22 | 01 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

CDU-Ortsverband Dudenhofen lädt zum traditionellen Kürbisschnitzen für Kinder ein

Bewertung:  / 12
Am Mittwoch, den 24. Oktober in die Grillhütte
 
Der CDU Ortsverband Dudenhofen lädt am  Mittwoch den 24 .Oktober 2018 zum traditionellen Kürbisschnitzen für Kinder ein. Das Kürbisschnitzen findet von 15.00 bis 17.00 Uhr in der Grillhütte der Gemeinde Dudenhofen statt, (Parkmöglichkeiten bestehen hinter der Realschule-plus in Dudenhofen). Die Eltern sollen Messer und die Kinder Löffel zum Gestalten der Kürbisse mitbringen. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. Die Kürbisse werden zum Selbstkostenpreis verkauft.

Chorkonzert der MIXED GENERATION Harthausen zum 20-jährigen Bestehen des Chors

Bewertung:  / 8
Freitag 09.11.2018 und Samstag 10.11.2018 in der Heilsbruckhalle Harthausen
 
Am Freitag, den 09. und Samstag, den 10. November 2018 findet das Chorkonzert der MIXED GENERATION Harthausen anlässlich des 20jährigen Bestehens des Chors in der Heilbruckshalle in Harthausen statt. Beginn: 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Erstmals wird der Chor von einer Big Band und einem Streicherensemble begleitet. Diese 11 Musiker werden mit dafür sorgen, dass Sie sich auf ein musikalisches Highlight freuen und einen Abend genießen können, dessen Klang die Gäste so schnell nicht vergessen werden. Ein besonderes Schmankerl ist noch die Große After-Show-Party mit einem Überraschungsgast am Samstag, den 10. November, ca. 23.00 Uhr.

Dudenhofen im SWR Fernsehen

Bewertung:  / 3

Porträt am 29.8. in der "Landesschau Rheinland-Pfalz"

Schon seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe "Hierzuland" liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Iggelheimer Straße in Dudenhofen läuft am Mittwoch, den 29.8., ab 18.45 Uhr innerhalb der "Landesschau Rheinland-Pfalz". Dudenhofen liegt nicht weit von Ludwigshafen in der pfälzischen Rheinebene und grenzt an die Stadt Speyer. Dudenhofen ist als Spargeldorf bekannt und hat 6.200 Einwohner - ein großer, lebendiger Ort mit vielen Geschäften, regem Kulturleben und vielen Sportangeboten. In 50 Vereinen engagieren sich die Dorfbewohner. Dieses rege Treiben spiegelt sich in der Iggelheimer Straße, in der Altes und Neues von Jungen und Alten spielerisch entdeckt werden kann. Da gibt es zum Beispiel eine neu entdeckte Wespenart: eine Riesenwespe, die ein bekannter Insektenforscher gefunden und präpariert hat. Und die er nun in einem neu eingerichteten Museum in der Realschule Plus ausstellt - neben vielen anderen, aber uralten Insekten. Sogar Knochen und der Kiefer eines Mammuts sind dabei.

Weiterlesen: Dudenhofen im SWR Fernsehen

Chorleiter/in - Suche für Schifferstadter Männerchor

Bewertung:  / 24

Jetzt bei Hermann Magin bewerben

Der Schifferstadter Männerchor sucht zum 1. Januar 2019, eine(n) qualifizierte(n), engagierte(n) Chorleiter/in. Der Männerchor besteht aus ca. 55 Männern und singt seit Januar 2018 als gemeinsamer Projektchor bestehend aus den Männern des MGV Concordia, MGV Klein-Schifferstadt und dem MGV 1854 Schifferstadt. Probentag: Montag 19:30 - 21:00 Uhr. Der Gesangverein legt Wert auf eine fundierte Arbeit, die Freude am Singen soll ebenso im Mittelpunkt der Arbeit stehen, wie auch eine qualifizierte Stimmbildung. Der / die Chorleiter/in sollte Männerchor-Erfahrung haben, neue Ideen und Begeisterungsfähigkeit mitbringen und die Sänger bei Bedarf am Klavier begleiten können. Das Repertoire umfasst Lieder von klassisch bis modern, von ruhig bis fetzig, von traurig bis heiter.

Weiterlesen: Chorleiter/in - Suche für Schifferstadter Männerchor

Vortrag der Sparkasse Vorderpfalz: "Experten informieren über Erbrecht"

Bewertung:  / 10

Am 11. September 2018 im Schlösschen der Festhalle in Dudenhofen - Jetzt schon zur Veranstaltung anmelden!!

Dudenhofen: Nachlassregelung, Erbengemeinschaft, Pflichtteil: Da kann einiges schief laufen. Hilfestellung hierbei soll die Vortragsreihe "Erben und Vererben" der Sparkasse Vorderpfalz leisten. Die nächste Veranstaltung findet am 11. September im Schlösschen in der Festhalle Dudenhofen (Albrecht-Dürer-Str. 5) statt. Beginn ist um 18:30 Uhr; Einlass eine halbe Stunde früher. Fachanwältinnen für Erbrecht und Generationenmanager der Sparkasse Vorderpfalz informieren über eine sinnvolle Nachlassplanung. Der eigene Tod ist ein Thema, das viele Menschen gerne verdrängen. Wer sein Hab und Gut nach dem Ableben in die richtigen Hände legen möchte, sollte das zu Lebzeiten durch ein gültiges Testament festlegen. Die gesetzliche Erbfolge muss nicht immer den Wünschen und Vorstellungen des Verstorbenen entsprechen. Doch auch wer bereit ist, seinen letzten Willen niederzuschreiben, sieht sich mit vielen Fragen konfrontiert: Wie muss ein Testament aussehen? Wer ist erbberechtigt? Wie können die Erben Steuern sparen? Welche Rolle übernimmt ein Testamentsvollstrecker? Soll ich eventuell einen Teil meines Vermögens in eine Stiftung einbringen? Und wann ist es ratsam, ein Erbe anzunehmen oder auszuschlagen? Antworten hierauf geben die Fachvorträge der Fachanwältinnen für Erbrecht und die Generationenmanager der Sparkasse am 11. September in der Festhalle Dudenhofen.

Weiterlesen: Vortrag der Sparkasse Vorderpfalz: "Experten informieren über Erbrecht"

Große Resonanz beim Neugeborenenempfang in Berghausen

Bewertung:  / 123

Unzählige Angebote für die Kleinsten finden großen Zuspruch

von Karin Hurrle

Viele Mütter und auch Väter sind zum Neugeborenenempfang in die Mensa der Grundschule in Berghausen gekommen, zu der die Ortsgemeinde Römerberg vergangenen Montag eingeladen hatte. Über die große Resonanz freute sich Römerbergs Ortsbürgermeister Manfred Scharfenberger (CDU), der die vielseitigen Angebote für die Kleisten nochmals hervorhob. Dies zeige, dass sich junge Familien in Römerberg wohlfühlten. Der alljährliche Empfang diene als "Trittbrett", um auf die Möglichkeiten für Kinder hinzuweisen und transparent zu machen. Dies bestätigte auch Beigeordnete Käthe Maier (CDU), die die Jüngsten mit ihren Eltern ebenfalls herzlich begrüßte. Sie freue sich immer wieder über den großen Zuspruch. Das jährliche Treffen der Neugeborenen sei deshalb schon zur Tradition geworden. Schon vor der Begrüßung war die Mensa brechend voll und es herrschte viel Leben. Trotz brühender Hitze und lebhaftem Umtrieb war keine Hektik bei den Kleinen zu verspüren, Säuglinge lagen zufrieden in ihren Wiegen. Für die etwas Größeren war genügend Spielzeug vorhanden. Auf den Tischen standen nicht nur Erfrischungsgetränke, die Tische waren schön gedeckt, Kaffee und süße Teilchen wurden vom Personal der Mensa gereicht. Zufrieden mit den Angeboten zeigte sich die anwesende Elternschaft nach der Vorstellung der einzelnen Kindertagesstätten. Im zurückliegenden Jahr seien 70 Neugeborene zur Welt gekommen, berichtete Käthe Maier weiter, die nochmals alle Anwesenden dazu einlud, sich in den jeweiligen Kindergärten intensiv zu informieren. Gerne würde man den Eltern beratend zur Seite stehen, wenn man sich bei der Wahl nicht ganz sicher sei.

Weiterlesen: Große Resonanz beim Neugeborenenempfang in Berghausen

Großer „Bahnhof“ beim FDP-Spargelessen in Dudenhofen

Bewertung:  / 29

Hoher Besuch aus Berlin – Alexander Graf Lambsdorff  kritisiert Bundespolitik

von Karin Hurrle

Zum traditionellen Spargelessen hatte die FDP vergangenen Sonntag in das Turnerheim in Dudenhofen eingeladen. Zu Gast waren außer vielen ehemaligen Politikern auch der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, der  rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin, Rainer Brüderle, Wirtschaftsminister a.D. von Rheinland-Pfalz und Landrat a.D. des Rhein-Pfalz-Kreises, Werner Schröter, um nur einige zu nennen. Prominentester Gastredner war Alexander Graf Lambsdorff, der die derzeitige Europa-und Bundespolitik von Berlin kritisierte. In seiner Begrüßung ging der Vorsitzende des FDP-Verbandsgemeindeverbandes von Römerberg-Dudenhofen, Dr. Hartmut Lardon, nochmals auf die zurückliegende Bundestagswahl ein. Das Ergebnis sei genau so ausgegangen, wie sich die FDP dies gewünscht habe. Zufrieden sei man daher über die politische Entwicklung der FDP. Nun heiße es, mit voller Kraft in den Kommunalwahlkampf zu gehen. Mit Fotogalerie!

Weiterlesen: Großer „Bahnhof“ beim FDP-Spargelessen in Dudenhofen

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden