Filmaufnahmen von OK-TV Ludwigshafen für TV-Fassung des „Ring des Nibelungen“ verlaufen erfolgreich

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: NEUSTADT/WSTR.
Veröffentlicht am Donnerstag, 29. November 2012 03:33

„Siegfried“ und „Götterdämmerung“ liefern eindrucksvolle TV-Aufnahmen - Aufzeichnung der „Götterdämmerung“ im Pfalzbau

Die Dreharbeiten im Pfalzbau im Rahmen der Produktion der TV-Fassung des Ring 2013 – Halle/Ludwigshafen verlaufen nach Plan. „Siegfried“ und „Götterdämmerung“ werden unter der Bildregie von Ringregisseur Prof. Hansgünther Heyme aus bis zu 9 unterschiedlichen Kameraperspektiven aufgezeichnet. Bislang seien die Dreharbeiten für „Siegfried“ erfolgreich abgeschlossen, die Aufzeichnung der „Götterdämmerung“ starteten mit der Generalprobe und werden während der Premiere und einer weiteren Vorstellung fortgesetzt. Dadurch entsteht genügend Bildmaterial für einen auch künstlerisch anspruchsvollen Bildschnitt. Eine erste Sichtung des produzierten Bildmaterials habe die Erwartungen übertroffen, sagten OK-TV Leiter Dr. Wolfgang Ressmann und Prof. Hansgünther Heyme.

Das TV-Projekt „Ring 2013“ wird im Rahmen der Ausbildung angehender Mediengestalter Bild & Ton von OK-TV Ludwigshafen auch im Ausbildungsverbund mit der Colab gGmbH in Speyer, Azubis weiterer Ausbildungsbildungsbetriebe sowie Studentinnen und Studenten umgesetzt. „Die Produktion des „Rings“ ist auch für unsere Crew eine große Herausforderung, die Konzentration, Durchhaltevermögen und Begeisterung für ein großartiges Projekt erfordert. Die Zusammenarbeit mit Hansgünther Heyme, der deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Team des Pfalzbaus bei einem derartigen Großprojekt bietet im Gegenzug einmalige Lernchancen für unsere Crew, sagte Ressmann. (red.)
 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden