Sparkasse Speyer setzt seit einem Jahr auf soziale Netzwerke

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: SPARKASSEN-NEWS
Veröffentlicht am Montag, 30. November -0001 01:00

Über 1.800 Facebook-Kunden - Intensiver Dialog mit Social Media Nutzern

Als erstes regionales Kreditinstitut in Speyer setzt die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer seit 1. Januar 2012 auf Soziale Netzwerke. "Das Interesse der Nutzer steigt stetig. Innerhalb des ersten Jahres konnten wir über 1.800 Fans bei Facebook begrüßen. Das ist beachtlich, da Kommunikation in Social Media und der Aufbau einer Fan-Gemeinde ein langfristiger Prozess ist", freut sich Klaus Steckmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse.

Steckmann weiter: "Über 160 Jahre waren wir nur offline für unsere Kunden da - seit 1996 im Internet mit unserer eigenen Homepage - und seit 1. Januar 2012 auch bei Facebook, Twitter & Co. Damit haben wir unsere Kommunikationswege erweitert, denn wir möchten unseren Kunden und Interessenten überall dort begegnen, wo sie sich bewegen und dadurch Lust auf einen intensiven Gedankenaustausch und Kommunikation mit der Sparkasse machen. Hierbei bieten wir unseren Nutzern bei Social Media einen echten Mehrwert, den sie so bei anderen Banken nicht bekommen. Wir informieren über aktuelle Veranstaltungen, Entwicklungen, Neuigkeiten und Angebote und laden ein an unseren zahlreichen Gewinnspielen teilzunehmen, mitzulesen, zu kommentieren, zu diskutieren und Fragen zu stellen. Zudem möchten wir Bankthemen einer breiteren Öffentlichkeit - insbesondere auch Jugendlichen - zugänglich machen. Allerdings nur auf allgemeiner Ebene. Wenn es persönlich wird, verweisen wir auf unsere Berater vor Ort. Denn die persönliche finanzielle Situation geht nur unsere Kunden und ihre Sparkassenberater etwas an. Das Bankgeheimnis zählt auch im Netz.

Bei allem, was wir in den Sozialen Netzwerken tun, bleiben wir die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer, mit einem regional ausgerichteten Geschäftsmodell und mit Inhalten die auf ein regionales Publikum zugeschnitten sind. So planen wir künftig z.B. kurze Filmreportagen über Projekte unseres gesellschaftlichen Engagements einzusetzen, die auf dem iPad oder auf unserem Blog eine ganz andere Tonalität als die gewohnten Printprodukte haben werden. Deshalb ist es für uns sehr wichtig unseren Nutzern zuzuhören und ihre Ideen aufzunehmen. Umso mehr freuen wir uns auf einen weiterhin intensiven Dialog mit unseren Social Media Nutzern, denn Qualität ist wie eine Reise, die nie zu Ende geht", betont Klaus Steckmann. Kontakt im Internet unter www.sparkasse-speyer.de und im Social Web: Blog: HTTPS://blog.spkspeyer.de, Facebook: www.facebook.com/sparkassespeyer und auf Twitter: www.twitter.com/sparkassespeyer. (red.)

Foto:

Bildunterschrift: Klaus Steckmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Speyer: "Innerhalb eines Jahres konnte die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer über 1.800 Fans bei Facebook für einen intensiven Dialog begeistern".

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden