Lesermeinung zu dem Artikel: Einen Stellvertreter Dieter Schuhmacher der den Genossen den Gnadenstoss gibt!!

Bewertung:  / 33
SchwachSuper 
Kategorie: LESERBRIEFE
Veröffentlicht am Sonntag, 24. März 2013 21:20

Herr Schuhmacher: Es reicht nun so langsam, machen Sie den Stuhl für fähige Menschen frei!!!

Folgende Lesermeinung von R. Schmitt aus Bad Dürkheim erreichte heute unsere Redaktion: "So langsam muss ich mich fragen, was ein Vereinsvorsitzender alles anstellen darf, wie lange so etwas noch geduldet wird? Ich habe den  Bericht in der Rheinpfalz gelesen, ein Herr Schuhmacher, der als Vorsitzender des Roten Kreuzes in Haßloch regiert, darf wahllos ehrenamtliche Bürger, die ihre private Zeit dem Ortsverein zur Verfügung stellen wollten, einfach hinauswerfen und dann auch noch mit Hausverbot belegen? Gibt es da keine weiteren Vorstandsmitglieder, die diesem Treiben einen Riegel vorschieben oder sind die genauso eingestellt?

Sollte ein Verein nicht daran arbeiten, seine Mitglieder zu erweitern oder wieso sucht man in einer anderen Anzeige dann wieder nach Mitgliedern? Muss man speziell einem Dieter Schuhmacher gefallen um in einem Verein eine ehrenamtliche Tätigkeit ausführen zu dürfen? Wie lange wird so ein Verhalten noch toleriert und geduldet?

So ein Verhalten schadet doch einem Verein mehr, als es nützt, wieso wird so etwas nicht gestoppt?
Ich selbst war über 20 Jahre ehrenamtlich in einem Verein, aber das, was man über Herrn Schuhmacher liest, das ist eine Schande und gleichzeitig eine Blamage für den besagten Verein! Wie ich gestern gelesen habe, gibt es den Herrn Schuhmacher in verschiedenen Variationen bei facebook, vielleicht sollte er sich mal rechtfertigen, wieso er mal Dieter Schuhmacher, Diether Schuhm und auch Dietrich Schuhmi heißt, was soll da vertuscht und verschleiert werden?

Ist so ein Mann vertrauenswürdig, wenn er sich als Diether Schuhm in facebook als Rot-Kreuzler präsentiert? Für welchen Verein trägt er den Namen Dietrich Schuhmi? Als Privatmensch heißt er dann anscheinend wieder Dieter Schuhmacher: Ist so ein Vorstand noch tragbar?

Welcher gesunde Mensch meldet sich unter verschiedenen Namen an? Gibt es dann demnächst für das neu ergatterte Amt als stellvertretender Vorstand in der SPD einen neuen Namen und in facebook ein neues Profil? Wenn man nicht ein Amt anständig ausführen kann, wieso läßt man sich dann im nächsten Verein wieder als Vorstand wählen?

Manche bekommen anscheinend den Hals nicht voll, Herr Schuhmacher, Herr Schuhmi bzw. Herr Schuhm, es reicht nun so langsam, machen Sie den Stuhl für fähige Menschen frei und verschonen Sie das Rote Kreuz mit Ihren seltsamen und schon fast kriminellen Methoden!". (red.)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden