25 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Ausstellung von CDU-Wahlplakaten der letzten 60 Jahre - Vom 8. bis 10. Februar im Pfarrheim St. Heinrich in Dudenhofen

Bewertung:  / 11
Gesammelt und aufbewahrt von Franz Leibig - Ausstellungseröffnung am Freitag, 8. Februar um 19 Uhr
 
Die CDU Dudenhofen lädt alle Mitglieder sowie interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zur Ausstellung "Wahlplakate der letzten 60 Jahre" ins Pfarrheim St. Heinrich nach Dudenhofen, Johann-Walter Straße, ein, die vom 8. bis 10. Februar dort zu sehen sind. Es werden die vom verstorbenen CDU-Mitglied Franz Leibig aufbewahrten Exponate gezeigt, die er im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeiten für die CDU gesammelt hat. Von allen Plakaten, von denen er immer eines aufgehoben hatte, wurden diese der CDU Dudenhofen für Ausstellungszwecke zur Verfügung gestellt, die nun auch der Öffentlichkeit gezeigt werden sollen. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag den 8.2.2019 um 19.00 Uhr mit einer kleinen Laudation durch Herrn Bürgermeister Peter Eberhard statt. Anschließend lädt die CDU zu einem Umtrunk ein.

Liedertafel Dudenhofen erhält Drohbrief von Harthäuser Rechtsanwalt

Bewertung:  / 99

Chorleiter kündigt dem Verein zivil- und strafrechtliche Schritte an

Anfang Oktober 2018 erhielt die Liedertafel Dudenhofen über einen Harthäuser Rechtsanwalt von seinem Dirigenten Rainer Diehl ein Schreiben, in dem er dem Verein zivil- und strafrechtliche Maßnahmen ankündigen ließ. Grund für dieses Rechtsanwaltsschreiben war eine Facebook-Kommentierung, was im Schreiben wie folgt mitgeteilt wurde: " Ihnen ist bekannt, dass es in jüngster Zeit in Zusammenhang mit der Liedertafel bzw. mit einzelnen Mitgliedern zu untragbaren Differenzen gekommen ist, welche erhebliche Unruhe bei der Liedertafel verursacht haben, ausgehend von einer möglicherweise sprachlich etwas verunglückten und als unangebracht empfundenen Kommentierung des Chorkonzerts vom 15. September 2018 auf Facebook und weitergehenden verbalen Entgleisungen im Internet, welche darin gegipfelt haben, dass offensichtlich versucht wurde, Herrn Diehl bei seinem Arbeitgeber und bei seiner Dienstaufsichtsbehörde "anzuschwärzen". Dieses Schreiben war dann auch Anlass, dass der amtierende Vorsitzende Werner Dürk seinen Rücktritt erklärte, nachdem der Chorleiter zu einem klärenden Gespräch nicht mehr bereit war. Seinen Rücktritt erklärte Werner Dürk am 09.11.2018 in der a.o. Mitgliederversammlung, um seine Beweggründe darzulegen. Da es sich um eine nichtöffentliche Versammlung handelte, wurde das Ergebnis anschließend den regionalen Medien in einer kurzen Presseerklärung mitgeteilt, auch NACHRICHTEN REGIONAL hatte am 11.11.2018 darüber berichtet.

Weiterlesen: Liedertafel Dudenhofen erhält Drohbrief von Harthäuser Rechtsanwalt

Weihnachtsbasar mitten im Gemeindewald Dudenhofen

Bewertung:  / 13
Am 3. Adventssonntag, 16. Dezember - Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Eberhard und der Haßlocher Forstamtsleiterin der Pfälzer Rheinauen Monika Bub 
 
Die Gemeinde Dudenhofen und das Forstamt Pfälzer Rheinauen laden auch dieses Jahr wieder am 3. Adventssonntag, 16. Dezember 2018, von 10 bis 16 Uhr zum Weihnachtswaldbasar mitten im Gemeindewald Dudenhofen ein. Die Veranstaltung findet ca. 250 m nordöstlich des Dudenhofener Wasserwerkes statt. Für ortskundige Besucher erfolgt eine Ausschilderung ab dem Festplatz Dudenhofen. Der Festplatz steht auch als Parkraum zur Verfügung.  Über 75 Vereine, Institutionen, Geschäfte und Privatleute beteiligen sich am Waldbasar und bieten vielerlei Erzeugnisse aus Holz und anderen Naturprodukten an. Viele Verkaufsprodukte sind selbst gemachte Unikate. Es werden Weihnachtsbäume, sowie auch Misteln und Tannenzweige, verkauft. Für das leibliche Wohl wird dieses Jahr mit Wildgulaschsuppe, Bratwürsten, heißer Wurst aus dem Kessel, leckeren Eintopf, Kürbissuppe, Fleischkäsebrötchen, Krustenbraten mit Brötchen, Kuchen, Dampfnudeln und vieles mehr, gesorgt sein. Glühwein und andere Getränke werden ebenfalls angeboten. Den Erlös hieraus führen die anbietenden Vereine überwiegend sozialen Zwecken zu.

CDU Dudenhofen besucht Senioren

Bewertung:  / 15
Zwischen Weihnachten und Neujahr
 
Einer jahrelangen Tradition folgend, sind auch in diesem Jahr wieder zwischen Weihnachten und Neujahr Mitglieder der CDU unterwegs, um etwa 250 ältere Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, eine kleine Freude zu bereiten. Während die Weinfläschchen der Stärkung des Kreislaufes dienen, sollen die persönlichen Gespräche den Senioren zeigen, daß ihre Sorgen und Probleme gehört werden, um sie in der kommunalpolitischen Arbeit zu berücksichtigen. Die CDU freut sich über konstruktive Anregungen.

BBV sucht in Römerberg Hausbesitzer für WiFi-Pilotprojekt

Bewertung:  / 8
 
Infokampagne beginnt am 1. und 2. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt - Kommune könnte bei zukunftsweisendem Projekt erneut bundesweit mit an der Spitze stehen – Einmalige Chance noch auf den Glasfaserzug mit einem kostenlosen Glasfaser- und Hausanschluss bis zum 31. März 2019 aufzuspringen
 
Römerberg könnte nach dem flächendeckenden Glasfaserausbau bei einem weiteren zukunftsweisenden Pilotprojekt bundesweit mit an der Spitze stehen. Die BBV Rhein-Neckar plant hier zusätzlich zu ihrem bestehenden Glasfasernetz den Betrieb eines lokalen WiFi-Netzes. Nutzer könnten dann in der Kommune mit ihren mobilen Endgeräten bis zu 100 Mbit/s schnell ins Internet gelangen. Das Unternehmen startet hierzu auf dem Weihnachtsmarkt in Römerberg am kommenden ersten Dezemberwochenende (1. und 2.12.) eine umfassende Infokampagne. Die Verwaltung und Bürgermeister Manfred Scharfenberger der Verbandsgemeinde
Römerberg-Dudenhofen unterstützen das Vorhaben: „Römerberg war als eine der ersten Kommunen mit einem flächendeckenden Glasfasernetz mit an der bundesweiten Spitze. Jetzt bietet sich uns die einmalige Chance, als eine der ersten Kommunen in Deutschland auf ein glasfaserbasiertes, flächendeckendes WiFi-Netz, von dem die gesamte Bürgerschaft, die Jugend und die Gewerbetreibenden gleichermaßen profitieren.

BdS Römerberg-Speyer wählt neuen Vorstand

Bewertung:  / 15
Neue und bekannte Gesichter im Gremium vertreten - Liliana Gatterer im Amt bestätigt
 
Bei der Jahreshauptversammlung des Bund der Selbständigen Römerberg-Speyer e.V. (BdS) haben die Mitglieder einen neuen Vorstand gewählt. Die bisherige erste Vorsitzende Liliana Gatterer (Gatterer GbR) wurde für eine weitere Amtszeit gewählt. Die Unternehmerin aus Speyer, die auch Präsidentin des BDS Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. ist, wurde einstimmig gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende stehen Gatterer in der kommenden Amtszeit Andrea Steck (Optik Steck) und Mathias Münzenberger (Speyerer Tee Contor) zur Seite. Als Kassenprüfer fungiert Florian Kuhn (Steuerkanzlei Kuhn) und als Schriftführer wurde Michael Böhm (Kaiakoo) gewählt. Dem Vorstand des BdS gehören außerdem die Beisitzer Alexis Brudermann (Rechtsanwalt), Heike Hanisch (Provia Events) und Hans Koppenhöfer (HK Management GmbH) an.

Karin Hurrle legt Amt als Pressewartin bei der Liedertafel Dudenhofen nieder

Bewertung:  / 154

Bürgermeister Peter Eberhard wurde gebeten, als Zeuge zur Verfügung zu stehen!!!

In einem Schreiben teilt Karin Hurrle dem Ehrenvorsitzenden Klaus Klein mit, dass sie mit sofortiger Wirkung das Amt der Pressewartin bei der Liedertafel Dudenhofen niederlegt. „Denn wer möchte  mit einem Vorstand und einem Ehrenvorsitzenden zusammenarbeiten, der die Medien manipuliert und dazu benutzt, mit seinem Dirigenten Unwahrheiten zu verbreiten und Lügen zu Wahrheiten zu machen?“ heißt es in dem Brief weiter. Es seien Sängerinnen und Sänger bei der Gründung des Deusch-Rock-Chors aus Schifferstadt, Mechtersheim und anderen benachbarten Orten zum Singen gekommen, die kurz danach bereits Unfrieden in Dudenhofen gesät hätten. Zwei Personen hätten nichts Besseres zu tun gehabt Gerüchte zu streuen, dass aus ihren Geldbeuteln in der Gaststätte Geld gestohlen worden sei, was sich nachweislich als unwahr herausgestellt habe. Dies sei der Anfang gewesen, um die Liedertafel zu beschädigen, teilt Hurrle mit. Werner Dürk, der mit Anstand und Charakter die Liedertafel habe führen wollen, sei es mit seiner Sichtweise nicht gelungen, den Verein wegen dieser "Gerüchtestreuer", wozu auch der Dirigent gehört habe, in ein ruhiges Fahrwasser zu führen.

Unterkategorien

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden