Ministerpräsidentin Malu Dreyer trägt sich im Goldenen Buch der Stadt Koblenz ein

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Kategorie: KOBLENZ
Veröffentlicht am Montag, 30. November -0001 01:00

Dank der Ministerpräsidentin an viele Menschen, die Flüchtlinge herzlich aufnehmen

Ihre dreizehnte Regionenreise führte Ministerpräsidentin Malu Drey nach Koblenz und in den Nachbarkreis. Nach einer Firmenbesichtigung im Koblenzer Industriegebiet besuchte sie das Koblenzer Rathaus. Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßte Malu Dreyer, die er lange kenne und genauso lange möge, und dankte für die immer gute Zusammenarbeit. Die Ministerpräsidentin revangierte sich mit einem Lob für die gute Entwicklung der Stadt Koblenz, an der sich das Land immer gern beteiligt habe. Ferner bedankte sie sich bei den vielen Menschen, die derzeit helfen, Flüchtlinge herzlich aufzunehmen und in unsere Gesellschaft zu integrieren. Zum Abschluss ihres Besuchs trug sich die Ministerpräsidentin in das Goldene Buch der Stadt Koblenz ein.

Es war übrigens ihr zweiter Eintrag. Im Jahr 2003 fand im Koblenzer Rathaus eine Kabinettssitzung statt, bei der sich alle anwesenden Regierungsmitglieder in das Goldene Buch eintrugen. Malu Dreyer war damals Ministerin für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit. (red.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden