22 | 01 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

„Rhein-Neckar Creativ“ verwandelt Friedrich-Ebert-Halle in Kreativparadies - Veranstalter rechnet am 26. und 27. Januar mit über 10.000 Besuchern

Bewertung:  / 6
Zum 8. Mal bundes Programm und Mitmachaktionen für die ganze Familie - Erstmals vergünstigter Ticketkauf über das Internet möglich
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Im Januar steigt in Ludwigshafen wieder DAS Highlight für Bastelfreunde und Do-it-Yourself-Fans: Am 26. und 27. Januar öffnet die Rhein-Neckar Creativ-Messe in der Friedrich-Ebert-Halle ihre Tore und lädt bereits zum achten Mal über 10.000 kreativbegeisterte Besucher zum Einkaufen, Mitbasteln und Ideen sammeln ein. Zwei Tage wird die Location im Ebertpark so wieder zum Forum und Treffpunkt rund um Handarbeit, Basteln und kreatives Gestalten. Burkhard Lange vom Veranstalter Expo Concept: „Bei Kreativbegeisterten aus der Metropolregion Rhein-Neckar hat die Veranstaltung im Terminkalender längst einen festen Platz. Seit unserer Premiere 2012 konnten wir die Besucherzahl jährlich deutlich steigern, im letzten Jahr knackten wir zu unserer Freude erstmals die 11.000-Besucher-Marke. Ob Schauen, Stöbern, Mitmachen oder kreatives Austauschen, die Rhein-Neckar Creativ ist eine Messe mit Wohlfühlfaktor für Besucher von 8 bis 88 Jahren".

Sparkassenstiftung hilft mit Spenden

Bewertung:  / 4
18 Projekte und Initiativen aus Ludwigshafen profitieren davon - Förderanfragen können gestellt werden!!
 
Ludwigshafen: Die Stiftung der ehemaligen Stadtsparkasse Ludwigshafen a. Rh. wird in den nächsten Tagen 60.260 Euro ausschütten. Sie ist eine von fünf selbständigen Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz.  Gefördert wird: das International Festival für Kinder und Jugendliche 2019, die Ausstellung „Vom Wiederaufbau zum Wirtschaftswunder - Die 1950er Jahre“, ein Interkultureller Märchenworkshop für Grundschulkinder, das Theaterstück des Jungen Pfalzbaus „LU & Du - Geschichte(n) vom Berliner Platz“, das Kita-Projekt "Raumgestaltung" der Kindertagesstätte Karl-Krämer-Straße, ein Projekt zur Förderung des Übergangs von der Kindertagesstätte in die Schule in den Kindertagesstätten LU-Mitte, ein Projekt Videogestütztes Arbeiten im Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung, die Umgestaltung eines Jugendspielfeldes des TV 1895 Edigheim, die Spielplatzneugestaltung des Wassersportverein Vorwärts Ludwigshafen, die Jugendkunstschule unARTig des Kunstvereins Ludwigshafen, die Veranstaltungsreihe „Wie wollen wir leben. Utopien als Chance“ des Förderkreises Friedenskirche, der 23. Pfälzische Landesposaunentag in Ludwigshafen, ein Medienprojekt mit jungen Menschen des Offenen Kanal Ludwigshafen sowie das Jubiläumskonzert des Sinfonischen Blasorchesters Ludwigshafen. 

Umgang mit Schreckschuss- und Signalwaffen an Silvester und Neujahr 2018

Bewertung:  / 6
Stadt Ludwigshafen weist auf Vorschriften hin
 
Mit Blick auf den bevorstehenden Jahreswechsel und das in diesem Zusammenhang übliche Abbrennen sowie Abschießen von Silvesterfeuerwerk weist der Bereich Öffentliche Ordnung der Stadtverwaltung Ludwigshafen auf die dabei einzuhaltenden Vorschriften hin. Das Verschießen von speziell für Schreckschuss- und Signalwaffen zugelassener Silvestermunition ist ohne behördliche Erlaubnis lediglich auf befriedeten beziehungsweise umzäunten Anwesen zulässig. Dabei kann es sich um ein eigenes oder – mit Zustimmung der Eigentümerin oder des Eigentümers – auch um ein fremdes Grundstück handeln. Um zu vermeiden, dass Geschosse das jeweilige Grundstück verlassen, muss die Schussabgabe senkrecht über den Kopf nach oben erfolgen, wobei auf genügend Abstand zu brennbaren Objekten zu achten ist. 

Ludwigshafen: Kinder und Jugendliche aus Lorient erleben Weihnachten in Deutschland

Bewertung:  / 2
Offizielle Begrüßung am 27. Dezember im Wilhelm-Hack-Museum
 
In der Zeit vom 26. bis 30. Dezember 2018 sind Kinder und Jugendliche aus der französischen Partnerstadt Lorient zu Gast in Ludwigshafen. Die unter dem Motto "Noël en Allemagne" ("Weihnachten in Deutschland") stehende Begegnung wird von der Deutsch-Französischen Gesellschaft Ludwigshafen-Mannheim e. V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Lorient veranstaltet. Im Rahmen des Besuches erhalten Kinder und Jugendliche aus Lorient die Möglichkeit, Gleichaltrige aus Ludwigshafen kennenzulernen, und die Sprache und Kultur ihres Nachbarlandes teilweise spielerisch zu entdecken.

Leicht bekleideter Bettler erhält Platzverweis vom kommunalen Vollzugsdienst Ludwigshafen

Bewertung:  / 7
 
Ermittlungen ergaben: Mann wohnt in benachbartem Seniorenheim
 
Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am Sonntagnachmittag, 16. Dezember 2018, einem uneinsichtigen, bettelnden Mann einen Platzverweis erteilt. Passanten hatten kurz nach 13 Uhr die für diese Jahreszeit leicht bekleidete Person in der Kirchenstraße der Polizei gemeldet, die den KVD um Anfahrt bat. Im Gespräch beschimpfte er die Einsatzkräfte und gab die Bettelei zu. Es ließ sich ermitteln, dass der Mann Bewohner eines Seniorenheims in der Nähe ist. Dorthin begleitete ihn der KVD zurück und bat ihn dort, auf das Betteln zu verzichten. Als sich der Mann erneut anschickte, zu betteln, erteilten ihm die Einsatzkräfte einen Platzverweis, welchem er dann nachkam.

Stadt Ludwigshafen erhält Zuwendung von Landesregierung

Bewertung:  / 6
Bewilligung von 5,4 Millionen Euro für Sanierung Stadthaus-Nord
 
Die Stadt Ludwigshafen erhält eine Zuwendung in Höhe von 5,4 Millionen Euro für die Sanierung des Stadthauses Nord. Diese Antwort erhielten die Landtagsabgeordneten Heike Scharfenberger und Anke Simon auf Anfrage vom Ministerium des Innern und Sport. Die Gewährung der Zuwendung erfolgt aus dem kommunalen Investitionsprogramm 3.0 und ist für Erneuerung des Daches, der Fenstern, der Fassade und der Haustechnik des städtischen Gebäudes am Europlatz vorgese-hen. Bei der Berechnung der Zuwendung, 4.800.000 Euro vom Bund und 600.000 Euro vom Land, wurden zu-wendungsfähige Kosten in Höhe von 6.000.000 Euro zu Grunde gelegt. 

Tanzstück "La Fresque" im Ludwigshafener Pfalzbau

Bewertung:  / 8
Am 07. und 08. Januar 2019, jeweils um 19.30 Uhr

Mit einem hinreißend märchenhaften Tanzstück gastiert das französische Ballet Preljocaj am Montag, 7.1. und am Dienstag, 8.1.2019, jeweils um 19.30 Uhr im Theater im Pfalzbau. Angelin Preljocaj, gefeierter Star der Tanzszene, Sohn albanischer Migranten, setzt mit La Fresque seine künstlerische Auseinandersetzung mit Märchen und Erzählungen fort. Seine Choreographie nach der chinesischen Sage Das Wandgemälde veran¬schaulicht in einer träumerischen Atmosphäre die poetische Kraft der Bildkunst.  Um sich vor einem heraufziehenden Sturm in Sicherheit zu bringen, suchen zwei Männer Zuflucht in einem Tempel. Dort entdecken sie ein wunderschönes Wandgemälde, auf dem eine Gruppe junger Mädchen dargestellt ist. Der eine, Chu, verliebt sich unsterblich in eines der Mädchen, und  – hingerissen von der Schönheit der jungen Frau – findet sich plötzlich als Teil des Freskos wieder. Mit ihm werden die Zuschauer nun in einem wunderbaren Bewe-gungs¬strudel fortgetragen, ausdrucksstarke Tanzszenen mit artistischen Elementen und ge-fühlvolle Passagen fügen sich zu einem stimmungsvollen Meisterwerk zusammen. Projektio-nen der Haare (Videos: Constance Guisset), die die Betrachter wie im Strudel mitreißen,  unterstreichen die schwebend irreale Atmosphäre. 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden