(Ludwigshafen) Versuchter Banküberfall im Rathauscenter

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Kategorie: POLIZEIBERICHTE
Veröffentlicht am Freitag, 27. November 2015 22:31

Täter droht mit Bombe im Karton -  Musste die Bank ohne Beute verlassen

Zu Geschäftsschließungszeiten um 17:30 Uhr betrat ein Mann die Sparkassenfiliale im Rathauscenter. Dort legte er einen Zettel und ein Karton auf den Tresen vor die Angestellte. Auf dem Zetteln verkündete dieser, dass in dem Karton eine Bombe sei und er das Geld haben wolle. Geistesgegenwärtig erklärte die Angestellte, dass sie ihm nur Münzgeld geben könnte, die anderen Bargeldmittel seien im Safe zeitschlossgesichert. Als mehr als 30 Rollen Münzgeld vor dem Täter standen, verließ dieser ohne Beute und mit der vermeintlicher Bombe wieder das Geschäft und entfernte sich nach Süden in Richtung Haveringallee und weiter zum Parkplatz der Von-Denis-Straße.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:
180-185 cm groß, normale Statur, biedere Erscheinung, sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt, trug zur Tatzeit eine braune Lederjacke mit Reißverschluss, eine feingestrickte dunkle Wollmütze, führte eine schwarze Umhängetasche mit Schultergurt mit sich, trug eine eckige Brille mit dünnem silbrigen Gestell, hat einen dunklerer Teint, kein Bart,

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 0621-963-1163 (oder jede andere Dienstelle) entgegen. (red.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden