14 | 11 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Architekturpreis für das Hambacher Schloss

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Gewinner des DAM-Preises Deutschland geht an Max Dudler

Gewinner des DAM-Preises für Architektur in Deutschland 2012 ist Max Dudlers Umbau und Erweiterung des Hambacher Schlosses bei Neustadt an der Weinstraße.  Seit dem Jahre 2007 wird dieser Preis jährlich vergeben. Eine wechselnde Jury wählt den Gewinner aus den im Jahrbuch des Deutschen Architekturmuseums (DAM) vorgestellten Projekten aus. Bezeichnend für Dudlers Arbeit ist, dass sämtliche Eingriffe den historischen Bestand unterstützen, aber nicht wesentlich in ihn eingreifen. Der Neubau des Restaurants neben dem Hambacher Schloss basiert auf dem Typus einer benutzbaren dicken Mauer und verfolgt das Prinzip des Weiterbauens der historischen Ringmauern.

Die Jury aus Kuratoren, Architekten und Architekturkritikern unter Vorsitz von Roger Diener, Gewinner des letztjährigen DAM-Preises, wählte aus 22 Arbeiten einstimmig den Umbau und die Erweiterung des Hambacher Schlosses zum Gewinner des DAM-Preises 2012. Roger Diener zur Entscheidung der Jury: „Weder kompromisslos am Jetzt orientiert, noch diskret zurückhaltend entwickelt Max Dudler ein Formenrepertoire, das eng an die autonome Kraft seiner Architektur gebunden bleibt und doch so beweglich ist, dass es das Schloss zu unterstützen vermag.“

Die rheinland-pfälzische Kulturministerin Doris Ahnen sagte zu diesem freudigen Ereignis: „Das Hambacher Schloss macht unser geschichtliches und kulturelles Erbe für alle Generationen hervorragend erfahrbar. Dazu wurde es seit 2006 in beeindruckender Weise umfassend saniert und modernisiert. Dank Max Dudler, der die Geschichte des Schlosses mit moderner Architektur ansprechend und außergewöhnlich verbinden konnte, hat es weiter an Attraktivität für Besucherinnen und Besucher gewonnen.“ Dass seine Arbeit und die seines Teams nun mit dem renommierten DAM Preis für Architektur in Deutschland gekrönt werde, erfülle sie mit Stolz, so die Ministerin weiter. Für die Umbaumaßnahme des Schlosses und den Neubau des Restaurants wurden von der Landesregierung 20,3 Millionen bewilligt.

Die offizielle Verleihung des DAM-Preis für Architektur 2012 sowie die Eröffnung der Ausstellung „Die 22 besten Projekte in/aus Deutschland“ hat am 25. Januar 2013  stattgefunden. Die Publikation „DAM-Jahrbuch 2012/13“ ist bereits im Prestel Verlag erschienen. (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden