Südliche Weinstraße präsentiert sich auf der Landesgartenschau Landau

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: LDKRS SÜDL. WSTR.
Veröffentlicht am Donnerstag, 11. Dezember 2014 01:08

“Gärten der Pfalz“ und deren typische Landschaftsräume präsentieren

Die Landesgartenschau ist eine Bühne für die Region und möchte ihren Besuchern den einzigartigen Charakter der Pfalz vorstellen. Die Kooperation zwischen der Landesgartenschau und den  Verbandsgemeinden  der Südlichen Weinstraße ist mittlerweile weit fortgeschritten. Am 09.12.2014 erläuterte Torsten Blank, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land, gemeinsam mit Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und der Landrätin der Südlichen Weinstraße, Theresia Riedmaier, die Grundzüge der Zusammenarbeit. Anfang nächsten Jahres soll in einem Folgetermin die Kooperation zwischen der Landesgartenschau und dem Landkreis Germersheim vorgestellt werden. Den einzigartigen Charakter der Pfalz einer großen Öffentlichkeit präsentieren und die gesamte Region nachhaltig stärken – das war von Anfang an das erklärte Ziel der Landesgartenschau Landau, wie Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer betont: „Unsere reizvolle Region mit all ihren touristischen Höhepunkten kann die Landesgartenschau als effektive Plattform für ihre Präsentation nutzen“.

In den Plänen zur Landesgartenschau wird dieses Vorhaben deutlich: Die gastronomischen Anbieter werden 2015 Spezialitäten der Region präsentieren und auch im Veranstaltungsbereich nimmt das Thema Heimat einen großen Platz ein. Eine besondere Würdigung erfährt die Region im Ausstellungsbereich der Landesgartenschau: Die “Gärten der Pfalz“ werden die typischen Landschaftsräume und Besonderheiten der Pfalz im Gartenformat abbilden. Elf Themengärten sollen den Besuchern die Vielfalt vorstellen - vom Waldgarten über den Gemüsegarten bis hin zum Industriegarten.

Die Vinothek rundet den Auftritt der Region auf dem Gartenschaugelände ab. Hier können die Besucher erlesene Weine aus der Pfalz kosten. Auch die touristischen Organisationen werden auf der Landesgartenschau in den Räumlichkeiten von Par Terre darüber informieren, was die Südliche Weinstraße und die Pfalz so einzigartig macht. 
 
Ein besonderes Anliegen der Landesgartenschau ist die aktive Einbindung der Städte und Gemeinden der Südpfalz. Diese konstruktive Zusammenarbeit sieht Landrätin Theresia Riedmaier als Grundstein für den Erfolg an: „Der Erfolg von Großveranstaltungen hängt maßgeblich von der Einbeziehung der Region ab, wie vorangegangene Gartenschauen eindrucksvoll gezeigt haben. In Landau befinden wir uns mit dem Konzept der Beteiligung der Südlichen Weinstraße auf einem guten Weg“. Die Kooperation zwischen der Landesgartenschau Landau 2015 und den Städten und Gemeinden der Südlichen Weinstraße ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass die Planer das Ergebnis der bisherigen Arbeit der Öffentlichkeit vorstellen konnten. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Schlimmer und Landrätin Riedmaier präsentierte Torsten Blank, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land, am 09.12.2014 die Grundzüge der Kooperation, die den Titel UmLandAU trägt. Kern der Zusammenarbeit ist ein hochwertiger Ausstellungsbeitrag im Rahmen der „Gärten der Pfalz“: In einem Fotoprojekt wird die Südliche Weinstraße ihre zahlreichen touristischen Höhepunkte bildlich darstellen. Die großformatigen Fotos sind den Themengebieten Wein, Genuss, Aktiv, Entschleunigung und Wellness, Kunst und Kultur sowie Landschaft zugeordnet und sollen die Besucher der Landesgartenschau zu Folgebesuchen animieren. Für jedes Themenfeld wird es in den “Gärten der Pfalz“ eine Konstruktion in Form eines Dreiecks geben, sodass drei großformatige Fotos jeweils ein Thema repräsen-tieren. Auch am Veranstaltungsprogramm der Landesgartenschau wird sich die Südliche Weinstraße 2015 umfassend beteiligen. Bürgermeister Torsten Blank fasste den Weg der Kooperation zusammen: „Allen Beteiligten war schnell klar, wie sehr beide Seiten von die-ser Zusammenarbeit profitieren werden. Der Weg zum gemeinsamen Projekt war nicht immer leicht, aber letztlich ungemein produktiv“.

Neben der Südlichen Weinstraße wird sich auch der Landkreis Germersheim auf der Landesgartenschau präsentieren. Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder  hat bereits angekündigt, dass für Anfang 2015 ein Folgetermin vorgesehen ist, bei dem der Landkreis Germersheim sein Konzept der Beteiligung an der Landesgartenschau vorstellen wird. (red.)


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden