27 | 05 | 2018

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Stefan Rebmann: Schwarz-gelb spart weiter zulasten der Feuerwehren und Sanitätsorganisationen

Bewertung:  / 0

Kürzungen von Bund sollen zurückgenommen werden - Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe erhalten

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Stefan Rebmann aus Mannheim kritisiert anlässlich eines am 20. Dezember stattfindenden Besuchs bei der Freiwilligen Feuerwehr Wallstadt die schwarz-gelbe Koalition in Berlin, weil sie ihre Politik der Kürzungen bei Freiwilligen Feuerwehren und Sanitätsorganisationen weiter fortsetze. In den letzten drei Jahren sind die Mittel des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) für den Erwerb von Fahrzeugen für den Brand- und ABC-Schutz sowie für das Betreuungs- und Sanitätswesen von 66,935 Millionen auf 47,796 Millionen Euro zusammengestrichen worden.

Weiterlesen: Stefan Rebmann: Schwarz-gelb spart weiter zulasten der Feuerwehren und Sanitätsorganisationen

Eine Gemeinschaftsschule für den Mannheimer Süden?

Bewertung:  / 0

Diskussionsveranstaltung mit der baden-württembergischen Kultusministerin Warminski-Leitheußer

Könnte eine Gemeinschaftsschule zum Beispiel auf der Rheinau eine gute Ergänzung der Mannheimer Schullandschaft sein? Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer und Gesamtelternbeirat Matthias Mackert sind davon überzeugt und waren Ende November in Begleitung von Schulrat Endrik Ebel vom Staatlichen Schulamt Mannheim auf der Rheinau um für diese Schulform zu werben. Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD und moderiert von Julia Lück stellten sich die Fachleute den Fragen der Gäste im Seniorenzentrum Rheinauer Tor am Karlsplatz.

Weiterlesen: Eine Gemeinschaftsschule für den Mannheimer Süden?

Ehrenamtlich Engagierte im politischen Berlin

Bewertung:  / 0

Bundestagsabgeordneter Rebmann (SPD) empfängt Besuchergruppe aus Mannheim

Wie und wo findet Politik in Baden-Württemberg, in Deutschland und in der Europäischen Unionstatt? Welchen Lauf nahm die Entwicklung der Demokratie in Deutschland, welche Brüche zeichnetensie und an welchen Orten haben Politik und Geschichte in Berlin ihre Spuren hinterlassen? Diesen Fragen gingen politisch interessierte Mannheimerinnen und Mannheimer nach, als sie auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Stefan Rebmann Anfang Oktober nach Berlin reisten. Eingeladen waren ehrenamtlich engagierte Mitglieder Mannheimer Sportvereine.

Weiterlesen: Ehrenamtlich Engagierte im politischen Berlin

Jusos Mannheim erfreut über neues Wahlrecht

Bewertung:  / 0

Wir haben lange dafür gekämpft – Wahlrecht ab 16 kommt!

Mit Freude nehmen die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) Mannheim zur Kenntnis, dass die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre bei der Kommunalwahl noch im Laufe der aktuellen grün-roten Legislaturperiode umgesetzt wird. Der Juso-Kreisvorsitzende Christian Dristram erklärt dazu: „Es macht uns stolz, dass unsere seit vielen Jahren bestehende Forderung, nach der Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre, nun unter unserem Innenminister Reinhold Gall (SPD) in die Tat umgesetzt wird. Es ist dem Druck aller Jusos in Baden-Württemberg zu verdanken, dass bereits bei der Kommunalwahl 2014 auch Jugendliche unter 18 Jahren an der Wahl teilnehmen können."

Weiterlesen: Jusos Mannheim erfreut über neues Wahlrecht

Vortrag und Diskussionsveranstaltung mit Ralf Boes zum Thema "Grundeinkommen"

Bewertung:  / 0

Am Mittwoch, 10. Oktober in den Kulturbrücken Mannheim-Jungbusch

Ralph Boes – Freiheit-Gleichheit-Grundeinkommen – eine neue soziale Idee tritt ins Gespräch. Am 10.10.2012 ab 19:00 Uhr lädt Occupy-Mannheim alle interessierten Bürger zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Ralph Boes in die Kulturbrücken (Hafenstr. 72, Mannheim-Jungbusch) ein. Der Berliner Ralph Boes ist derzeit bundesweit einer der populärsten Hartz IV Gegner und BGE (Bedingungsloses Grundeinkommen) Befürworter. Mit seinem "Brandbrief eines entschiedenen Bürgers" setzte Ralph Boes ein Zeichen und fordert nachhaltig zum zivilen Ungehorsam auf. Die Veranstaltung wird unter anderem von Attac Ludwigshafen, der Initiative Bedingungsloses Grundeinkommen Frankenthal - Ludwigshafen, der Piratenpartei Rhein-Pfalz, usw. unterstützt.

Weiterlesen: Vortrag und Diskussionsveranstaltung mit Ralf Boes zum Thema "Grundeinkommen"

Jusos Mannheim kritisieren menschenfeindliche Äußerungen von Innenminister Friedrich

Bewertung:  / 0

Sie werben für größere Akzeptanz

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) im Kreisverband Mannheim verurteilen die menschenfeindlichen Äußerungen von Innenminister Hans-Peter Friedrich zur angedachten Kürzung von Bezügen und zur Formulierung strengerer Einreiseregeln für Roma aus Serbien und Mazedonien scharf. Roma migrieren in der Regel nicht aus freiem Wunsch  nach Deutschland, sondern werden durch den alltägliche Rassismus in ihren Herkunftsländern hierzu bewegt. „Bundesinnenminister Friedrich stellt sich mit seinen Äußerungen wieder einmal selbst ins Aus“, äußert sich Christian Dristram, Vorsitzender der Kreis-Jusos.

Weiterlesen: Jusos Mannheim kritisieren menschenfeindliche Äußerungen von Innenminister Friedrich

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER

miXXoffice.de

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden