11 | 11 | 2019
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.nachrichten-regional.de/images/stories/Anzeigen/hautnah.jpg'

WERBE-LINKS:

Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

Rufen Sie uns an und
sichern Sie sich
Frühbucherpreise!

06324-981504

Landau: Gemeinsam für ein gutes Stadtklima

Bewertung:  / 6
Infoveranstaltung zum Zwischenstand des Klimaanpassungskonhzeptes - Am Donnerstag, 14. März im Gemeindesaal der Pfarrei Heilig Kreuz
 
Rekordhitze und Starkregenereignisse haben es im vergangenen Jahr deutlich gezeigt: Klimaschutz und Klimawandel zählen auch in der Stadt Landau zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Aus diesem Grund lässt die Stadt aktuell ein Klimaanpassungskonzept erstellen, das das Stadtklima analysieren und eine Strategie zur Anpassung an die klimatischen Veränderungen entwerfen soll. In einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, 14. März, im Gemeindesaal der Pfarrei Heilig Kreuz, wird der aktuelle Stand des Konzepts vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Neben der Vorstellung der bisherigen Arbeit des beauftragten Fachplanungsbüros sollen im Rahmen der Veranstaltung auch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen. Ziel ist es, in einen kreativen Austausch zu treten und gemeinsam Ideen zur konkreten Umsetzung des Konzepts zu entwickeln.

Jutta Brummer wird neue Leiterin der Maria-Ward-Schule in Landau

Bewertung:  / 3
Seit 1990 Lehrerin an dder Maria-Ward-Schule - Übernahme der Schulleitung seit 1. Februar
 
Landau. Das Bistum Speyer überträgt Studiendirektorin Jutta Brummer zum 1. Februar die Leitung der Maria-Ward-Schule in Landau. Jutta Brummer stammt aus Landau und ist selbst Schülerin der Maria-Ward-Schule gewesen. Sie studierte auf Lehramt in den Fächern Geschichte und Biologie und absolvierte das erste und das zweite Staatsexamen. Seit dem Jahr 1990 ist sie Lehrerin an der Maria-Ward-Schule, seit 1997 leitet sie die Mittelstufe. In Nachfolge von Edeltraud Ludwig wurde sie 2011 zudem zur zweiten stellvertretenden Schulleiterin ernannt. Fragen der Didaktik und das Profil der Schule sind seitdem wichtige Arbeitsschwerpunkte von ihr. So hat sie maßgeblich an den pädagogischen Leitlinien der Schule, dem Leitbild und der Einführung der Kompetenztage in der Maria-Ward-Schule mitgewirkt.

Ausstellung „modern baroque“ in der Städtischen Galerie Villa Streccius in Landau

Bewertung:  / 1
13 internationale Künstlerinnen und Künstler auf dem Weg zwischen "Barockisierung" und aktuellen "Modernen" - Offizielle Eröffnung am 1. Februar um 20 Uhr
 
„modern baroque“ ist ein Ausstellungsprojekt mit 13 internationalen Künstlerinnen und Künstlern, das barockisierende Tendenzen in der Kunst der aktuellen Moderne untersucht. Die Ausstellung der städtischen Kulturabteilung wurde von Dr. Lida von Mengden kuratiert und ist vom 2. Februar bis zum 17. März in der Städtischen Galerie Villa Streccius in Landau zu sehen.  In „modern baroque“ geht es nicht um ein idealisiertes Bild des historischen Barocks, um jenes im Barock vorherrschende Streben nach Größe, Repräsentation und festlichem Luxus, das seinen bildnerischen Ausdruck in einem Gesamtkunstwerk, in dem Architektur, Skulptur, Malerei und Dekor zu einer Einheit verschmolzen wurden, fand. Vielmehr will die Ausstellung eine Reflexion unserer heutigen Gesellschaften sein – im Spiegel jener Phänomene, die wir mit „Barock“ assoziieren. 

Übergabe eines neuen Kommandowagens an die Bereitschaft des DRK Landau

Bewertung:  / 14
Künftig für Sanitätsdienste und Katastrophenschutz im Einsatz
 
Gebrauchter Neuer für das DRK Landau: Die ehrenamtliche Bereitschaft des DRK-Kreisverbands darf sich über einen neuen Kommandowagen freuen. Im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Hirsch, zugleich Präsident des DRK-Kreisverbandes Landau, des Vizepräsidents des DRK Landau, Peter Wollny, und des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Südliche Weinstraße, Bernd Jung, wurde das Fahrzeug jetzt seiner Bestimmung übergeben. Der gebraucht erworbene Kommandowagen kommt künftig im ehrenamtlichen Bereich der Bereitschaft etwa für Sanitätsdienste und im Katastrophenschutz zum Einsatz. Oberbürgermeister Hirsch, der Kreisbereitschaftsleiter Michael Mund symbolisch den Fahrzeugschlüssel überreichte, betonte die Bedeutung eines reibungslos funktionierenden Rettungswesens in der Stadt und der Region und sprach den haupt- und ehrenamtlichen Kräften seinen Dank aus.

Landaus OB Hirsch überzeugt sich von „Qualität und Frische" aus der Region

Bewertung:  / 5
Pfälzer Spezialitäten GmbH Firmenbesuch abgestattet
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei der Pfälzer Spezialitäten GmbH ist der Name Programm: Seit mehr als 40 Jahren produziert das Landauer Unternehmen hochwertige Wurst- und Fleischwaren aus der Pfalz. Erst kürzlich belegte es beim 10. Internationalen Saumagen-Wettbewerb den 1. Platz in der Kategorie „Original Pfälzer Saumagen“. Seit Anfang des Jahres ergänzt außerdem eine vegane Produktreihe das klassische Sortiment des Betriebs. Mit einer Fleischwurst mit reduziertem Salzgehalt bringt das Unternehmen jetzt ein weiteres neues Produkt auf den Markt.  Gemeinsam mit dem städtischen Wirtschaftsförderer Martin Messemer stattete Oberbürgermeister Thomas Hirsch dem Unternehmen im Stadtdorf Mörlheim jetzt einen Firmenbesuch ab und ließ sich von Geschäftsführer Franz Bosch und dem Vorstand der Dieter-Kissel-Stiftung, Helmut Braun, über aktuelle Entwicklungen informieren.
 

Strauss, Mozart und eine Uraufführung: Sinfoniekonzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Landau

Bewertung:  / 2

Am Samstag, 9. Februar 2019 um 20m Uhr in der Jugendstil-Festhalle

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei diesem Konzert ist die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz fest in Frauenhand: Am Samstag, 9. Februar, kommt das renommierte Orchester mit der polnischen Dirigentin Marzena Diakun und der deutschen Saxofonistin Ruth Velten nach Landau. Beide gelten als außergewöhnliche Persönlichkeiten der jungen Musikgeneration und können – basierend auf hervorragenden musikalischen Laufbahnen und Leistungen – bereits aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Das Konzert in der Landauer Jugendstil-Festhalle beginnt um 20 Uhr. Bereits ab 19:20 Uhr führt Peter Imo im Kleinen Saal des Konzerthauses in die Veranstaltung ein. 

Bekannter Karikaturist Frank Hoppmann wird mit Thomas-Nast-Preis 2018 ausgezeichnet

Bewertung:  / 12
Preisverleihung am Dienstag, 4. Dezember in Landau
 
In Erinnerung an Thomas Nast, den in Landau geborenen Zeichner und „Vater der politischen Karikatur in den USA“, verleiht der Thomas-Nast-Verein in Kooperation mit der Stadt Landau in diesem Jahr wieder den Thomas-Nast-Preis für satirische Zeichnung. Die Preisträger stehen nun fest: Mit dem „Großen Thomas-Nast-Preis“ wird der bekannte Karikaturist Frank Hoppmann, der unter anderem für die WELT AM SONNTAG, die Musikzeitschrift Rolling Stone und das Satiremagazin Eulenspiegel zeichnet, geehrt. Weitere Auszeichnungen gehen an Burkhard Fritsche (1. Preis) und den Elsässer Phil Umbdenstock (2. Preis).  Die Preisverleihung findet am Dienstag, 4. Dezember, ab 19 Uhr im Kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle statt und wird von der Stadt Landau veranstaltet. Die Preise sind mit 5.000 Euro (Großer Thomas-Nast-Preis), 1.000 Euro (1. Preis) und 500 Euro (2. Preis) dotiert. Die Festrede hält Prof. Frank Überall, der Vorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands, zur Bedeutung der Karikatur in der modernen Medienwelt.

1. FC 08 Haßloch

partnerdervereine.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden