24 | 06 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Filmfestival kooperiert mit Netzwerk zum Demografischen Wandel

Bewertung:  / 0

Kurzfilme zum Thema Generationen in Heidelberg und Mannheim

Das Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel (RDW) in der Metropolregion Rhein-Neckar und das Europäische Filmfestival der Generation haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Demzufolge wird im Rahmen des Festivals, das vom 25. – 28. Juni parallel in Frankfurt, Hanau, Mannheim und Heidelberg gastiert, eine Vorführung von Kurzfilmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar zum Thema Generationen stattfinden. Geplant ist der 28. Juni um 16:30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Mannheimer Kino CinemaxX. Im Anschluss ist eine Besprechung der Filme geplant, an der neben Experten aus der Altersforschung auch Verbandsdirektor Ralph Schlusche als Vorsitzender des RDW-Lenkungskreises teilnehmen wird.

Weiterlesen: Filmfestival kooperiert mit Netzwerk zum Demografischen Wandel

Beratungsangebot in Sachen Demografie weiter verbessert

Bewertung:  / 0

Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel und Hochschule Ludwigshafen kooperieren

Nachdem Anfang Dezember sowohl das Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel (RDW) als auch die Hochschule Ludwigshafen am Rhein mit ihren jeweiligen Bewerbungen im Demografie-Förderprogramm „unternehmensWert: Mensch“ erfolgreich waren, kommt es nun in der Projekt-Umsetzung zum Zusammenschluss. Somit arbeiten nun die beiden Erstberater in der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig. In den Räumlichkeiten des Verbandes Region Rhein-Neckar unterschrieben der Vorsitzende des RDW-Lenkungskreises, Ralph Schlusche, und der Präsident der Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Prof. Dr. Peter Mudra, die entsprechende Kooperationsvereinbarung.

Weiterlesen: Beratungsangebot in Sachen Demografie weiter verbessert

Landrat Dallinger rollender Botschaftern der Metropolregion Rhein-Neckar

Bewertung:  / 0

Start geglückt - Pilotprojekt läuft weiter!!

Neuer Kennzeichenhalter Dallinger macht Autos zu rollenden Botschaftern der Metropolregion Rhein-Neckar. Heimatverbundene Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises aufgepasst: Wer sein Auto in den kommenden Monaten an- oder ummeldet, kann sich gleichzeitig auch zur Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) bekennen. Denn in den beiden Zulassungsstellen Sinsheim und Wiesloch gibt es seit Ende Dezember sofort kostenlose Nummernschildhalter im metropolregionalen Look, die beim Wechsel der amtlichen Kennzeichen schnell montiert sind. „Eine klasse Idee, die der Rhein-Neckar-Kreis im Rahmen seines Pilotprojekts zur Online-Zulassung gerne unterstützt“, so Landrat Stefan Dallinger, der seinen Dienstwagen bereits in einen rollenden Botschafter der Region verwandelt hat. Die schwarzen Halterungen aus Kunststoff glänzen mit zwei MRN-Logos und dem Schriftzug „Metropolregion Rhein-Neckar“.

Weiterlesen: Landrat Dallinger rollender Botschaftern der Metropolregion Rhein-Neckar

Energieakteure aus der Region vernetzen sich

Bewertung:  / 0

Energiewandel gemeinsam gestalten - Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit stärken

Die regionalen Akteure im Bereich „Energie und Umwelt“ arbeiten enger zusammen, um ihre Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und gleichzeitig den Energiewandel in der Metropol-region Rhein-Neckar gemeinsam zu gestalten. 32 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen haben jetzt ihren Beitritt zum Cluster „Energie und Umwelt“ der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH erklärt. Damit leisten sie nicht nur ideell, sondern auch finanziell einen wichtigen Beitrag, die Metropolregion Rhein-Neckar bis 2020 zu einer Vorbildregion auf dem Gebiet der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien zu machen.

Weiterlesen: Energieakteure aus der Region vernetzen sich

Hochwasser – ein kalkulierbares Risiko?

Bewertung:  / 0

10. Hochwasserschutzforum in Mannheim - Organisatoren mit Veranstaltung zufrieden

Ist Hochwasser ein kalkulierbares Risiko? Diese Frage stellten sich mehr als 100 Vertreter aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Fachbehörden beim 10. Hochwasserschutzforum in Mannheim. Zu dem länderübergreifenden, seit 2003 jährlich stattfindenden Forum hatten der Verband Region Rhein-Neckar, die Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Pfalz und Rhein-Neckar sowie die WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung mbH aus Karlsruhe eingeladen.

Weiterlesen: Hochwasser – ein kalkulierbares Risiko?

Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und ZukunftsRegion Westpfalz

Bewertung:  / 0

Metropolregion Rhein-Neckar und Westpfalz vertiefen Zusammenarbeit

Hochrangige Vertreter der Metropolregion Rhein-Neckar und der Westpfalz haben im südpfälzischen Annweiler eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit kann die projektbezogene Zusammenarbeit der beiden Nachbarn auch im Bereich der Regionalentwicklung weiter intensiviert werden. Der zunächst für fünf Jahre geschlossene Vertrag umfasst die Themenfelder Wirtschaftsförderung, Fachkräftesicherung, Standortmarketing, Wissenschaft, E-Government, Energie/Klimaschutz, Gesundheitswirtschaft, Kultur, Tourismus und Verkehr. Neben gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen innerhalb dieser Bereiche soll künftig insbesondere der Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Vorständen und Geschäftsführungen beider Vereine verstärkt werden.

Weiterlesen: Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und ZukunftsRegion Westpfalz

VKU-LANDESGRUPPENVERSAMMLUNG Rheinland-Pfalz - Vorstand neu gewählt

Bewertung:  / 0

Wolfgang Bühring im Amt bestätigt - Forderung: Energiekonzept braucht politischen Masterplan

Am 23. November fand die Mitgliederversammlung der Landesgruppe Rheinland-Pfalz des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) in Speyer statt. Auf dem Programm stand unter anderem die Wahl des neuen Vorstands. Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH, wurde in seiner Funktion als Landesgruppenvorsitzender für die nächsten vier Jahre wiedergewählt. Neben Bühring wurden ebenso die stellvertretenden Landesgruppenvorsitzenden Oberbürgermeister Nikolaus Roth aus Neuwied, der Geschäftsführer der Stadtwerke Pirmasens GmbH, Klaus Kreibich, und Oberbürgermeister Dr. Bernhard Matheis aus Pirmasens bestätigt.

Weiterlesen: VKU-LANDESGRUPPENVERSAMMLUNG Rheinland-Pfalz - Vorstand neu gewählt

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden