21 | 09 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Neustadt: Gemeinsam gegen Kinderarmut

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Patricia Rebres engagiert sich mit Herzblut für bedürftige Kinder

Patricia Rebres engagiert sich seit Jahren gegen Kinderarmut. Seit 2010 ist sie die 1. Vorsitzende des Vereins Act4Aid mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße. Ihr besonderes Anliegen ist, den Menschen zu helfen, die dringend Hilfe brauchen. Viel Verständnis bringt die junge Frau derzeit auch für die Flüchtlingskinder auf, sie erzählt von ihrem Papa, der selbst einmal mit den Eltern und fünf Geschwistern aus der Nähe von Ungarn flüchten musste. Freude bereiten bedeutet für Patricia Rebres, dies nicht nur an Fest- und Feiertagen zu tun, sondern das ganze Jahr über. Aus diesem Grunde setzt sie sich fast täglich für dieses gesellschaftliche Problem ein. Voller Demut erzählt sie von ihrer jüngsten Reise in die Türkei, wo sie mit dem schwerstbehinderten LEON einer Speyerer Familie zur Delphin-Therapie reiste. Längere Zeit betreut sie nun schon den 3jährigen LEON, der sechs Stunden nach seiner Geburt mit Verdacht auf Anpassungsstörungen auf die Intensivstation eines Krankenhauses verlegt wurde. Wenige Tage später lag die erschütternde Diagnose vor: Aufgrund einer Fehlbildung des Gehirns (Lissenzephalie), einer Gehirnlähmung, (Cerebralparese), weiteren Begleiterkrankungen u.a. Epilepsie und einer Hüftdysplasierkrankung ist LEON mehrfach schwerstbehindert. Er kann weder sprechen noch laufen oder sitzen und ist heute noch immer auf dem Entwicklungsstand eines 3 Monate alten Säuglings. LEON wird in Ludwigshafen-Oggersheim betreut.

Weil Patricia Rebres solche herzzerreißenden Schicksalsschläge sehr bewegen, ihr auch die Kinderarmut sehr am Herzen liegt, hat sie sich entschieden, sich für den Verein Act4Aid zu engagieren. Dort setzt sie sich gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen für neue Projekte ein, damit die Familien und deren Kinder am sozialen und kulturellen Leben teilhaben können. Der direkte Kontakt mit den Familien ist Patricia Rebres sehr wichtig, damit gezielt auf die Probleme der Menschen eingegangen werden kann. Ihr Leitsatz ist: „Wer Hilfe benötigt, der bekommt sie auch“. Sie hat derzeit viel zu tun, ihr Engagement stößt inzwischen an Grenzen. „Es ist mittlerweile ein Vollzeitjob“, erzählt sie. Doch sie werde bei ihrer zu bewältigenden Arbeit u.a. von ihrem Lebensgefährten, im letzten Jahr von der Sammelstellenleiterin Steffi, ihrem Kassenwart Kevin und den fleißigen Helfern Timo und Andreas unterstützt, worauf sie sehr stolz sei. Dennoch muss die vielseitige Frau sich auch um ihren Beruf kümmern. Sie ist Vermögensberaterin bei der Deutschen Vermögensberatung mit Sitz in Viernheim und Eventmanagerin bei p-events in Offenbach an der Queich. Einen Acht-Stunden-Tag gibt es für sie nicht, denn nicht nur ihr Beruf, sondern auch ihr soziales Engagement nimmt viel Zeit in Anspruch.

Der Verein sucht derzeit warme Kleidung, um diese an Bedürftige weitergeben zu können. Wer in direkten Kontakt mit der Vorsitzenden treten will, erreicht Sie wie folgt: 1. Vorsitzende: Patricia Rebres, Bachstraße 6, 76877 Offenbach , Telefon: Mobil: 0176 / 70 88 77 71. Näheres kann man auch unter Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4 http://www.act4aid.de/erfahren.

 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden