherung. Und die ist gesetzliche Pflicht“, sagt Wolfgang Baumjohann, Versicherungsbeauftragter der Kreis- und Stadtsparkasse Speyer. Ohne das neue gültige Kennzeichen dürfen motorisierte Zweiräder bis 50 Kubikzentimeter Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 Stundenkilometer nicht mehr in den Straßenverkehr.

Wer nach dem 1. März trotzdem weiter mit dem alten Kennzeichen fährt, macht sich strafbar. „Außerdem besteht dann kein Versicherungsschutz mehr. Kommt es zu einem Unfall, muss der Fahrer den Schaden aus eigener Tasche bezahlen“, erklärt Baumjohann. Das bedeutet für alle Besitzer dieser Zweiräder: Altes blau-weißes Kennzeichen abschrauben und neues grün-weißes montieren. Auch bestimmte Pedelecs und Krankenfahrstühle brauchen ein Kennzeichen.

Spezialfall Pedelecs
„Nicht jedes Pedelec benötigt ein Versicherungskennzeichen“, erläutert Baumjohann. Fahrräder mit Hilfsmotor bis 250 Watt, die den Fahrer beim Treten bis 25 Stundenkilometer unterstützen, gelten als Fahrräder - auch dann wenn sie über eine Anfahrhilfe verfügen. „Dafür braucht der Fahrer weder ein Mopedschild noch einen Führerschein. Er darf außerdem auch auf Radwegen fahren und eine Helmpflicht gibt es auch nicht“, so der Versicherungsexperte. Und weiter: „Bei einem Unfall schützt die private Haftpflichtversicherung.“ Anders liegt der Fall bei den sogenannten Speed-Pedelecs. Diese fahren ohne Treten des Fahrers bis zu 20 Stundenkilometer und mit sogar bis zu 45. Speed-Pedelecs stuft der Gesetzgeber als Kleinkrafträder ein. Genau wie Mopeds darf sie der Fahrer nur mit gültigem Kennzeichen, gültigem Führerschein der Klasse M und mit Helm auf die Straße bringen. Und Radwege sind für ihn tabu", betont Baumjohann. (red.)

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden