22 | 07 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Neustadt an der Weinstraße: "Gemeinsam den Kinderschutz im Blick"

Bewertung:  / 13
SchwachSuper 

Stadtverwaltung Neustadt lädt zur Netzwerkkonferenz ein - Am Dienstag 6. Juni ins Herz-Jesu-Kloster

Laut RHEINPFALZ-Bericht vom 29. Mai lädt die Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße zur Netzwerkkonferenz mit dem Titel "Gemeinsam den Kinderschutz im Blick" am 6. Juni von 13 - 17 Uhr ins Herz-Jesu-Kloster ein. Die Veranstaltung richtet sich an Akteure im Netzwerk, die in ihrem beruflichen Kontext auch Kontakte zu belasteten Familien haben. Es soll um die Fragen gehen: "Was tun bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung? Wie geht man  mit Unsicherheiten um? Wie gelingt es, unterstützend und gleichsam schützend zu agieren? Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es für Fachkräfte im Prozess der Gefährdungseinschätzung? Referentin ist Elisabeth Schmutz, Diplom-Pädagogin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz. Außerdem gibt es interdisziplinäre Workshops und einen Kurzvortrag von Jutta Diehl, Kinderschutzdienst Neustadt. Die Moderation übernimmt Kirsten Grogro von der Servicestelle Kinderschutz in Mainz.

Nach Rückfrage bei der Stadtverwaltung Neustadt sind auch Personen eingeladen, die sich im Bereich Kindeswohl schon jahrelang engagieren und deren Meinung sicherlich von weitreichender Bedeutung sein wird. (red.)

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden