22 | 10 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„Kastanienstrolche“ starten ersten Kinderwingert in Neustadt an der Weinstraße

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Erstes Treffen am Mittwoch, 20. März im Weingut Edgar Klohr

Der städtische Kinderhort Kastanienstrolche in Mussbach wird den ersten Kinderwingert (Ki-Wi) in Neustadt an der Weinstraße anlegen – auf Initiative von Heike Naumer, Mitglied im Elternausschuss. Sie hatte im Vorfeld an einer von der rheinhessischen Kultur- und Weinbotschafterin Barbara Reif angebotenen Fortbildung zum Thema „Kinderwingert“ teilgenommen, von Reif stammt auch die Idee eines Ki-Wi. Neben Mussbach werden Projekte in Deidesheim, im Raum Grünstadt oder in Niederotterbach starten. Naumer selbst arbeitet in einem Weingut.

Das Projekt ist für die Kinder gedacht, die im Hort betreut werden. Die maximale Teilnehmerzahl von 20 hat man laut Hortleiterin Petra Reiser bereits erreicht. Das erste Treffen soll am Mittwoch, 20. März, ab 14 Uhr im Weingut Edgar Klohr stattfinden.

Das Weingut Edgar Klohr stellt eine Rebzeile zur Verfügung und wird die potentiellen Nachwuchswinzer ebenfalls tatkräftig unterstützen. „Unsere Kinder sehen zwar täglich die Weinberge rund um Mussbach, was genau sich dort das ganze Jahr über abspielt, wissen nur die wenigsten von ihnen“, erklärt Naumer.

Das Projekt sieht vor, dass jedes Kind „seine Rebe“ erhält, um die es sich kümmern muss. Im Laufe des Jahres werden zusammen verschiedene Arbeiten durchgeführt: Anbinden, Bodenbearbeitung, Entlauben, Entblättern und vieles mehr. Im Herbst werden die Trauben dann gelesen und zu Traubensaft pressen. Natürlich sollen die Kinder so viel wie möglich unter Anleitung selbst übernehmen. Insgesamt sind vier bis fünf Treffen zwischen März und Oktober geplant. Wenn es die Vegetation zulässt, sollen die Treffen in Ferienzeiten oder an hausaufgabenfreien Freitagnachmittagen stattfinden.

Zielgruppe sind Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Für Material und Snacks sind 30 Euro veranschlagt. Mehr Informationen bei Heike Naumer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 06321/8792420.


Der Projektablauf im Einzelnen:
1. Treffen am 20. März
•    Kennenlernen der Kinder
•    Rebaufbau
•    jedes Kind bekommt eine Rebe und wird damit
•    Namensschild für die Rebe erstellen
•    Rebschnitt, biegen, binden
•    Wingertsbuch

2. Treffen zur Rebblüte
•    Alle bringen ihr Wingertsbuch mit und stellen es den anderen vor.
•    Wiederholung Rebaufbau
•    Thema Rebblüte – Düfte im Weinberg
•    Namensschild anbringen
•    Wir bearbeiten den Boden.
•    Wir lernen Wingertspflanzen kennen, sammeln sie und pressen sie.
•    evtl. Traktor

3. Treffen im Hochsommer - Qualitätsarbeiten im Wingert
•    Bodenarbeit
•    Rebe ausmessen
•    Ausbrechen, Entblättern, Gipfeln, Bodenarbeit usw.
•    weitere Pflanzen sammeln
•    im Wingertsbuch festhalten: Rebenentwicklung und Arbeiten / Bild, Foto, usw.

4. Treffen im Herbst - Weinlese
•    Die Kinder lesen die Trauben von Hand. Die Verarbeitung wird auf die „alte“ Art durchgeführt, inkl. Wingertsvesper.
•    Die Kinder mahlen und pressen die Trauben und trinken den selbst gemachten Traubensaft
•    Wir feiern mit dieser Lese den gemeinsamen Abschluss unseres Ki-Wi-Jahres.
•    Im Wingertsbuch festhalten:Foto, Ablauf der Lese, Lieder usw.




 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden