(Wörth) Verdacht eines Tötungsdeliktes

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Kategorie: POLIZEIBERICHTE
Veröffentlicht am Freitag, 27. November 2015 15:30

24jährige Frau blutüberströmt in Wohnung aufgefunden - Ehemann dringend der Tat verdächtigt

In einer gemeinsamen Pressemitteilung teilen die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz folgendes mit: "Nachbarn der Heilbachstraße alarmierten am frühen Freitagmorgen die Polizei und meldeten eine Ruhestörung durch einen laut schreienden Mann. Die Polizei suchte daraufhin die Örtlichkeit, bei der es sich um eine kommunale Asylbewerberunterkunft handelt, auf. Auf Klingeln öffnete eine  leichtverletzte, männliche Person, deren Kleidung blutverschmiert war, die Haustür. Bei der weiteren Überprüfung des Anwesens fanden die Beamten in einem  Flur eine leblose, blutüberströmte Frau.

Der Tat dringend verdächtig ist die am Tatort angetroffene männliche Person, bei der es sich um einen 31-jährigen afghanischen Asylbewerber handelt.  Das Opfer ist seine Ehefrau, eine 24-jährige Frau aus Afghanistan. Der Mann wird noch heute Nachmittag beim Ermittlungsrichter vorgeführt, die Staatsanwaltschaft Landau beantragt Haftbefehl.

Die Umstände der Tat sind bislang noch ungeklärt. Die Mordkommission der Zentralen Kriminalinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (red.)
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden