12 | 12 | 2018
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/pfalzfenster_klein.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag in der Stadt Landau und ihren Stadtdörfern

Bewertung:  / 11
SchwachSuper 
Am Sonntag, 18. November 2018
 
 
Vor 100 Jahren endeten mit dem Waffenstillstand in Nordfrankreich die Kampfhandlungen des Ersten Weltkriegs. Die Stadt Landau gedenkt des historischen Datums mit einem Festakt am kommenden Sonntag, 18. November, in der Marienkirche, zu dem Oberbürgermeister Thomas Hirsch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger einlädt. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr in der Marienkirche. Im Anschluss folgt ein gemeinsamer Gang zum französischen Friedhof, wo Kränze niedergelegt werden. Bereits ab 10:30 Uhr findet zudem ein ökumenischer Gottesdienst, ebenfalls in der Marienkirche, statt. Auch in den Landauer Stadtdörfern finden am Volkstrauertag folgende Gedenkfeiern statt:
Arzheim:
Im Anschluss an den Gottesdienst findet um 10:30 Uhr auf dem Friedhof eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung statt. Die Musikkapelle „Kleine Kalmit“ wird die Gedenkfeier mitgestalten.
 
Dammheim:
Um 10:15 Uhr findet ein Gottesdienst in der protestantischen Kirche statt. Nach Ansprachen des Ortsvorstehers Florian Maier und des Diakons Böhm erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Gesangverein. 
 
Godramstein:
Die Gedenkstunde in Godramstein beginnt um 11:45 Uhr mit einem Gottesdienst in der protestantischen Kirche. Ortsvorsteher Michael Schreiner und Diakon Böhm werden jeweils eine Ansprache halten. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Männergesangverein und dem Organisten Rudolf Peter. Anschließend findet am Ehrenmal die Kranzniederlegung statt, die von Alexander Geck mit einem Trompetensolo begleitet wird.
 
Mörlheim:
Die Gedenkfeier in Mörlheim beginnt um 10 Uhr am Ehrenmal. Musikalisch wird sie von der Katholischen Kultuskapelle und dem Cäcilienverein Mörlheim begleitet. Ansprache und Kranzniederlegung übernimmt Ortsvorsteher Joachim Arbogast. Bei schlechter Witterung findet die Gedenkfeier vor der Einsegnungshalle statt.
 
Mörzheim:
Der Gottesdienst findet um 10:30 Uhr in der Protestantischen Kirche statt. Anschließend findet ab 11:30 Uhr ebenfalls in der Kirche unter der Mitwirkung von fEinklang Mörzheim eine Gedenkfeier statt. Darauf erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal.
 
Nußdorf:
In Nußdorf findet um 10 Uhr der Gottesdienst in der Friedhofshalle statt. Anschließend erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Bei der Feier wirkt der Turnverein Nußdorf mit.
 
Queichheim:
Die Gedenkstunde beginnt um 11 Uhr auf dem Platz vor der Einsegnungshalle auf dem Friedhof. Die stellvertretende Ortsvorsteherin Annette Krohmer wird eine Ansprache halten. Anschließend wird Pfarrer Leonhard einige Gedenkworte sprechen. Darauf folgt der gemeinsame Gang zum Ehrenmal. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Katholischen Kultuskapelle Mörlheim. Die Kranzniederlegung übernimmt der Schützenverein Queichheim.
 
Wollmesheim:
Um 9:15 Uhr findet der Gottesdienst unter Mitwirkung des Gesangsvereins in der evangelischen Kirche statt. Anschließend erfolgt um 10 Uhr die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof.
 
 

1. FC 08 Haßloch

FENSTER DER PFALZ
PFALZFENSTER
partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden