(Neustadt) Durch überhöhte Geschwindigkeit im Graben gelandet

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 
Kategorie: POLIZEIBERICHTE
Veröffentlicht am Samstag, 09. April 2016 00:11

Beide Insassen blieben unverletzt - Entstandener Saschschaden 4.000 Euro

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4500.- Euro entstand gestern gegen 15.00 Uhr an einem BMW, dessen Lenker den Wagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit verbotswidrig auf einem Wirtschaftsweg parallel zur L 516, Höhe NW-Diedesfeld, befuhr. Der PKW geriet auf die Bankette, worauf der Pilot das Lenkrad verriss und mit hohem Tempo in das dortige Gebüsch sauste und erst nach 50 m an einem Baum zum Stehen kam. Unter hohem Aufwand wurde der nicht mehr fahrbereite BMW von einer Abschleppfirma aus dem Dickicht gezogen und abgeschleppt.

Die beiden Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. (red.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden