Inklusionsturnier in Limburgerhof erbrachte 14.000 Euro für die Lebenshilfe

Bewertung:  / 8
SchwachSuper 
Kategorie: RHEIN-PFALZ-KREIS
Veröffentlicht am Donnerstag, 05. März 2020 11:52
Höchste Einzelspende seit Bestehen des Lions Clubs Schifferstadt-Goldener Hut
 
Am 3. März wurde in Schifferstadt, im Wohnheim der Lebenshilfe Speyer- Schifferstadt, die Gesamtspende von 14.000 Euro als höchste Einzelspende seit Gründung des Lions Club Schifferstadt-Goldener Hut im Jahr 1993 an die Lebenshilfe übergeben. Dies betonte der Vorsitzende des Hilfevereins des Lions Club Schifferstadt – Goldener Hut, Dr. Dieter Traub, selbst Gründungsmitglied. Die Gesamtsumme wurde hälftig an die Ortsvereinigungen der Lebenshilfe Bad Dürkheim und Speyer-Schifferstadt übergeben. In seiner Begrüßung bedankte sich Dr. Dieter Traub für die Gastfreundschaft der Spendenübergabe mit rund 20 Personen bei Gerhard Wissmann, dem Vorsitzenden der Lebenshilfe, bei dem Geschäftsführer Martin Zimmer und der Einrichtungsleiterin Sarah Salm. Der Vorsitzende Wissmann freute sich über die Spende sehr und wird diese für sportliche und künstlerische Aktivitäten der Lebenshilfe einsetzen.
 
Der Geschäftsführer Sven Mayer und die Pressebeauftragte Beate Kielbassa der Ortsvereinigung Bad Dürkheim berichteten von dem Turnier, an dem sie auch aktiv teilgenommen hatten. Es waren schöne Begegnungen und eine wunderbare Offenheit bei den Teilnehmern füreinander. In Bad Dürkheim wird die Spende ebenfalls für sportliche und künstlerische Aktivitäten eingesetzt. Geplant ist z.B. die Anschaffung eines Bodentrampolins zur Förderung von Bewegungsmöglichkeiten und zur Stärkung des Gleichgewichtssinnes. 
 
Das Turnier selbst fand am 27. Juli 2019 im Golfpark Kurpfalz in Limburgerhof statt. Wenige Tage vorher wollten die beiden Verantwortlichen Volker Blenk und Georg Kiefer das Turnier eigentlich schon absagen, da sich sehr wenige Teilnehmer angemeldet hatten. Letztendlich haben rund 80 Personen an dem Turnier als Spieler und Spielerassistenz mitgemacht, davon waren mehr als 60 Personen aktiv dabei. Ein gelungener Tag, so Volker Blenk, der als Inklusionsbeauftragter des Golfverbandes in Rheinland-Pfalz/Saarland zusammen mit dem Präsidenten des Golf Clubs Georg Kiefer, beide zugleich Mitglieder im Lions Club. Das Turnier wurden abgerundet mit einem festlichen Essen und einer musikalischen Untermalung am Abend unter der Leitung von Isabel Eichenlaub.
 
Auch Cornelia Obruch, begeisterte Golfspielerin und Jugendwartin im Golfverband Rheinland-Pfalz / Saarland, war sehr angetan von diesem Tag, der - trotz massiver Sturmschäden aus der Nacht davor - stattgefunden hat. Bereits am frühen Morgen hatten ehrenamtliche Helfer die Anlage wieder in Ordnung gebracht.
 
Die Gesamtsumme der Spende an die Lebenshilfe setzt sich aus dem Reinerlös, Sponsorenzusagen, Zuschuss von Aktion Mensch und Unterstützung durch den Lions Landesverband zusammen. Die Vertreter der beiden Ortsvereinigungen der Lebenshilfe waren überwältigt von der Spende und haben sich für die Unterstützung herzlich bedankt.
 
Volker Blenk hat am Ende der Spendenübergabe darauf hingewiesen, dass er vorhat, ein weiteres Inklusionsturnier zu organisieren. Allerdings wird es kein jährliches Angebot. Die Anwesenden bedankten sich bei den beiden Organisatoren Volker Blenk und Georg Kiefer für ihren enormen Einsatz und ihr vorbildliches Engagement. (red.)
 
Foto: Thomas Jakubowski, Pressebeauftragter des LC Schifferstadt 
Bildunterschrift: von links nach rechts: Georg Kiefer, Martin Zimmer, Gerhard Wissmann, Dr. Dieter Traub, Sven Mayer, Volker Blenk
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden