22 | 07 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

OB-Kandidat Pascal Bender (SPD)

Bewertung:  / 14
SchwachSuper 

Will durch Transparenz und Kommunikation mit den Bürgern Neustadt weiter entwickeln 

von Karin Hurrle

Vor der Wahl ist nach der Wahl und nach der Wahl ist vor der Wahl, darüber sind sich alle drei OB-Kandidaten einig. Alle drei Bewerber wollen Neustadt voranbringen. Jeder Einzelne setzt allerdings seine eigenen politischen Akzente. OB-Kandidat Pascal Bender (SPD) will, dass Neustadt Weltstadt der Weinkompetenz wird. Es gebe die notwendigen Kompetenzen vor Ort, wie zum Beispiel die vielen Winzerinnen und Winzer, zahlreiche Zulieferbetriebe, den Weincampus, renommierte Fachverlage sowie die vielfältigen attraktiven Weinveranstaltungen. „Wir leben dort, wo andere gerne Urlaub machen“, sagt er. Der SPD-Mann will aber auch, das Neustadt als Tor zum Pfälzer Wald verstärkt im Wander- und Fahrradtourismus aktiv wird. Er will sich aber auch verstärkt dafür einsetzen, dass das Hambacher Schloss und seine Geschichte in Erinnerung bleibt und die Demokratie nicht verloren geht. Als sinnvollen Weg sieht er entsprechende Veranstaltungskonzepte zur internationalen Nutzung sowie die Weichenstellung in der Jugendbewegung. Dazu zählt er auch die Vielfalt von kulturellen Angeboten, die eine solche Begegnungsstätte bieten kann. Sein weiteres politisches Ziel für Neustadt ist, dass die bisher vernachlässigten Flächen für eine mögliche Landesgartenschau genutzt werden, um Neustadt als Kleinod und Anziehungspunkt touristisch zu vermarkten. Tourismus müsse somit konsequenter für eine Vermarktungsstrategie definiert werden.

Auf Nachfrage, warum die SPD erst sehr spät einen eigenen OB-Kandidaten ins Rennen geschickt habe, hat Pascal  Bender geäußert, dass die Neustadter SPD sehr strukturiert vorgegangen sei. Man habe die Anforderungen an einen Oberbürgermeister definiert und dann aus den möglichen Kandidaten den geeignetsten  ausgewählt. Die SPD habe also ihren Kandidaten mindestens ein Jahr vor der CDU benannt. Als neuer Oberbürgermeister würde Pascal Bender in vielen Bereichen und Einzelfragen zu einem anderen Ergebnis kommen, als der jetzige OB Löffler. Das liege aber in der Natur der Sache, sagt er. Seine Devise laute daher: „Gestalten statt verwalten“. Auf diesem Wege wolle er auch die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen. Nur durch Transparenz und Kommunikation könne eine Weiterentwicklung von Neustadt funktionieren. In der Tatsache, dass er als neu gewählter Oberbürgermeister derzeit keine Mehrheiten im Neustadter Rathaus hat, sieht Bender kein Problem, denn er wolle im Stadtrat mit allen Fraktionen konstruktiv zusammen arbeiten. Auch habe er keine Probleme damit, dass die FDP mit Markus Penn den ehrenamtlichen Beigeordneten für die Tourist-, Kongress- und Saalbau GmbH (TKS) stellt. „Ich bin sicher, dass Herr Penn und ich hervorragend zusammen arbeiten werden“, weiß Pascal Bender weiter zu berichten.  Auf Nachfrage, ob sich die SPD bei der nächsten Kommunalwahl eine Koalition mit der CDU vorstellen könne, konterte Bender, dass sich diese Frage derzeit nicht stelle, da es im Stadtrat eine regierende Koalition gebe. Sicherlich könne diese  bei der nächsten Kommunalwahl auch anders aussehen als heute. Zwischen SPD und den Freien Wählern bestehe seit Jahren bereits ein gutes Verhältnis, das gelte auch für den FWG-Bewerber Marc Weigel. Warum dieser bei einer gewonnenen OB-Wahl und der derzeitigen politischen Konstellation im Neustadter Rathaus auch auf die anderen Parteien zugehen will, kann nicht spekuliert werden, sondern müsse man Herr Weigel selbst fragen.

Für Pascal Bender ist die AfD in der Neustadter Kommunalpolitik bisher nicht aktiv und spielt deshalb  in den Umfragen auch keine Rolle. Er sei mit den Bürgerinnen und Bürgern Neustadts im Gespräch und habe aus diesen Gesprächen nicht den Eindruck, dass Neustadt eine weitere Partei im konservativen Spektrum brauche. 

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden