Koblenz: Aus Sporthalle Oberwerth wird CONLOG ARENA

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Kategorie: KOBLENZ
Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Dezember 2012 00:57

Innovativer Impuls von Messen für Sport, Konzerte und Shows

In Deutschland gibt es kaum noch eine größere Veranstaltungshalle, die nicht einen privatwirtschaftlichen Namen trägt. Diesem Trend schließt sich nun auch die Stadt Koblenz an und hat das Namensrecht der Sporthalle Oberwerth an ein Wirtschaftunternehmen aus der Region verkauft. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung wurde das Namensrecht der größten Sport- und Veranstaltungshalle am Mittelrhein mit einer Fassungskapazität von bis zu 5.000 Personen angeboten. Ab dem 01.01.2013 wird die Halle auf dem Oberwerth in Koblenz den neuen Namen CONLOG ARENA tragen und damit ihren öffentlichen Auftritt entscheidend verändern.

Bei dem neuen Namensgeber handelt es sich um die Firma CONLOG Logistik und Consulting GmbH mit Stammsitz in Wittlich. CONLOG ist eine national agierende Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe ELSEN, die ihren Hauptsitz ebenfalls in Wittlich hat. Die international tätige Unternehmensgruppe ELSEN, mit mehreren Niederlassungen im Großraum Koblenz, erwirtschaftet derzeit einen Jahresumsatz von 83 Mio.€, hat mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein dynamischer, ganzheitlicher Logistik- und Personaldienstleister mit hoher Beratungs- und Realisierungskompetenz.

Mit der Übernahme der Namensrechte für die nächsten fünf Jahre, mit Option auf Verlängerung, möchte die Unternehmensgruppe ELSEN zum einen die enge Verbundenheit zur Region zeigen und zum anderen damit ihre Marktposition und Bekanntheitsgrad weiter ausbauen.

Die Stadt Koblenz möchte mit dem Verkauf des Namensrechts ihrer größten Veranstaltungshalle einen zukunftsweisenden Impuls setzen und die derzeit schon nahezu täglich durch Sport, Konzerte, Shows und Messen genutzte Halle, breiter und innovativer vermarkten.

Für die Betreibergesellschaft der “neuen“ Arena, die “Sporthalle Oberwerth GmbH“, ändert sich durch den Namenswechsl nicht, sie zeichnet auch zukünftig verantwortlich vom Gebäudemanagement, über die Auslastung bis hin zum Vertragswesen.

Verändern wird sich dagegen das Logo und der Schriftzug der “neuen“ Arena. Der von CONLOG entworfene neue Arena-Auftritt wird in den kommenden Wochen das bisherige Hallendesign ersetzen. Dies beginnt beim Veranstaltungsplakat und erstreckt sich bis hin zu den Namensänderungen auf den bestehenden Straßenverkehrs- und Hinweisschildern. (red.)
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen OK- Einverstanden