(Lambrecht) Misshandlung Schutzbefohlener im AWO-Seniorenheim

Bewertung:  / 14
SchwachSuper 
Kategorie: POLIZEIBERICHTE
Veröffentlicht am Dienstag, 13. September 2016 07:40

Pfleger stehen im Verdacht Bewohner misshandelt haben

Eine Pflegerin und zwei Pfleger  eines Seniorenheims in Lambrecht stehen im Verdacht, im Zeitraum von Dezember 2015 bis Mai 2016, Bewohner misshandelt zu haben. Das teilte gestern Polizei und Staatsanwaltschaft mit. In einem Fall schlug eine 26-jährige Tatverdächtige einer hochgradig dementen Frau mehrfach ins Gesicht und bewarf sie mit verschiedenen Gegenständen. Zur Aufklärung weiterer im Zusammenhang stehenden Misshandlungen hat die Kriminalpolizei Neustadt eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Aus ermittlungstaktischen Gründen können derzeit keine weiteren Einzelheiten mitgeteilt werden.

Der Geschäftsführer der AWO Pfalz, Markus Broeckmann hat laut Rheinpfalzbericht vom 13. September, nachdem sie von diesen Vorwürfen erfahren habe sofort gehandelt und die drei Beschäftigten entlassen und Polizei und Heimaufsicht eingeschaltet. Die Vorwürfe sollen nun lückenlos aufgeklärt werden. Nach SWR-Bericht wurden die Angehörigen der Heimbewohner informiert, sie wurden gebeten, an der Aufklärung mitzuwirken. (red.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden