22 | 02 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„Ideenflug“-Sonderpreis für Neustadter Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Bewertung:  / 0

Team "GH 4 Flugsimulator" glückliche Preisträger - Gewinn in Berlin abgeholt

Beim Schülerwettbewerb „Ideenflug“ hat das Team „GH 4 Flugsimulator“ des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums den Sonderpreis „Präsentation/Visualisierung“ erhalten. Für die Verleihung reisten Tim Münster, Mark Knittel, Jan Lingenfelder, Elias Deuschle und Justin Jausel zum EADS-Schülertag nach Berlin. Als Preisgeld gab es 1.000 Euro. Die fünf hatten einen Flugsimulator entwickelt, der – mit eigener Kabine und „richtigen“ Armaturen – Geräusche und Bewegungen der Computer-Flugsequenz realistisch nachahmen und sich in verschiedene Achsen drehen kann.

Weiterlesen: „Ideenflug“-Sonderpreis für Neustadter Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Bündnis 90/Die GRÜNEN sehen hochfliegende Tunnenpläne von CDU und FWG endgültig gescheitert

Bewertung:  / 1

Neue Chancen für eine moderate Stadt- und Verkehrsentwicklung in Neustadt

Durch den eindeutigen demokratischen Entscheid der Neustadter Bürgerinnen und Bürger sind die hochfliegenden Tunnelpläne von CDU und FWG, sowie der Stadtspitze endgültig gescheitert. Bürger und Bürgerinitiativen wirklich ernstzunehmen und effektiv in die städtischen Planungen mit einzubeziehen wäre die Lektion, welche die Verwaltungsspitze und die im Rat vertretene Mehrheitsfraktionen (CDU/FWG) nun eigentlich endlich gelernt haben sollten, sagen Neustadts Grünen. Nach diesem klaren Bürgervotum für eine moderate Stadt- und Verkehrsentwicklung öffneten sich nun kreative Freiräume für eine zeitnahe Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes, der Verstetigung des Verkehrsdurchflusses auf der B 39, der Restrukturierung des Winzinger Knotens und der weiteren Stadt- und Dorfentwicklung.

Weiterlesen: Bündnis 90/Die GRÜNEN sehen hochfliegende Tunnenpläne von CDU und FWG endgültig gescheitert

Neustadt: Anliegerversammlung zum dritten Bauabschnitt der Hauptstrasse

Bewertung:  / 0

Baubeginn: Januar 2014 - Ende der Baumaßnahme Weihnachten 2014

Rund 25 Personen waren auf Einladung der Tiefbauabteilung in die Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums gekommen. Thema war die Vorstellung der Sanierungspläne für den dritten Bauabschnitt in der Hauptstraße. Nach Auskunft von Alex Stork wurden insbesondere Fragen zum Bauablauf, der Erreichbarkeit der Geschäfte sowie Dauer und Umfang der Arbeiten gestellt. Auch in diesem Teil der Hauptstraße wird die so genannte, sechseckige Schinkelleuchte zum Einsatz kommen. Sie werden an den alten Standorten an den Häuserwänden montiert. Ob zusätzliche Punkte notwendig sind, wird gerade geprüft.

Weiterlesen: Neustadt: Anliegerversammlung zum dritten Bauabschnitt der Hauptstrasse

Neustadts OB Löffler besucht Druckerei Lehnen

Bewertung:  / 0

Druckerbranche extrem schwierig geworden - Durch Spezialisierungen Nischen gesichert

Im Rahmen seiner regelmäßigen Betriebsbesuche – in den vergangenen Jahren kamen rund 300 zusammen – besuchte Oberbürgermeister Hans Georg Löffler die Druckerei Lehnen Im Altenschemel in Lachen-Speyerdorf. Geführt wird sie in zweiter Generation von Raimund Lehnen, Gründer war 1950 Josef Lehnen. Er freue sich über den Besuch und das offene, konstruktive Gespräch, sagte Firmeninhaber Lehnen. Obwohl die Druckbranche in den vergangenen Jahren extrem schwierig geworden sei – bedingt durch neue Kommunikationswege, standardisierte Druckverfahren und Druckereien in Grenzregionen – sei es ihnen gelungen, durch Spezialisierungen, anspruchsvolle Printmedien und das Aufspüren von Nischen ihren Standort in Neustadt an der Weinstraße zu sichern.

Weiterlesen: Neustadts OB Löffler besucht Druckerei Lehnen

Kindertheater im Hambacher Schloss

Bewertung:  / 0

Start mit dem „Zauberlehrling“ nach Goethe

Die beliebten Kindertheater stehen im Hambacher Schloss in den nächsten drei Monaten wieder auf dem Programm. Das Figurentheater „Der Zauberlehrling“ erwartet Kinder ab 6 Jahre am Sonntag, 27. Oktober um 11 Uhr als erstes. Präsentiert wird es von der „Dornerei“ aus Neustadt-Mußbach. Das Puppen-Spektakel entstand nach der Ballade von Goethe. Kaum ist der alte Hexenmeister fort, schickt der neugierige Zauberlehrling den Besen übermütig zum Wasserholen an den Fluss, vergisst das Zauberwort, das dessen ruhelose Geschäftigkeit stoppen könnte, und spaltet den nimmermüden Wasserträger mit einem Beilhieb. Beide Besenhälften rappeln sich auf und sie laufen und laufen… Nass und nässer wird's im Zauberschloss und der verzweifelte Zauberlehrling wird die Geister, die er rief, so leicht nicht wieder los!

Weiterlesen: Kindertheater im Hambacher Schloss

Bürgerbefragung „Projekt B39“: Mehrheit stimmt dagegen

Bewertung:  / 0

"Projekt B39" von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neustadt abgelehnt

Die Auszählung der Bürgerbefragung zum „Projekt B39“ ist beendet. Von 42.489 Wahlberechtigten gaben 24.074 einen Stimmzettel ab. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 56,7 Prozent. Das sind 1,1 Prozent oder 572 Stimmen mehr als bei der Wahl zum Stadtrat 2009. Ungültige Stimmen gab es 100. Mit Ja stimmten 10.272 Bürgerinnen und Bürger (42,8 Prozent), mit Nein 13.702 (57,2 Prozent). Damit ist das notwendige Quorum von 20 Prozent (8.497 Stimmen) erreicht und das „Projekt B39“ abgelehnt.

Weiterlesen: Bürgerbefragung „Projekt B39“: Mehrheit stimmt dagegen

Stadt Neustadt hofft auf baldigen Hertie-Verkauf

Bewertung:  / 0

Bis Ende 2014 sollen alle drei rheinland-pfälzischen Häuser verkauft sein

Ein Jahr nach dem ersten Treffen der Hertiestädte in Bingen gab es Mitte September in Bingen eine Zwischenbilanz zu den Vermarktungsanstrengungen von CR Management Investment. Zwölf der 32 Standorte konnten inzwischen verkauft werden. Von den drei rheinland-pfälzischen Häusern - Bingen, Idar-Obersten und Neustadt an der Weinstraße - allerdings noch keines. Sebastian Mogos-Lindemann von CR zeigte sich zuversichtlich, dass bis Jahresende noch vier weitere Immobilien veräußert werden können. An seinem Ziel, bis Ende 2014 alle restlichen Objekte verkauft zu haben, halte er fest. Diese freiwillige Selbstverpflichtung von CR sei realistisch. Das Engagement von CR sei sehr hoch und auch der Einsatz und die Anstrengungen der Städte groß. So hat beispielsweise der Neustadter Stadtrat bereits einen Bebauungsplanaufstellungsbeschluss für das Gebiet gefasst.

Weiterlesen: Stadt Neustadt hofft auf baldigen Hertie-Verkauf

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden