15 | 07 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Benefiz-Abend des Vereins "Hand des Menschen - Kindern eine Zukunft geben e.V."

Bewertung:  / 1

Am Samstag, 3. März um 18.30 Uhr im Palatina-Hotel Neustadt an der Weinstraße

Es gibt viele Wege die Welt weiterzuentwickeln und in eine gute Zukunft zu führen. Hand des Menschen ist davon überzeugt, dass die Zukunft unserer Welt in den Kindern von heute liegt - und, dass jedes dieser Kinder das Recht auf Bildung und Gesundheit hat. Denn nur so werden die Erwachsenen von morgen eine bessere Welt gestalten können. Um diese Vision zu verwirklichen und dafür garantieren zu können, dass die Hilfe bei den Menschen ankommt, hat eine Gruppe von Studenten sich im Jahr 2012 dazu entschlossen, die gemeinnützige Organisation „Hand des Menschen – Kindern eine Zukunft geben e.V." zu gründen. Im August 2017 feiert der Verein mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße sein fünfjähriges Bestehen und blickt zurück auf spannende Jahre voller Herausforderungen und großartiger Momente. Die Arbeit von inzwischen fast 70 Mitgliedern ist zu 100 % ehrenamtlich und richtet sich an benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Indien und Kenia. Mit ihren Projekten und Patenschaften, möchten sie den Kindern eine Perspektive geben und nachhaltig Strukturen schaffen. Um dies umzusetzen und um die Arbeit an den tatsächlich existierenden Bedürfnissen auszurichten, arbeitet der Verein mit Partnern vor Ort zusammen. Durch eine gute Zusammenarbeit und die Unterstützung externer Berater, konnten bereits weit über 800 Kinder erreicht werden, die die Möglichkeit bekommen von ihren Rechten Gebrauch zu machen.  Darüber hinaus umfasst die Unterstützung die medizinische Versorgung, Kleidung, Bildung und ein Zuhause.  Dafür wurden die jungen Menschen in den vergangen Jahren bereits mehrfach ausgezeichnet und erhalten auch Unterstützung von Schulen aus der Region.

Weiterlesen: Benefiz-Abend des Vereins "Hand des Menschen - Kindern eine Zukunft geben e.V."

Neustadt an der Weinstraße: Roswitha Oswald-Mutschler (SPD) gibt Ratsmandat ab - 13 Jahre Einsatz für Neustadt

Bewertung:  / 2

Nachrücker im Stadtrat:  Andreas Böhringer - Roswitha Oswald-Mutschler bleibt im Stadtrechtsausschuss

Auf der ersten Sitzung des Neustadter Stadtrats im Jahr 2018 in dieser Woche wird die SPD-Fraktion auf ein langjähriges Mitglied verzichten müssen. Zum Ende des vergangenen Jahres hat Roswitha Oswald-Mutschler (SPD) ihr Mandat aufgeben. Aus familiären Gründen muss sie ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten einschränken. Oswald-Mutschler, die mit ihrem Mann das Küchenstudio Mutschler führt, war 13 Jahre lang Mitglied des Stadtrats und hierbei auch Mitglied des WEG-Aufsichtsrates, des Schulträger- und des Jugendhilfeausschusses. „Gerade in den Themen Schule und Soziales hat Roswitha sich mit viel Engagement und guten Konzepten zum Wohl unserer Stadt eingebracht“, hebt Pascal Bender, Fraktionsvorsitzender der SPD hervor. „Ihre zielstrebige Art, bei der sie aber stets auch kompromissfähig ist, hat sie zu einem wertvollen Mitglied unserer Fraktion gemacht. Ohne ihre Impulse zur Schulentwicklung und zur Schulsozialarbeit wäre Neustadt ein Stück ärmer“, sagt Bender. Neben ihrer Arbeit im Stadtrat und in den Ausschüssen ist Oswald-Mutschler stark in „ihrem“ Stadtteil Winzingen verwurzelt. Ob im Bürgerverein Winzina oder im Netzwerk Branchweiler, sie engagiert sich weiter für Neustadt. „Ich möchte die Erfahrungen und auch die Begegnungen mit den vielen Menschen in den Parteien und der Verwaltung nicht missen“, blickt Oswald-Mutschler auf ihr Mandat zurück. „Ich gehe Neustadt und der SPD ja nicht ganz verloren, im Stadtrechtsausschuss und im Ortsverein bleibe ich aktiv“, betont sie.

Weiterlesen: Neustadt an der Weinstraße: Roswitha Oswald-Mutschler (SPD) gibt Ratsmandat ab - 13 Jahre...

Öffentliche Verhandlung im Fall Kuwalewsky am 09. Januar 2018 vor dem Amtsgericht Neustadt

Bewertung:  / 8

Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker hat Strafantrag wegen Verleumdung gegen Andrea Kuwalewsky gestellt

Die Fortsetzung der öffentlichen Verhandlung im Fall Kuwalewsky geht am 09.01.2018 in die nächste Runde. Als erster Verhandlungstag war der 21. Dezember 2017 angesetzt. Tatbestand: Der am 03.11.2017 tödlich verunglückte Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker hatte bereits vor längerer Zeit Strafantrag gegen Andrea Kuwalewsky wegen Verleumdung gestellt. Anklägerin dieses Strafantrages war seinerzeit Staatsanwältin Unger von der Staatsanwaltschaft Frankenthal. Die Strafverhandlung wird am kommenden Dienstag von Oberstaatsanwalt Diehl fortgesetzt, weil sich Staatsanwältin UNGER derzeit in Mutterschutzurlaub befindet. Die Verhandlung wird vom Vorsitzenden Richter Schwarz geleitet. Die Gerichtsverhandlung findet am Dienstag, 09.01.2018 ab 15 Uhr im Hauptgebäude des Amtsgerichts Neustadt, Zimmer C 9, statt. Da es eine Öffentliche Verhandlung ist, sind alle Interessierten und Prozessbeobachter berechtigt, an diesem Gerichtsprozess teilzunehmen.

Weiterlesen: Öffentliche Verhandlung im Fall Kuwalewsky am 09. Januar 2018 vor dem Amtsgericht Neustadt

Neubau für Marienhaus Klinikum Hetzelstift

Bewertung:  / 2

Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Pläne des Trägers - Zuschuss für Neubau soll fließen!!

In einer Pressemeldung vom 28.08.2017 teilt die Stadtverwaltung Neustadt folgendes mit: "Bei einem gemeinsamen Treffen in Neustadt an der   Weinstraße mit  Oberbürgermeister  Hans  Georg  Löffler,  Bürgermeister  Ingo  Röthlingshöfer,  den  Landtagsabgeordneten  Giorgina  Kazungu-Haß  und  Dirk  Herber sowie Vertretern  der  Stadtratsfraktionen,  haben  sich  sowohl  die  Landesregierung , wie  auch  die  Marienhaus  Kliniken  GmbH  als  Trägerin  des  Neustadter  Krankenhauses Hetzelstift für einen kompletten Neubau ausgesprochen. Der Staatssekretär  im  rheinland-pfälzischen  Ministerium  für  Soziales,  Arbeit,  Gesundheit  und  Demografie, David  Langner erklärte, dass  das  Land  zum  Standort Neustadt an der   Weinstraße   stehe und ein   Neubau des   Krankenhauses die Ziel führendste Variante darstelle. Die Marienhaus GmbH könne daher nun die Vorentwurfsplanung in Angriff nehmen. Auch von Seiten der Marienhaus Kliniken GmbH wird ein Krankenhausneubau als die beste  Lösung angesehen. Geschäftsführer  Dr. Klaus-Peter  Reimund  erklärte,  dies sei ein  klares Bekenntnis zu  Neustadt. Ein Neubau biete gegenüber einer Sanierung deutliche Vorteile. Der   Bevölkerung stehen ein neuer Bettentrakt und alle Funktionsbereiche schneller in einem modernen und  zeitgemäßen  Zustand  zur  Verfügung. Zudem  wird  die  Belastung  der  Patienten  durch  Baulärm  und  Störungen  minimiert.

Weiterlesen: Neubau für Marienhaus Klinikum Hetzelstift

Tafel Neustadt: Mitarbeiter(innen) in Neustadt gesucht

Bewertung:  / 6

Voraussetzung: Teamfähigkeit, soziales Interesse und Flexibilität

Die Tafel Neustadt suchen ehrenamtliche Mitarbeiter für ihren Tafelladen. Die Tätigkeit findet im Tafelladen statt und erstreckt sich auf das Sortieren und Einräumen der angelieferten Lebensmittel und Waren. Je nach Bedarf soll auch bei der Kundenausgabe bzw. Lebensmittelausgabe geholfen werden. Voraussetzung für diese Tätiglkeit ist Teamfähigkeit, soziales Interesse und Flexibilität. Der Einsatzort findet ausschließlich in Neustadt statt. Zeitaufwand: Circa 4 Stunden pro Wochentag, vorrangig muss samstags bei der Lebensmittelausgabe (14-tägig) odeer evtl. freitags beim Einräumen der Lebensmittel geholfen werden. Geboten wird laut Aussage eines Tafel-Mitarbeiters ein freundliches Arbeitsklima.

Weiterlesen: Tafel Neustadt: Mitarbeiter(innen) in Neustadt gesucht

Strafverfahren gegen Andrea Kuwalewsky vertagt

Bewertung:  / 4

Weitere  Zeugen sollen vernommen werden!!

Die öffentliche Verhandlung gegen Andrea Kuwalewsky, die wegen des Strafantrages von Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker für den 09.01.2018 beim Amtsgericht Neustadt angesetzt war, wurde auf den 23. Januar vertagt. Es sollen weitere Zeugen vernommen werden, die zum Tatvorwurf der Verleumdung aussagen sollen. Der am 03.11.2017 tödlich verunglückte Rechtsanwalt Saschenbrecker hatte vor einiger Zeit einen Strafantrag gegen die Angeklagte bei der Staatsanwaltschaft gestellt. Die Anklageschrift  wurde von Staatsanwältin UNGER verfasst. Wegen ihres Mutterschutzurlaubes wird die Verhandlung von Oberstaatsanwalt Diehl weitergeführt und von Richter Schwarz geleitet. NACHRICHTEN REGIONAL hatte mehrmals über den Fall Kuwalewsky berichtet. In dem ursprünglichen Prozess, wo es u.a. um den Vorwurf von Kindesmissbrauch ging,  wurde Andrea Kuwalewsky zunächst von Rechtsanwalt Thomas Saschenbrecker, auch von Rechtsanwalt Seitz sowie von Rechtsanwalt Michael Langhans vertreten.

Weiterlesen: Strafverfahren gegen Andrea Kuwalewsky vertagt

Das Hetzelstift-Krankenhaus in Neustadt wird neu gebaut

Bewertung:  / 2

Hauptgebäude soll komplett abgerissen werden - Land Rheinland-Pfalz will Neubau zu 90 Prozent bezuschussen!!

Laut Rheinpfalzbericht vom 25.08.2017 soll das 1968 eingeweihte Hauptgebäude des Neustadter Krankenhauses Hetzelstift komplett abgerissen werden. Das war der Plan des neuen kaufmännischen Leiters und Geschäftsführers, Jens Nily, der im Juni 2014 die Nachfolge von Harald Loerler angetreten hatte. Das Land Rheinland-Pfalz sowie die Marienhaus Kliniken GmbH haben sich darauf geeinigt, dass das Hetzelstift-Krankenhaus in Neustadt am bisherigen Standort neu gebaut wird. Der denkmalgeschützte Verwaltungstrakt soll allerdings erhalten bleiben. Eine Sanierung der Gebäude hätte 100 Millionen Euro verschlungen, ein Neubau sei aber kostengünstiger als eine Sanierung. Das Hetzelstift verfüge derzeit über 360 Betten. Im Jahre 1981 hatte die Stadt Neustadt das Krankenhaus an den Orden der Waldbreitbacher Franziskanerinnen verkauft. Mit Beginn seiner Amtszeit hatte Nily große Pläne, das Krankenhaus-Projekt zügig durchzuführen. Mit dem Neubau sollte bereits 2015 begonnen werden. Das Land hat laut Rheinpfalzbericht vom 11.06.2014 berreits ihre Zusage erteilt, 90 Prozent der Investitionskosten zu übernehmen und den privaten Krankenhausträger, die Marienhaus-Stiftung, zu bezuschussen. Die Neustadter Krankenhaus-GmbH betreibt derzeit 20 Krankenhäuser in vier Bundesländern.

Weiterlesen: Das Hetzelstift-Krankenhaus in Neustadt wird neu gebaut

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden