19 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Neustadter Realschule plus: Keine Asbestfasern in der Luft

Bewertung:  / 0

Stadtverwaltung Neustadt: Keine gesundheitliche Gefahr

Bei Raumluftuntersuchungen auf künstliche Mineralfasern in Räumen der Realschule plus am Schulzentrum Böbig konnten keine Asbest- oder andere, lungengängigen künstlichen Mineralfasern festgestellt werden. Das attestiert ein Gutachten des TÜVs Saar, welches die Abteilung Gebäudemanagement in Auftrag gegeben hatte. Ende Oktober waren im Zuge der Planungen für den Umbau der Realschule Plus Trennwandelemente auf Schadstoffe geprüft worden, dabei hatte man in Sockelleisten und Wänden geringe Mengen Asbest entdeckt.

Weiterlesen: Neustadter Realschule plus: Keine Asbestfasern in der Luft

Asbestfall in Kita Duttweiler

Bewertung:  / 0

Der Kindergarten kann geöffnet bleiben

Im Rahmen der Umbaumaßnahmen für eine zweite Kindergartengruppe in der Kita Duttweiler ist in einem Raum im ersten Obergeschoss Asbest entdeckt worden. Offenbar ist vor vielen Jahren ein Stück Fensterbank - es handelt sich dabei um eine zementgebundene Asbestfaserplatte - beschädigt worden. Die Platte war mit Möbeln zugestellt gewesen, der Raum wurde zuletzt lediglich als Lager- und Abstellraum genutzt. Beim Ausräumen der Möbel im Vorfeld des Umbaus war der Schaden jetzt entdeckt worden.

Weiterlesen: Asbestfall in Kita Duttweiler

Zukunft der HERTIE-Standorte – Interessenten für Immobilie in Neustadt an der Weinstraße vorhanden

Bewertung:  / 0

Wiederbelebung der Immobilie mit Parkhaus wäre wichtig für die Stadt

Die weitere Zukunft der leerstehenden HERTIE-Gebäude war Thema eines Treffens bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Die Vertreter der HERTIE-Städte kamen dort erneut mit dem beauftragten Makler, den holländischen Insolvenzverwaltern, der Anwältin des englischen Gläubigers und der Deutschen Bank zusammen. Die Maklerfirma CR informierte über die Fortschritte der letzten beiden Monate, die seit dem Treffen in Bingen vergangen sind. Von den 31 noch verbliebenen ehemaligen HERTIE-Standorten sollen bis Ende dieses Monats weitere fünf verwertet sein. Das Ziel, binnen 24 Monaten alle Standorte zu entwickeln, habe man seitens der Firma CR fest im Visier.

Weiterlesen: Zukunft der HERTIE-Standorte – Interessenten für Immobilie in Neustadt an der Weinstraße vorhanden

Markus Kruppenbacher neuer stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur

Bewertung:  / 0

Stolz auf sein neues Amt

Im November 2012 wurde Markus Kruppenbacher zum neuen stellvertretenden Stadtfeuerwehrinspekteur von Neustadt an der Weinstraße gewählt. Er tritt die Nachfolge von Otto Fürst an, der am 8. Dezember mit Erreichen des 63. Lebensjahres ausscheidet. Kruppenbacher war bisher Zugführer des Löschzugs Süd und damit für Hambach und Diedesfeld verantwortlich. „Ich freue mich unglaublich, dass es geklappt hat und bin sehr stolz, dieses Amt ausführen zu dürfen“, sagte der neue Stellvertreter von Feuerwehrinspekteur Volker Schönig nach der Wahl. Zweiter stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur ist Stefan Klein.

Weiterlesen: Markus Kruppenbacher neuer stellvertretender Stadtfeuerwehrinspekteur

"Sie finden den Groove“ - Neustadter Kulturpreis an die „Blue Note Big Band“

Bewertung:  / 0

Aus Schülerprojekt wurde beachtliches Jazzorchester

Ursprünglich wollten sie Swing für die Region spielen. Nach 25 Jahren wurde aus dem Schülerprojekt einer Tanzkapelle eine respektable Big Band und ein weithin beachtetes Jazzorchester: Die „Blue Note Big Band“ erhielt den Kulturpreis 2012 des Stadtverbandes für Kultur Neustadt. Vorsitzender Hansjürgen Hoffmann meinte in seiner Begrüßung, dass sich das Orchester unter der Leitung von Bernd Gaudera, Musiklehrer im Hannah-Arendt-Gymnasium Haßloch, „große Verdienste um die Stadt Neustadt erworben“ habe.

Weiterlesen: "Sie finden den Groove“ - Neustadter Kulturpreis an die „Blue Note Big Band“

Erste Neustadterin erhält Zertifikat zur „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kitas“

Bewertung:  / 0

Corinna Hirsch von Kita Lachen-Speyerdorf ausgezeichnet

Rheinland-Pfalz ist das erste Bundesland, das Erzieherinnen und Erzieher zu Fachkräften qualifiziert, um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in den Kindertagesstätten mit Leben zu füllen. Es geht dabei um den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur, den kindgerechten Kontakt mit Boden, Wasser, Tieren und Pflanzen.  In Neustadt an der Weinstraße hat Corinna Hirsch aus der städtischen Kindertagesstätte Lachen-Speyerdorf als erste Erzieherin dieses Zertifikat in Mainz erworben, zusammen mit 52 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Weiterlesen: Erste Neustadterin erhält Zertifikat zur „Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kitas“

Neustadt: Näh- und Strickcafé im Mehrgenerationenhaus

Bewertung:  / 0

Jeden Donnerstag Treffen der Näh- und Strickbegeisterten

An kalten Wintertagen wärmen Mützen, Jacken und Schals Körper und Seele. Mit Dekorationen wie Decken, Vorhängen und Kissen wirkt das Zuhause zudem molliger und heimeliger. Noch schöner ist es, wenn diese Dinge selbst gefertigt sind. Deshalb treffen sich im Mehrgenerationenhaus jeden Donnerstag Näh- und Strickbegeisterte, die Freude am gemeinsamen Handarbeiten haben. Anfänger sind herzlich willkommen und werden kompetent beraten.

Weiterlesen: Neustadt: Näh- und Strickcafé im Mehrgenerationenhaus

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden