26 | 05 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Feierliche Einweihung der „Biblioboxx“ am protestantischen Gemeindezentrum Neustadt-Haardt gelungen

Bewertung:  / 42
SchwachSuper 

Alle kamen zum Gratulieren – Musikalische Umrahmung durch die Neustadter Bläsergruppe sowie Rainer Diehl und Sopranistin Andrea Silber

von Karin Hurrle


 

 

 

 

 

 

 

Mit einem Sektempfang ist die „Biblioboxx“ am vergangenen Freitag als Büchertauschkabine offiziell der Öffentlichkeit übergeben worden. Zu einer kleinen Feierstunde hatte die Prot. Kirchengemeinde nach Neustadt zum Gemeindezentrum auf der Haardt eingeladen, wo die „Biblioboxx" künftig stehen wird. Viele kamen, um Pfarrerin Annette Leppla zu gratulieren, aber auch den Schülern mit ihren Lehrern der BBS Neustadt sowie dem Lycée Hurlevent Behren-Lès-Forbach aus dem benachbarten Lothringen für dieses Werk zu danken. Durch eine gemeinsame Projektarbeit konnte die ausrangierte Telefonzelle von France Orange von den Schülern zu der „Biblioboxx“ umgebaut werden. NACHRICHTEN REGIONAL berichtete am 03. April 2018 darüber. Um diesem Ereignis einen besonderen Rahmen zu geben, wurde dies feierlich begangen und die Enthüllung musikalisch umrahmt. Den musikalischen Auftakt gaben die Musikerinnen und Musiker und Bläser Traugott Baur, Matthias Lambrich sowie Hanna Nowotny. Mit Gesang und Keyboard-Begleitung ging es dann weiter im Programm. So war es auch nicht verwunderlich, dass gerade Rainer Diehl, der auch als Lehrer dem Team Fachbereich Metall der BBS Neustadt angehört, die Sopranistin Andrea Silber bei ihrem Gesang auf seinem Keyboard begleitete, was ebenfalls zum Gelingen dieser Feier beitrug. Mit ihren Songs „Le Temps de Vivre“, und „Hymne à l’amour“ gab Andrea Silber der Feier eine besondere Note, was mit viel Beifall belohnt wurde. Auch die Bläser-Gruppe ernteten für ihre Einlagen viel Applaus. Mit Foto-Galerie!!!

Es wurden einige Grußworte gesprochen, u.a. von der Beigeordneten der Stadt Neustadt, Waltraud Blarr, natürlich auf französisch, da sie gebürtige Saarbrückenerin sei und französisch im Saarland die erste Fremdsprache ist. Aber auch Pfarrer Reinhard Weber, der dieses Projekt an der Berufsbildenden Schule Neustadt als Religionslehrer begleitete sagte, dass er stolz darauf ist, dass nun eine öffentlich für jeden zugängliche Büchertauschbörse geschaffen worden sei, die im Ortsteil Haardt noch fehle. Für ihn haben Bildung und Bücher einen hohen Stellenwert, die Bibel schlechthin, so dass er besonders erfreut reagierte, dass einige Gäste bereits Bücher für die „Biblioboxx“ mitgebracht hatten, darunter auch Pfarrer Michael Landgraf, Leiter des Neustadter Bibelhauses, der zu diesem Anlass auch eine Bibel zur Verfügung stellte.

Pfarrerin Annette Leppla begrüßte nicht nur viele Ehrengäste, darunter die ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete Brigitte Hayn, den Haardter Ortsvorsteher Racs, Weinprinzessin Carolin Germann, Vertreter des Neustadter Presbyteriums, Herrn Klein von der deutsch-französischen Gesellschaft sowie Dekan Armin Jung, sie lobte in Ihrer Begrüßungsrede auch die gute Zusammenarbeit mit dem französischen Schulleiter Fister, ohne dessen Mitwirkung ein solches Projekt nicht zustande gekommen wäre. Sie bedankte sich bei all den Sponsoren und Gönnern sowie den beiden LIONS Clubs aus Val de Rosselle und Neustadt für die finanzielle Unterstützung. Ihr Dank galt auch all denjenigen, die dieses gemeinsame Schulprojekt ideell unterstützt haben. Das Modell, das über das europäische Projekt SESAM-GR gefördert worden sei, wie Mehrsprachigkeit, die Entwicklung von Kompetenzen für die demokratische Kultur und bürgerliches Engagement sowie grenzübergreifende Berufsausbildung sei gelungen und könne nun gelebt werden, versichert Leppla.

Für Schulleiter der BBS Neustadt, Manfred Bug, wird dieses gemeinsame Projekt nicht das einzige bleiben, ihm werden noch viele folgen, erklärt er gegenüber NACHRICHTEN REGIONAL. Wichtig sei für ihn, dass die Partnerschaft zwischen Frankreich und Deutschland gelebt wird. Insbesondere für die Jugend sei es ein Motivationsschub, zu sehen, was man mit den eigenen Händen geschaffen habe. Mit Ideen und Einsatz könne man auch sprachliche Barrieren überwinden und mit Hilfe der Lehrer auch die Partnerschaft leben. Daher würden sich die Lehrer an der BBS auch weiterhin für eine solche Partnerschaft einbringen. Dass diese Partnerschaft nicht nur zwischen den beiden Schulen gelebt wird, durften die Gäste beim anschließenden Beisammensein erleben, wo Small Talk beim gemütlichen Kaffeetrinken angesagt war und auch kulinarische Leckereien aus Frankreich angeboten wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden