25 | 08 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

STADTRADELN im Kreis Bad Dürkheim vom 14. August bis 3. September 2019

Bewertung:  / 10
SchwachSuper 
Kommunen satteln die Räder - Viele Aktionen zum Start am 14. August geplant
 
In wenigen Tagen geht es los: Von Haßloch im Süden bis Grünstadt im Norden, die Kommunen im Landkreis rufen drei Wochen lang ab 14. August zum aktiven Radeln auf und gehen selbst mit gutem Beispiel voran. Es gilt, möglichst viele Fahrrad-Kilometer zu sammeln – damit gewinnt nicht nur die Umwelt, sondern es warten auch Preise auf die eifrigsten Radler. Die Bürgermeister radeln mit, und auch die Verwaltungen stellen Rad-Teams. Am Mittwoch, 14. August, läuten viele Kommunen die Wochen mit einer speziellen Aktion ein.  Die gefahrenen Radkilometer werden in verschiedenen Kategorien gewertet: Für jeden selbst bzw. für das eigene Team, für die Kommune, in der man wohnt oder arbeitet, und letztlich auch für den Landkreis, der sich im bundesweiten Vergleich misst. Jeder Kilometer zählt: Auch wer sich nur ab und zu aufs Rad schwingt oder kleine Strecken zurücklegt, bringt den Landkreis in der Gesamtwertung nach vorne und hilft mit, den Kreis zum besten „Newcomer“ beim STADTRADELN werden zu lassen.
 
„Momentan liegt in Rheinland-Pfalz Trier vorne mit 300.000 Radkilometern insgesamt. Deutschlandweit ist der Landkreis Hildesheim mit rund 400.000 Kilometern in Führung bei den Newcomern. Ich bin mir sicher, das können wir toppen“, ruft Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld auf, in die Pedale zu treten.
 
Die Sparkasse Rhein-Haardt belohnt die radaktivsten Schulen mit Geldpreisen für Klimaschutzprojekte. Für die drei besten Grund- und weiterführenden Schulen im Gebiet Bad Dürkheim, Frankenthal und Neustadt warten 500 Euro (1. Platz), 300 Euro (2. Platz) und 150 Euro (3. Platz). Die übrigen Preise lobt die jeweilige Gemeinde aus. 
 
Mit gutem Beispiel vorangehen und möglichst konsequent auf Autofahrten verzichten werden vier Verbands- bzw. Stadt-Bürgermeister aus dem Kreis: Sie werden als sogenannte „Stars“ im Rahmen der STADTRADELN-Aktion quasi „gegeneinander“ und auch gegen ihre Bürgerinnen und Bürger antreten, möglichst viele Radkilometer sammeln und über ihre Erfahrungen, während sie nach Möglichkeit auf Autofahrten verzichten, berichten. Christoph Glogger aus Bad Dürkheim, Peter Lubenau aus Deidesheim, Klaus Wagner aus Grünstadt und Torsten Bechtel aus Wachenheim stellen sich der Herausforderung. 
An vielen Ortseingängen stehen übrigens die bunten Räder, die unter anderem beim Sommerfest des Landkreises im Juni gestaltet wurden, um auf die Aktion hinzuweisen. 
 
Im gleichen Zeitraum wie die STADTRADELN-Wochen finden auch die Aktionswochen „Bad Dürkheim: Ein Kreis voller Energie“ statt, in der in Kooperation mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz, Akteure der Energiewende in Vorträgen, Führungen und Mitmachaktionen ihr Engagement für den Klimaschutz vorstellen.  Infos zum Programm: www.earlp.de/aktionswochen2019
 
Auftakt am 14. August 
Am 14. August fällt der Startschuss. Mit „Radlerkaffee“-Aktionen läuten einige Kommunen das STADTRADELN ein. Berufstätige, Schüler und jeder, der seinen morgendlichen Weg am 14. August per Rad zurücklegt, kann sich auf dem Weg an einem zentralen Platz stärken und eventuell noch „Mitradler“ für eine Teamwertung finden. An der Kreisverwaltung in Bad Dürkheim wird um 11 Uhr das STADTRADELN offiziell eingeläutet.
 
Bad Dürkheim:
14. August, 11 Uhr im Kreishaus (Philipp-Fauth-Str. 11): Offizielle Eröffnung der STADTRADEL-Wochen durch Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld mit den „Stadtradelstars“. Gesunder Snack für alle, die mit dem Fahrrad vorbeischauen. Teamfindung und Anmeldung vor Ort möglich, Erklärungen zur App.
 
14. August – 3. September: Radlerstammtisch im Salinencafé während der Aktion jeden Tag ab 10 Uhr. Die Radelnden können sich treffen, den wunderschönen Blick auf die Isenach und eine Tasse Kaffee mit einem speziellen Radlersnack genießen. Salinenstraße 17, 67098 Bad Dürkheim (Gradierbau im Kurpark)
 
VG Deidesheim: 
14. August, ab 7 Uhr vor der VG Deidesheim (Am Bahnhof 5) Brezeln und Säfte/Wasser als Startschuss für alle Radler 
 
VG Freinsheim:
14. August, 7 bis 9 Uhr: Ein Fitnesspaket und einen Kaffee gibt es für alle Radler in Freinsheim vor der Verwaltung, Bahnhofstr. 12 
 
Grünstadt und VG Leiningerland:
14. August, 8.30 Uhr „Radlerfrühstück“ am Alla Hopp-Gelände Grünstadt (Ausgang Unterführung Bahnhof) mit Brezeln und Getränken. Bürgermeister Frank Rüttger und Bürgermeister Klaus Wagner läuten die Aktion STADTRADELN offiziell im Leiningerland ein. Es besteht Gelegenheit zum Austausch und zur Findung von gemeinsamen Rad-Teams. Anschließend startet die erste von drei gemeinsamen Radtouren Richtung Bad Dürkheim zur offiziellen Auftaktveranstaltung des Landkreises Bad Dürkheim – Mitradler willkommen!
 
VG Lambrecht:
14. August, 7.30 Uhr: Bürgermeister Manfred Kirr begrüßt alle Teilnehmer bei einem kleinen „Radfahrerfrühstück“ am Café Piccolo (Backhaus Ehrat), Friedrich-Ebert-Platz 1, 67466 Lambrecht 
 
VG Wachenheim:
15. August, 13 Uhr, im Rahmen der Energiekarawane-Auftaktveranstaltung Präsentation von STADTRADELN und Energiekarawane mit Wasser, Brezeln und Äpfeln – als „Energielieferanten“ (Am alten Galgen 6, Wachenheim)
 
Haßloch:
17. August, STADTRADELN-Frühstückskaffee auf dem Wochenmarkt
 
Wie funktioniert‘s? Anmeldung zum STADTRADELN
Radler, die am STADTRADELN teilnehmen möchten, müssen sich über die Website www.stadtradeln.de online registrieren. Hierbei muss man sich für ein „Team“ entscheiden – hierfür kann man ein eigenes mit Bürokollegen, Mitschülern oder Freunden gründen. Man kann sich aber auch einfach dem Team seines Heimatortes anschließen und damit für sich und seine Gemeinde Kilometer sammeln. Bisher haben sich bereits über 400 Radler in mehr als 80 Teams registriert. Die meisten Teams kann bisher die Stadt Bad Dürkheim verzeichnen: Über 20 sind hier schon angemeldet.
 
Geradelte Kilometer im Aktionszeitraum kann man entweder über die STADTRADELN-App über GPS direkt erfassen lassen. Alternativ gibt man die gefahrenen Kilometer online ein. Je nachdem, in welcher Kommune man arbeitet, zur Schule geht oder lebt, ist die persönliche Registrierung auf der jeweiligen kommunalen Seite möglich:
www.stadtradeln.de/bad-duerkheim
www.stadtradeln.de/deidesheim
www.stadtradeln.de/freinsheim 
www.stadtradeln.de/gruenstadt 
www.stadtradeln.de/hassloch 
www.stadtradeln.de/lambrecht 
www.stadtradeln.de/leiningerland
www.stadtradeln.de/wachenheim
www.stadtradeln.de/landkreis-bad-duerkheim
 
Auf diesen Seiten finden sich auch die persönlichen Ansprechpartner der jeweiligen Gemeinde, die für Nachfragen erreichbar sind. Auch ohne Internet kann man beim STADTRADELN mitmachen: Papierformulare liegen in den Rathäusern aus, man gibt seine geradelten Kilometer dann bei seiner Kommune wieder schriftlich ab. 
 
Wer mag, kann seine STADTRADEL-Erlebnisse auf Social Media teilen – am besten mit dem Hashtag #stadtradelnduw.
Infos unter  www.stadtradeln.de/landkreis-bad-duerkheim   und www.earlp.de/stadtradelnduw (red.)
 
 
 
 
 
Foto: Sonja Schwarz
 

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden