03 | 07 | 2020
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Auswirkungen der Corona-Pandemie: IHK Pfalz bietet kostenlose Krisenberatung an

Bewertung:  / 10
SchwachSuper 
Zehnköpfiges Team steht für telefonischem multimediale oder persönliche Orientierungsberatung zur Verfügung 
 
Ludwigshafen. Die IHK Pfalz unterstützt ihre Mitgliedsunternehmen mit einer neuen Form der Krisenberatung. Hierbei werden die vielfältigen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das eigene Unternehmen identifiziert und ihre Wirkung strukturiert bewertet. Ein zehnköpfiges Team steht allen Interessierten für eine telefonische, multimediale oder auch persönliche Orientierungsberatung zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht eine Checkliste, die eine Schwachstellenanalyse ermöglicht. Daraus lassen sich individuelle Ansätze ableiten– zum Beispiel zur Stabilisierung der Liquidität und zur Prozessoptimierung. Auch die Lehren aus der Krise kommen nicht zu kurz - die Prävention einer möglichen kommenden Krise steht ebenfalls auf dem Beratungsplan. 
 
Die Schwachstellenanalyse bietet eine fundierte Grundlage für eine tiefer gehende Fachberatung. Daher informiert die IHK auch über Förderprogramme, mit denen Unternehmensberater finanziert werden können. Die IHK-Krisenberater sind unter der Corona-Hotline 0621 5904-1456 zu erreichen. Zur Vorbereitung können interessierte Unternehmen einen Analyse-Fragebogen nutzen, den sie unter www.pfalz.ihk24.de/raus-aus-der-krise anfordern können. (red.)
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden