12 | 12 | 2018
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/pfalzfenster_klein.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

NDR 90,3: Mehr Geld für Frauenhäuser in Hamburg

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 
Auch mehr Geld für Opferschutz
 
SPD und Grüne in der Hamburgischen Bürgerschaft wollen mehr Geld in Hamburgs Frauenhäuser investieren. Dafür stellen sie 820.000 Euro zur Verfügung. Der Haushaltsantrag liegt NDR 90,3 exklusiv vor. Hamburgs Frauenhäuser sind meistens überbelegt. Deshalb ist ihr Sanierungsbedarf hoch. 2017 haben mehr als 530 Frauen und 516 Kinder Schutz in der Notaufnahme der Hamburger Frauenhäuser gesucht. Weil diese wenige Plätze haben, müssen Frauen aus Hamburg immer wieder in anderen Bundesländern untergebracht werden. Deshalb plant die Stadt bereits ein weiteres Frauenhaus mit 30 Plätzen.
 
Mehr Geld für Opferschutz
 
Mareike Engels (Grüne) sagt, dass Frauen, die Opfer von Gewalt wurden, schnelle Beratung brauchen und sich auf einen starken Rechtsstaat verlassen können müssen. "Es ist auch eine Frage der gesellschaftlichen Haltung, wie wir Gewalt ächten", mahnt sie.
 
Bereits Anfang der Woche hatte Rot-Grün eine Million Euro für den Opferschutz zur Verfügung gestellt. Damit sollen unter anderem mehr Staatsanwälte eingestellt werden, um Täter schneller bestrafen zu können. Für Gabriele Dobusch von der SPD ist das ein klares Zeichen zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen. (red.)

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden